reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Der Fall der Kulturmauer
Wie kann Sprachunterricht interkulturell sein?

24,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Das Buch, das sich an Universitätsdozenten, Lektoren, Lehrer und Studierende wendet, beschäftigt sich mit folgender Frage: Welche Möglichkeiten gibt es, um dem Fernziel der europäischen Identität durch gezielte Vorbereitung der DaF-Lernenden auf ein interkulturelles Miteinander der einzelnen Nationen näher zu kommen? Vertreter aus verschiedenen Fachrichtungen diskutieren das Thema aus didaktischer, linguistischer, philosophischer, psychologischer und soziologischer Perspektive. Im Mittelpunkt steht dabei die Suche nach der praktischen Umsetzung der theoretischen Ergebnisse im Unterrichtsalltag.
Im Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen wird der Erwerb von interkultureller Kompetenz zu einem wesentlichen Lernziel gemacht und erhält neben Sprechen, Schreiben, Lese- und Hörverstehen den Status einer fünften Fertigkeit, die in der Sprachvermittlung einen didaktischen Zuschnitt verlangt.

Das Buch, das sich an Universitätsdozenten, Lektoren, Lehrer und Studierende wendet, beschäftigt sich mit folgender Frage: Welche Möglichkeiten gibt es, um dem Fernziel der europäischen Identität durch gezielte Vorbereitung der DaF-Lernenden auf ein interkulturelles Miteinander der einzelnen Nationen näher zu kommen? Vertreter aus verschiedenen Fachrichtungen diskutieren das Thema aus didaktischer, linguistischer, philosophischer, psychologischer und soziologischer Perspektive. Im Mittelpunkt steht dabei die Suche nach der praktischen Umsetzung der theoretischen Ergebnisse im Unterrichtsalltag.
Kaunzner, Ulrike A.
Ulrike A. Kaunzner ist Professorin für Deutsche Sprache und Sprachwissenschaft an der Università degli Studi di Ferrara. Ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind Phonetik und Phonologie des Deutschen, Interkulturelle Kommunikation, Sprechwirkungsforschung, Werbesprache und Audiovisuelle Übersetzung.

Klappentext



Im Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen wird der Erwerb von interkultureller Kompetenz zu einem wesentlichen Lernziel gemacht und erhält neben Sprechen, Schreiben, Lese- und Hörverstehen den Status einer fünften Fertigkeit, die in der Sprachvermittlung einen didaktischen Zuschnitt verlangt.

Das Buch, das sich an Universitätsdozenten, Lektoren, Lehrer und Studierende wendet, beschäftigt sich mit folgender Frage: Welche Möglichkeiten gibt es, um dem Fernziel der europäischen Identität durch gezielte Vorbereitung der DaF-Lernenden auf ein interkulturelles Miteinander der einzelnen Nationen näher zu kommen? Vertreter aus verschiedenen Fachrichtungen diskutieren das Thema aus didaktischer, linguistischer, philosophischer, psychologischer und soziologischer Perspektive. Im Mittelpunkt steht dabei die Suche nach der praktischen Umsetzung der theoretischen Ergebnisse im Unterrichtsalltag.