reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Moll Flanders
Roman
Defoe, Daniel

7,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Moll Flanders

Medium
Seiten
Erscheinungsdatum
Verlag
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Originaltitel
Pseudonym
Inhalt
Sprache
Hersteller
Kategorie
Buchtyp
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Uebersetzer
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Eigentlich meint es das Leben nicht gut mit Moll Flanders: Im berüchtigten Londoner Gefängnis Newgate als uneheliche Tochter einer Diebin geboren, sucht sie zeitlebens nach einem Weg, dem sozialen Elend zu entgehen. Doch trotz zahlreicher Rückschläge schafft sie es immer wieder, sich gegen ihr Schicksal zu stemmen, und am Ende ihrer kuriosen Irrfahrt durchs Leben steht das Glück, das sie so lange gesucht hat. Wie schon in seinem weltberühmten Roman "Robinson Crusoe" ist es Defoes ungeheuer realistische und zum Anfassen nahe Erzählweise, die "Moll Flanders" (1722) zum zeitlosen Klassiker macht.
Daniel Defoe, 1660-1731, wurde in London als Sohn eines Fleischers geboren. Defoe hatte ursprünglich puritanischer Geistlicher werden sollen, entschied sich dann aber für die kaufmännische Laufbahn, wo er allerdings bald scheiterte. Er versuchte sich in mehreren Berufen. Aus dem Wunsch heraus, die praktischen Lebensbedingungen seiner Landsleute zu verbessern, gab er nacheinander mehrere Zeitschriften heraus und verfasste zahlreiche zum Teil satirische Artikel. Ein heftiger Angriff gegen die religiöse Unduldsamkeit der anglikanischen Kirche brachte ihn sogar an den Pranger, wo ihm das Volk jedoch begeistert zujubelte. Nach einem Gefängnisaufenthalt änderte er seinen ursprünglichen Namen (Daniel Foe) in Defoe. Er starb am 26.4.1731 in London.

Klappentext



Eigentlich meint es das Leben nicht gut mit Moll Flanders: Im berüchtigten Londoner Gefängnis Newgate als uneheliche Tochter einer Diebin geboren, sucht sie zeitlebens nach einem Weg, dem sozialen Elend zu entgehen. Doch trotz zahlreicher Rückschläge schafft sie es immer wieder, sich gegen ihr Schicksal zu stemmen, und am Ende ihrer kuriosen Irrfahrt durchs Leben steht das Glück, das sie so lange gesucht hat. Wie schon in seinem weltberühmten Roman »Robinson Crusoe« ist es Defoes ungeheuer realistische und zum Anfassen nahe Erzählweise, die »Moll Flanders« (1722) zum zeitlosen Klassiker macht.

leseprobe