reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Aufgewachsen in Karl-Marx-Stadt in den 60er und 70er Jahren
Aufgewachsen in
Fiedler, Uwe

12,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Karl-Marx-Stadt - das kam schwer über die Lippen, dass merkten wir schon als Kind. Seltsam auch, dass von den Eltern oder den Großeltern kaum jemand diesen Namen verwendete, wenn er über unsere Stadt sprach. Wir verlebten zwischen gigantischen Neubaugebieten und verwahrlosten, aber romantischen Altbauvierteln eine durchaus unbeschwerte und gelegentlich auch aufregende Kindheit. Wir fühlten uns der DDR zugehörig und mussten doch erleben, wie die Volkspolizei unsere Konzerte mit Schlagstöcken sprengte. Wir sahen unserer Heimatstadt einerseits wachsen, andererseits weiter verfallen. Und wir merkten: Diese Stadt hat was!
Dr. Uwe Fiedler, Jg. 1958, publiziert seit etwa fünf Jahren zu heimatgeschichtlichen sowie kunst- und wissenschaftshistorischen Themen. Er ist Editor bei der deutschsprachigen Wikipedia und hat als Autor zur Sächsischen Biografie und zum Biographischen Lexikon der Oberlausitz beigetragen.

Klappentext



Karl-Marx-Stadt - das kam schwer über die Lippen, dass merkten wir schon als Kind. Seltsam auch, dass von den Eltern oder den Großeltern kaum jemand diesen Namen verwendete, wenn er über unsere Stadt sprach. Wir verlebten zwischen gigantischen Neubaugebieten und verwahrlosten, aber romantischen Altbauvierteln eine durchaus unbeschwerte und gelegentlich auch aufregende Kindheit. Wir fühlten uns der DDR zugehörig und mussten doch erleben, wie die Volkspolizei unsere Konzerte mit Schlagstöcken sprengte. Wir sahen unserer Heimatstadt einerseits wachsen, andererseits weiter verfallen. Und wir merkten: Diese Stadt hat was!


Ähnliche Artikel