reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Spaziergang durch das alte Leipzig
Historischer Bildband
Künnemann, Otto & Güldemann, Martina

18,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Dieser Band zeigt Leipzig in der Zeit zwischen den Gründerjahren und dem Ersten Weltkrieg, der zeitliche Schwerpunkt liegt um 1895. Es war die Ära der höchsten Blüte einer Stadt, die zu den reichsten in Deutschland zählte. Seit einem halben Jahrtausend war Leipzig bereits Universitätsstadt und seit der Stadtgründung im 12. Jahrhundert ein ständig expandierender Handelsplatz. Als Messestadt, im Druckgewerbe und Verlagswesen sowie in der um 1900 ungemein bedeutenden Pelzbranche war man weltweit führend. Und im kulturellen Bereich galt Leipzig durchaus als Deutschlands Musikhauptstadt. Der erworbene Reichtum fand seinen sichtbarsten Ausdruck in hervorragenden Baumeistern, die großartige Bauten schufen. Ein ganzer Teil ihrer Werke wird im Bild dokumentiert. Damit gibt das Buch auch einen Einblick in das bürgerliche Leben jener Zeit.
Martina Güldemann wurde 1956 in Leipzig geboren und wuchs auch hier auf. Seit 1994 arbeitet sie als freie Journalistin und ist seit 2000 außerdem Inhaberin eines Teeladens. Beim Wartberg Verlag sind von ihr bisher mehr als 20 Bücher erschienen.
2

Über den Autor



Martina Güldemann wurde 1956 in Leipzig geboren und wuchs auch hier auf. Seit 1994 arbeitet sie als freie Journalistin und ist seit 2000 außerdem Inhaberin eines Teeladens. Beim Wartberg Verlag sind von ihr bisher mehr als 20 Bücher erschienen.


Klappentext



Dieser Band zeigt Leipzig in der Zeit zwischen den Gründerjahren und dem Ersten Weltkrieg, der zeitliche Schwerpunkt liegt um 1895. Es war die Ära der höchsten Blüte einer Stadt, die zu den reichsten in Deutschland zählte. Seit einem halben Jahrtausend war Leipzig bereits Universitätsstadt und seit der Stadtgründung im 12. Jahrhundert ein ständig expandierender Handelsplatz. Als Messestadt, im Druckgewerbe und Verlagswesen sowie in der um 1900 ungemein bedeutenden Pelzbranche war man weltweit führend. Und im kulturellen Bereich galt Leipzig durchaus als Deutschlands Musikhauptstadt. Der erworbene Reichtum fand seinen sichtbarsten Ausdruck in hervorragenden Baumeistern, die großartige Bauten schufen. Ein ganzer Teil ihrer Werke wird im Bild dokumentiert. Damit gibt das Buch auch einen Einblick in das bürgerliche Leben jener Zeit.