reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Die Anfänge der Menschheit
Vom aufrechten Gang bis zu den frühen Hochkulturen

22,45 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Woher kommen wir?
Dieses imposante Werk dokumentiert mit mehr als 800 Abbildungen die Geschichte der menschlichen Evolution. Dabei geht es nicht nur um die biologische, sondern auch um die kulturelle Entwicklung bis zu den frühen Hochkulturen.
Was aßen unsere Vorfahren? Wie bewegten sie sich? Was für Krankheiten hatten sie?
Steinwerkzeuge, Knochenornamente und die ersten Höhlenmalereien erlauben einen Blick in die Kultur der ersten Menschen. Beeindruckende Schädelrekonstruktionen von den niederländischen Präparatoren und Künstlern Adrie und Alfons Kennis erwecken unsere Vorfahren zum Leben und halten uns die Schritte der Evolution vor Augen.
Das Buch ist in fünf Abschnitte gegliedert:
1. Die Erdgeschichte und Suche nach unseren Ahnen. Verschiedene wissenschaftliche Disziplinen wie die Archäologie, die Anthropologie und die Evolutionsbiologie helfen, Fossilien und andere Überreste längst vergangener Zeiten zu verstehen.
2. Evolution und ihre Systematik: Wie entwickelten sich die Primaten?
3. Ein ausführlicher Katalog der verschiedenen Homininen wird vorgestellt - vom Australopithecus über den Homo erectus bis zum Homo sapiens.
4. Die Verbreitung der ersten Menschen wird untersucht und der Leser erfährt Details der Out-of-Africa- Theorie.
5. Der Schritt vom Jäger und Sammler zur Sesshaftigkeit und dem Übergang in die Bronzezeit.
Die Herausgeberin Dr. Alice Roberts ist Ärztin, Osteoarchäologin und Anthropologin. Sie hat für die BBC mehrere Wissenschaftsdokumentationen produziert, u.a. Incredible Human Journey über die Anfänge der Menschheit und zahlreiche Bücher geschrieben. Sie wurde unterstützt von einem Team namhafter Wissenschaftler und Berater.
Adrie Kennis und Alfons Kennis sind Urzeitspezialisten. Sie wurden hauptsächlich bekannt durch die Anfertigung von anthropologischen Modellen, aber auch ihre dreidimensionalen lebensechten Rekonstruktionen von Tieren befinden sich in zahlreichen bekannten Museen Europas.
5

Klappentext



Woher kommen wir?

Dieses imposante Werk dokumentiert mit mehr als 800 Abbildungen die Geschichte der menschlichen Evolution. Dabei geht es nicht nur um die biologische, sondern auch um die kulturelle Entwicklung bis zu den frühen Hochkulturen.

Was aßen unsere Vorfahren? Wie bewegten sie sich? Was für Krankheiten hatten sie?
Steinwerkzeuge, Knochenornamente und die ersten Höhlenmalereien erlauben einen Blick in die Kultur der ersten Menschen. Beeindruckende Schädelrekonstruktionen von den niederländischen Präparatoren und Künstlern Adrie und Alfons Kennis erwecken unsere Vorfahren zum Leben und halten uns die Schritte der Evolution vor Augen.

Das Buch ist in fünf Abschnitte gegliedert:

1. Die Erdgeschichte und Suche nach unseren Ahnen. Verschiedene wissenschaftliche Disziplinen wie die Archäologie, die Anthropologie und die Evolutionsbiologie helfen, Fossilien und andere Überreste längst vergangener Zeiten zu verstehen.
2. Evolution und ihre Systematik: Wie entwickelten sich die Primaten?
3. Ein ausführlicher Katalog der verschiedenen Homininen wird vorgestellt - vom Australopithecus über den Homo erectus bis zum Homo sapiens.
4. Die Verbreitung der ersten Menschen wird untersucht und der Leser erfährt Details der Out-of-Africa- Theorie.
5. Der Schritt vom Jäger und Sammler zur Sesshaftigkeit und dem Übergang in die Bronzezeit.

Die Herausgeberin Dr. Alice Roberts ist Ärztin, Osteoarchäologin und Anthropologin. Sie hat für die BBC mehrere Wissenschaftsdokumentationen produziert, u.a. Incredible Human Journey über die Anfänge der Menschheit und zahlreiche Bücher geschrieben. Sie wurde unterstützt von einem Team namhafter Wissenschaftler und Berater.
Adrie Kennis und Alfons Kennis sind Urzeitspezialisten. Sie wurden hauptsächlich bekannt durch die Anfertigung von anthropologischen Modellen, aber auch ihre dreidimensionalen lebensechten Rekonstruktionen von Tieren befinden sich in zahlreichen bekannten Museen Europas.