reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Geheimnisse des Universums
65 große astronomische Entdeckungen
Murdin, Paul

42,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

All umfassend

Wie der Mensch den Kosmos entdeckte - von den ersten Mondbeobachtungen bis zur dunklen Materie

Die Astronomie stellt wahrlich große Fragen: Wie ist das Universum entstanden und wie unser Heimatplanet Erde? Warum leuchten die Sterne? Gibt es Leben draußen im All? Seit jeher sucht der Mensch nach Erklärungen für kosmische Erscheinungen. Die ersten Aufzeichnungen von Mondbeobachtungen sind 25.000 Jahre alt. Und wir leben heute in einem Zeitalter großartiger astronomischer Entdeckungen. Immer ausgefeilter werden die Beobachtungs- und Untersuchungsmethoden, und Schritt für Schritt gibt das Universum seine Geheimnisse preis.

Paul Murdin, einer der weltweit angesehensten Astronomen, erzählt die Geschichte der Männer und Frauen, die die vielfältigen kosmischen Rätsel lösten: ob es um die Form und Entstehung der Erde geht oder um die Existenz von Pluto, um die Prinzipien der Relativität oder um so erstaunliche Phänomene wie schwarze Löcher, interstellare Nebel oder die geheimnisvolle dunkle Materie. Immer wieder veränderte sich mit den neuen Durchbrüchen auch unsere Sicht des Universums, wenn der Blick der Forscher sich von unserem eigenen Planeten über den sternbedeckten Nachthimmel und die Milchstraße bis zu den unvorstellbaren Weiten jenseits davon weitete. Murdin erklärt die Wissenschaft hinter all diesen Entdeckungen mit außergewöhnlicher Klarheit und schildert zugleich die Leidenschaft, die Anstrengungen und die glücklichen Zufälle, die diese Forschungen begleitet haben. Der jeweilige historische und kulturelle Kontext wird ebenso deutlich wie die zunehmende internationale Zusammenarbeit in der Astronomie und Astrophysik. Speziell angefertigte Grafiken machen kosmische Phänomene anschaulich und komplexe Prinzipien leicht verständlich. Ein Glossar und eine Zeittafel helfen bei der Einordnung der Begriffe und Entwicklungen.

Mit über 500 beeindruckenden Bildern - darunter spektakuläre Fotografien, hochmoderne Satellitenaufnahmen, aber auch historische Drucke und Gemälde sowie künstlerische Impressionen von Phänomenen, die existieren, aber noch nie fotografiert wurden - präsentiert dieses Buch 65 große astronomische Entdeckungen, die den menschlichen Wissensdrang ebenso dokumentieren wie seinen Erfindungsreichtum und die zahlreichen technischen Innovationen auf dem Weg zu unserem heutigen Bild des Universums.

Entdeckungen ohne Teleskop.- Die sieben Planeten. Sterne und Sternbilder. Die Milchstraße. Die Form der Erde. Die Sterne des Südens. Die Sonne.- Entdeckungen im Sonnensystem.- Kometen. Die Jupitermonde. Die Venusphasen. Uranus. Neptun. Asteroiden. Pluto. Der Kuipergürtel. Meteore und Meteoriten. Meteorströme. Die Magnetosphäre der Erde. Kometen. Erdklima, Jahreszeiten Wetter. Asteroiden stürzen auf die Erde. Die Entstehung der Erde. Merkur. Der Treibhauseffekt. Mars. Wasser auf Mars und Europa. Vulkane auf Io. Saturn und die Gasriesen.- Entdeckungen im dynamischen Universum.- Helium. Gravitation. Relativitätstheorie. Radiowellen. Röntgenstrahlen aus dem All. Veränderliche Sterne. Sirius B und Weiße Zwerge. Neutronensterne und Pulsare. Schwarze Löcher. Die Erforschung der Galaxis. Interstellare Nebel. Sternhaufen. Supernovae. Supernova 1987A. Cepheiden. Exoplaneten. Die Energie der Sonne. Die Entstehung der Elemente. Das Sonneninnere. Der Krebsnebel. Planetarische Nebel. Entstehung der Sterne und der Planeten. Interstellarer Staub.- Entdeckungen im Universum und seinen Galaxien.- Wasserstoff. Galaxien. Die Magellansche Wolke. Quasare. Supermassive Schwarze Löcher. Das Schwarze Loch in der Milchstraße. Gammastrahlen-Emittenten. Expandierendes Universum. Die Kosmische Hintergrundstrahlung. Im Dunkel der Nacht.- Die Zukunft der Forschung.- Die dunkle Materie. Die dunkle Energie. Gravitationswellen. Leben im Universum.- Glossar.- Literatur.- Index
Paul Murdin ist Professor am Institute of Astronomy der Cambridge University und ehemaliger Präsident der European Astronomical Society. Als Direktor für Wissenschaft des British National Space Centre war er zehn Jahre lang maßgeblich an der Planung und Durchführung britischer Raumfahrt- und Astronomieprojekte beteiligt. Er zählte als Forschungsastronom zu den ersten wissenschaftlichen Mitgliedern des Anglo-Australian Observatory und hat auch in den USA sowie auf den Kanarischen Inseln gelebt und gearbeitet, wo er am Aufbau des englisch-holländischen Observatoriums in La Palma mitwirkte. Er ist Mitglied der britischen Royal Astronomical Society und erhielt 1988 für seine Verdienste um die Astronomie den OBE (Order of the British Empire). Zu seinen Entdeckungen gehören das schwarze Loch im Stern Cygnus X-1, die Lichtblitze des Vela-Pulsars und die Natur des ungewöhnlichen Sterns SS433. Murdin ist außerdem ein bekannter Wissenschaftsvermittler, der in Büchern, Artikeln, Fernseh- und Radiosendungen (etwa für die BBC und für CNN) astronomische Themen aufbereitet.
1

