reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

HongKong
Über Himmelshäuser, Haifischflossensuppe und einen duftenden Hafen

9,50 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Ganz gleich, wo man sich in Hongkong aufhält - das Meer ist allgegenwärtig. Und darum herum blitzt die Skyline.17 Jahre nach dem Ende der Kolonialherrschaft hat die chinesische Metropole nichts von ihrer Anziehungskraft eingebüßt: Festlandchinesen strömen in die Stadt der Hoffnung auf ein besseres Leben, Banker aus dem Westen kommen hierher für einen Karrierejob im Finanzsektor. Die einen leben in ärmlichen Zimmern, die anderen in Luxusapartments mit Blick auf Victoria Harbour. Arm neben reich - zu Besuch in einer Meeresstadt der krassen Gegensätze.
Nikolaus Gelpke, Jahrgang 1962, aufgewachsen vor allem in der Schweiz und in Italien, gehört zu den Gründungsmitgliedern von mare. Dogsitter in Halifax, Taucher auf einer kanadischen Austernfarm, Forschungstaucher für die Uni Zürich und Greenpeace, Tauchfahrten mit Jacques Piccard im Tauchboot F. A. Forrel, 1984 an die Uni Kiel und Abschluss des Studiums als Dipl. Meeresbiologe. Begeisterter, aber durchschnittlicher Segler. Die Leidenschaft für die See führte zur Idee von mare. Seither ist er dessen Chefredakteur und Verleger.

Über den Autor



Nikolaus Gelpke, Jahrgang 1962, aufgewachsen vor allem in der Schweiz und in Italien, gehört zu den Gründungsmitgliedern von mare. Dogsitter in Halifax, Taucher auf einer kanadischen Austernfarm, Forschungstaucher für die Uni Zürich und Greenpeace, Tauchfahrten mit Jacques Piccard im Tauchboot F. A. Forrel, 1984 an die Uni Kiel und Abschluss des Studiums als Dipl. Meeresbiologe. Begeisterter, aber durchschnittlicher Segler. Die Leidenschaft für die See führte zur Idee von mare. Seither ist er dessen Chefredakteur und Verleger.


Klappentext



Ganz gleich, wo man sich in Hongkong aufhält - das Meer ist allgegenwärtig. Und darum herum blitzt die Skyline.
17 Jahre nach dem Ende der Kolonialherrschaft hat die chinesische Metropole nichts von ihrer Anziehungskraft eingebüßt: Festlandchinesen strömen in die Stadt der Hoffnung auf ein besseres Leben, Banker aus dem Westen kommen hierher für einen Karrierejob im Finanzsektor. Die einen leben in ärmlichen Zimmern, die anderen in Luxusapartments mit Blick auf Victoria Harbour. Arm neben reich - zu Besuch in einer Meeresstadt der krassen Gegensätze.