reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Josephs silberner Becher - Vergeltung und Versöhnung
Ein biblisches Motiv in der Literatur
Leuschner, Brigitte

19,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Die Geschichte von Joseph und seinen Brüdern, die im Alten Testament im 1. Buch Mose berichtet wird, ist in Literatur und Forschung mehrfach aufgegriffen worden - jedoch stets unter einem anderen Gesichtspunkt als in der Bibel. Brigitte Leuschner betrachtet ein bisher kaum beachtetes Motiv, nämlich Josephs Verhalten gegenüber seinen Brüdern, in Hinblick auf die Verknüpfung von Vergeltung und Versöhnung. Untersucht wird, ob und wie beides zu vereinbaren ist, ob eines das andere behindert, erschwert, verdirbt oder überhaupt unmöglich macht. Anhand von fünf ausgewählten literarischen Gestaltungen vom 17. bis zum 20. Jahrhundert - von Grimmelshausen über Thomas Mann bis zu Nelly Dix - wird vorgestellt, wie der biblische Stoff in diesen literarischen Werken behandelt und verwandelt wird. Dabei geht es auch um die unterschiedlichen Deutungen von Rolle und Reichweite der göttlichen Fügung oder des Zufalls für alles Tun und Geschehen.
1

Klappentext



Die Geschichte von Joseph und seinen Brüdern, die im Alten Testament im 1. Buch Mose berichtet wird, ist in Literatur und Forschung mehrfach aufgegriffen worden - jedoch stets unter einem anderen Gesichtspunkt als in der Bibel. Brigitte Leuschner betrachtet ein bisher kaum beachtetes Motiv, nämlich Josephs Verhalten gegenüber seinen Brüdern, in Hinblick auf die Verknüpfung von Vergeltung und Versöhnung. Untersucht wird, ob und wie beides zu vereinbaren ist, ob eines das andere behindert, erschwert, verdirbt oder überhaupt unmöglich macht. Anhand von fünf ausgewählten literarischen Gestaltungen vom 17. bis zum 20. Jahrhundert - von Grimmelshausen über Thomas Mann bis zu Nelly Dix - wird vorgestellt, wie der biblische Stoff in diesen literarischen Werken behandelt und verwandelt wird. Dabei geht es auch um die unterschiedlichen Deutungen von Rolle und Reichweite der göttlichen Fügung oder des Zufalls für alles Tun und Geschehen.


Ähnliche Artikel