Die Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen
Große Klassiker zum kleinen Preis 101
Gottfried August Bürger

3,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

AUTOR: Gottfried August Bürger

Gottfried August Bürger (1747-1794) gelangte als junger Balladendichter zu einiger Berühmtheit, musste sich dann aber als schlecht bezahlter Amtmann und Universitätsdozent in Göttingen durchs Leben schlagen. Seine Version der Münchhausiaden, von der Kritik verrissen, wurde vom Lesepublikum begeistert aufgenommen und bescherte ihm späte Popularität.
Ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft – als berühmt-berüchtigter Lügenbaron erlebt man die tollsten Sachen! Beim riskanten Ritt auf einer Kanonenkugel steigen einem bezüglich des Flugziels schon mal »nicht unerhebliche Bedenklichkeiten zu Kopfe«, und mitunter muss man sich an den eigenen Haaren eben selbst aus dem Morast ziehen, da es ja sonst keiner tut. Die herrlich aberwitzigen Geschichten vom Freiherrn von Münchhausen, die Gottfried August Bürger Ende des 18. Jahrhunderts neu bearbeitete und herausgab, funkeln bis heute vor Einfallsreichtum und grandioser Selbstironie.
Der berühmte Ritt auf einer Kanonenkugel
Ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft - als berühmt-berüchtigter Lügenbaron erlebt man die tollsten Sachen! Beim riskanten Ritt auf einer Kanonenkugel steigen einem bezüglich des Flugziels schon mal "nicht unerhebliche Bedenklichkeiten zu Kopfe", und mitunter muss man sich an den eigenen Haaren eben selbst aus dem Morast ziehen, da es ja sonst keiner tut. Die herrlich aberwitzigen Geschichten vom Freiherrn von Münchhausen, die Gottfried August Bürger Ende des 18. Jahrhunderts neu bearbeitete und herausgab, funkeln bis heute vor Einfallsreichtum und grandioser Selbstironie.


Bürger, Gottfried August
Gottfried August Bürger (1747-1794) gelangte als junger Balladendichter zu einiger Berühmtheit, musste sich dann aber als schlecht bezahlter Amtmann und Universitätsdozent in Göttingen durchs Leben schlagen. Seine Version der Münchhausiaden, von der Kritik verrissen, wurde vom Lesepublikum begeistert aufgenommen und bescherte ihm späte Popularität.

Über den Autor



Gottfried August Bürger (1747-1794) gelangte als junger Balladendichter zu einiger Berühmtheit, musste sich dann aber als schlecht bezahlter Amtmann und Universitätsdozent in Göttingen durchs Leben schlagen. Seine Version der Münchhausiaden, von der Kritik verrissen, wurde vom Lesepublikum begeistert aufgenommen und bescherte ihm späte Popularität.


Klappentext



Ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft - als berühmt-berüchtigter Lügenbaron erlebt man die tollsten Sachen! Beim riskanten Ritt auf einer Kanonenkugel steigen einem bezüglich des Flugziels schon mal »nicht unerhebliche Bedenklichkeiten zu Kopfe«, und mitunter muss man sich an den eigenen Haaren eben selbst aus dem Morast ziehen, da es ja sonst keiner tut. Die herrlich aberwitzigen Geschichten vom Freiherrn von Münchhausen, die Gottfried August Bürger Ende des 18. Jahrhunderts neu bearbeitete und herausgab, funkeln bis heute vor Einfallsreichtum und grandioser Selbstironie.

leseprobe