reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Messung pädagogischer Basiskompetenzen von Lehrerinnen und Lehrern
Entwicklung von Testinstrumenten
Kemna, Pierre W.

38,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Das Ziel dieser empirischen Untersuchung an Lehrkräften und Schülern ist es, valide und reliable Messinstrumente zur Erfassung pädagogischer Basiskompetenzen zu liefern.
In der zentralen forschungsleitenden Fragestellung wird ein positiver Zusammenhang zwischen den pädagogischen Basiskompetenzen der Lehrkräfte und den persönlichen Beziehungen zu den Schülern vermutet. Um sich diesen anzunähern, werden auf der Basis bereits bestehender Testbausteine und evidenzbasierter Handlungsempfehlungen insgesamt drei Testinstrumente entwickelt.
Das Ziel dieser empirischen Untersuchung an Lehrkräften und Schülern ist es, valide und reliable Messinstrumente zur Erfassung pädagogischer Basiskompetenzen zu liefern.
In der zentralen forschungsleitenden Fragestellung wird ein positiver Zusammenhang zwischen den pädagogischen Basiskompetenzen der Lehrkräfte und den persönlichen Beziehungen zu den Schülern vermutet. Daher werden auf der Basis bereits bestehender Testbausteine und evidenzbasierter Handlungsempfehlungen insgesamt drei Testinstrumente entwickelt. Nämlich je ein Kompetenztest zur pädagogischen Gesprächskompetenz und zur Kompetenz für effektiven Gruppenunterricht sowie eine Skala zur Messung der persönlichen Schüler-Lehrer-Beziehung.
Die Datenauswertung führt zu überraschenden Ergebnissen. So ergibt sich bei etwa der Hälfte der befragten Lehrkräfte mindestens eine Schülerbeziehung, die das problematische Antipathie-Muster aufweist. Wird die Kombination der Geschlechter von Schülern und Lehrern untersucht, so fällt etwa auf, dass Jungen signifikant auf das Geschlecht ihrer Lehrkraft reagieren.
Kemna stellt sein methodisches Vorgehen sehr kleinschrittig und detailliert dar. Er wählt damit eine lobenswert transparente Darstellungsweise, die alle methodischen Entscheidungen nachvollziehbar macht und jedes eingesetzte statistische Verfahren reflektiert und begründet. [...] Ihre Stärken hat die vorliegende Publikation im gründlichen und reflektierten Einsatz verschiedener statistischer Analysemethoden zur Testentwicklung und Testeichung. - Rolf Puderbach auf:

Klappentext



Das Ziel dieser empirischen Untersuchung an Lehrkräften und Schülern ist es, valide und reliable Messinstrumente zur Erfassung pädagogischer Basiskompetenzen zu liefern.
In der zentralen forschungsleitenden Fragestellung wird ein positiver Zusammenhang zwischen den pädagogischen Basiskompetenzen der Lehrkräfte und den persönlichen Beziehungen zu den Schülern vermutet. Daher werden auf der Basis bereits bestehender Testbausteine und evidenzbasierter Handlungsempfehlungen insgesamt drei Testinstrumente entwickelt. Nämlich je ein Kompetenztest zur pädagogischen Gesprächskompetenz und zur Kompetenz für effektiven Gruppenunterricht sowie eine Skala zur Messung der persönlichen Schüler-Lehrer-Beziehung.
Die Datenauswertung führt zu überraschenden Ergebnissen. So ergibt sich bei etwa der Hälfte der befragten Lehrkräfte mindestens eine Schülerbeziehung, die das problematische Antipathie-Muster aufweist. Wird die Kombination der Geschlechter von Schülern und Lehrern untersucht, so fällt etwa auf, dass Jungen in der Beziehungsdimension auf das Geschlecht ihrer Lehrkraft reagieren.


Ähnliche Artikel