reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Hochbegabte und hochleistende Jugendliche
Befunde aus dem Marburger Hochbegabtenprojekt
Rost, Detlef H.

39,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Lieferzeit 6-7 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Das von D.H. Rost geleitete Marburger Hochbegabtenprojekt kann beanspruchen, mit größter methodischer Sorgfalt und mit entsprechend großem Untersuchungsaufwand eine beispielhafte Längsschnittstudie (Fortsetzung der Marburger Grundschulstudie) über die kognitiven, persönlichkeitsbezogenen, motivationalen und sozialen Merkmale jener Jugendlichen vorzulegen, die unter klar definierten und zugleich soliden Kriterien (aktuelle Normen, keine Vorauswahl durch Lehrer etc.) als hochbegabt bezeichnet werden können. Zudem wird eine interessante Vergleichsgruppe untersucht: "hochleistende Schüler" [...].
Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 4/2001
Dieses Buch stellt ausgewählte Ergebnisse eines der größten längsschnittlich angelegten Forschungsvorhaben über hochbegabte und hochleistende Jugendliche vor. Neben der umfassenden Begründung der inhaltlichen und methodischen Projektprinzipien werden folgende Themen behandelt:
- Langzeitstabilität von Hochbegabung,
- Persönlichkeitsmerkmale,
- Selbstkonzept,
- Proaktive Selbststeuerung, Kompetenzwahrnehmung, Erfolgsorientierung,
- Leistungsbezogene Kognitionen,
- Interessen,
- Beziehungen zu den Peers.

Die multifacettale Projektanlage (mehrere Datenquellen und Datenarten), die für Forschungsprojekte dieser Art sehr großen Stichproben und die Einbeziehung adäquater Kontrollgruppen gestatten es erstmals, ein umfassendes und generalisierbares Bild von hochbegabten und hochleistenden Jugendlichen zu zeichnen. Zugleich werden nicht wenige der in der Literatur zu findenden Aussagen als unzulässige Verallgemeinerungen und platte Vorurteile entlarvt.

Die zweite Auflage wird durch folgende Kapitel ergänzt:
- Berufsinteressen,
- Familienbeziehungen,
- Fördermaßnahmen.
Ein ausführliches Interview zum Thema Hochbegabung mit Professor Dr. Detlef H. Rost finden Sie unter - ZEIT ONLINE
Rost, Detlef H.
Dr. phil. Detlef H. Rost, Dipl.-Psych., ist Professor für Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie an der Philipps-Universität Marburg. Er leitet das seit 1987 laufende 'Marburger Hochbegabtenprojekt' und die1999 gegründete 'Begabungsdiagnostische Beratungsstelle BRAIN'.

Klappentext



Dieses Buch stellt ausgewählte Ergebnisse eines der größten längsschnittlich angelegten Forschungsvorhaben über hochbegabte und hochleistende Jugendliche vor. Neben der umfassenden Begründung der inhaltlichen und methodischen Projektprinzipien werden folgende Themen behandelt: - Langzeitstabilität von Hochbegabung, - Persönlichkeitsmerkmale, - Selbstkonzept, - Proaktive Selbststeuerung, Kompetenzwahrnehmung, Erfolgsorientierung, - Leistungsbezogene Kognitionen, - Interessen, - Beziehungen zu den Peers. Die multifacettale Projektanlage (mehrere Datenquellen und Datenarten), die für Forschungsprojekte dieser Art sehr großen Stichproben und die Einbeziehung adäquater Kontrollgruppen gestatten es erstmals, ein umfassendes und generalisierbares Bild von hochbegabten und hochleistenden Jugendlichen zu zeichnen. Zugleich werden nicht wenige der in der Literatur zu findenden Aussagen als unzulässige Verallgemeinerungen und platte Vorurteile entlarvt. Die zweite Auflage wird durch folgende Kapitel ergänzt: - Berufsinteressen, - Familienbeziehungen, - Fördermaßnahmen.


Ähnliche Artikel