reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Entdecker
Auf den Spuren großer Forscher, Abenteurer und Pioniere
Macleod, Alasdair

39,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Von den frühen Menschen, die Afrika verließen, bis zum ersten Flug ins All - das Verlangen, Unbekanntes zu erforschen, trug entscheidend zum Fortschritt der Menschheit bei. Eine Fülle an Beweggründen trieb die Menschen dabei an: Handelsinteressen, Eroberungsdrang, wissenschaftliche Neugier, missionarischer Eifer oder die Sehnsucht nach Abenteuer, Ruhm und Grenzsituationen.
In dieser Kombination aus reich bebildertem Nachschlagewerk und spannender Abenteuerreportage werden über 80 der größten Entdecker, Pioniere und Abenteurer der Weltgeschichte vorgestellt: von Alexander dem Großen über Marco Polo, Christoph Kolumbus und Alexander von Humboldt bis zu Jacques Cousteau oder Neil Armstrong. Persönliche Zeugnisse und "Fotoreportagen" zu den Lebensbedingungen auf den einzelnen Expeditionen ermöglichen Einblicke in längst vergangene Zeiten. Spannende Schilderungen machen ihre Reisen lebendig, anhand übersichtlicher Karten lassen sich die Expeditionsrouten nachvollziehen. Umfangreiche Hintergrundinformationen zum Wissenstand und der Weltsicht der jeweiligen Epoche stellen die Leistungen der Entdecker in einen breiteren Zusammenhang und machen es möglich sie richtig einzuordnen. Mit mehr als 1.000 Fotografien, Abbildungen und Karten, darunter auch Bilddokumente aus den Archiven der Royal Geographical Society!
2

Über den Autor



Der Autor Alasdair Macleod ist Mitarbeiter der Royal Geographical Society in London. Die Royal Geographical Society ist eine der größten und ältesten geographischen Gesellschaften der Welt. Sie wurde 1830 gegründet und hat durch die Initiierung und Finanzierung vieler wichtiger Expeditionen unsere Kenntnis der Welt entscheidend vorangebracht. Unter anderem förderte sie die Forschungsreisen von David Livingstone, Heinrich Barth und Henry Morton Stanley in Afrika oder die Antarktis-Expeditionen von Robert Scott und Ernest Shackleton. Karten, Aufzeichnungen und persönliche Gegenstände vieler Entdecker befinden sich noch heute im umfangreichen Archiv der RGS.


Klappentext



Von den frühen Menschen, die Afrika verließen, bis zum ersten Flug ins All - das Verlangen, Unbekanntes zu erforschen, trug entscheidend zum Fortschritt der Menschheit bei. Eine Fülle an Beweggründen trieb die Menschen dabei an: Handelsinteressen, Eroberungsdrang, wissenschaftliche Neugier, missionarischer Eifer oder die Sehnsucht nach Abenteuer, Ruhm und Grenzsituationen.
In dieser Kombination aus reich bebildertem Nachschlagewerk und spannender Abenteuerreportage werden über 80 der größten Entdecker, Pioniere und Abenteurer der Weltgeschichte vorgestellt: von Alexander dem Großen über Marco Polo, Christoph Kolumbus und Alexander von Humboldt bis zu Jacques Cousteau oder Neil Armstrong. Persönliche Zeugnisse und "Fotoreportagen" zu den Lebensbedingungen auf den einzelnen Expeditionen ermöglichen Einblicke in längst vergangene Zeiten. Spannende Schilderungen machen ihre Reisen lebendig, anhand übersichtlicher Karten lassen sich die Expeditionsrouten nachvollziehen. Umfangreiche Hintergrundinformationen zum Wissenstand und der Weltsicht der jeweiligen Epoche stellen die Leistungen der Entdecker in einen breiteren Zusammenhang und machen es möglich sie richtig einzuordnen. Mit mehr als 1.000 Fotografien, Abbildungen und Karten, darunter auch Bilddokumente aus den Archiven der Royal Geographical Society!