Über den Autor



Paul Murdin ist Professor am Institute of Astronomy der Cambridge University und ehemaliger Präsident der European Astronomical Society. Als Direktor für Wissenschaft des British National Space Centre war er zehn Jahre lang maßgeblich an der Planung und Durchführung britischer Raumfahrt- und Astronomieprojekte beteiligt. Er zählte als Forschungsastronom zu den ersten wissenschaftlichen Mitgliedern des Anglo-Australian Observatory und hat auch in den USA sowie auf den Kanarischen Inseln gelebt und gearbeitet, wo er am Aufbau des englisch-holländischen Observatoriums in La Palma mitwirkte. Er ist Mitglied der britischen Royal Astronomical Society und erhielt 1988 für seine Verdienste um die Astronomie den OBE (Order of the British Empire). Zu seinen Entdeckungen gehören das schwarze Loch im Stern Cygnus X-1, die Lichtblitze des Vela-Pulsars und die Natur des ungewöhnlichen Sterns SS433. Murdin ist außerdem ein bekannter Wissenschaftsvermittler, der in Büchern, Artikeln, Fernseh- und Radiosendungen (etwa für die BBC und für CNN) astronomische Themen aufbereitet. Zu seinen Büchern gehören Catalogue of the Universe and Water: a cosmic history sowie das 2009 erschienene Full Meridian of Glory. Perilous Adventures in the Competition to Measure the Earth.

 


Inhaltsverzeichnis



Entdeckungen ohne Teleskop.- Die sieben Planeten. Sterne und Sternbilder. Die Milchstraße. Die Form der Erde. Die Sterne des Südens. Die Sonne.- Entdeckungen im Sonnensystem.- Kometen. Die Jupitermonde. Die Venusphasen. Uranus. Neptun. Asteroiden. Pluto. Der Kuipergürtel. Meteore und Meteoriten. Meteorströme. Die Magnetosphäre der Erde. Kometen. Erdklima, Jahreszeiten Wetter. Asteroiden stürzen auf die Erde. Die Entstehung der Erde. Merkur. Der Treibhauseffekt. Mars. Wasser auf Mars und Europa. Vulkane auf Io. Saturn und die Gasriesen.- Entdeckungen im dynamischen Universum.- Helium. Gravitation. Relativitätstheorie. Radiowellen. Röntgenstrahlen aus dem All. Veränderliche Sterne. Sirius B und Weiße Zwerge. Neutronensterne und Pulsare. Schwarze Löcher. Die Erforschung der Galaxis. Interstellare Nebel. Sternhaufen. Supernovae. Supernova 1987A. Cepheiden. Exoplaneten. Die Energie der Sonne. Die Entstehung der Elemente. Das Sonneninnere. Der Krebsnebel. Planetarische Nebel. Entstehung der Sterne und der Planeten. Interstellarer Staub.- Entdeckungen im Universum und seinen Galaxien.- Wasserstoff. Galaxien. Die Magellansche Wolke. Quasare. Supermassive Schwarze Löcher. Das Schwarze Loch in der Milchstraße. Gammastrahlen-Emittenten. Expandierendes Universum. Die Kosmische Hintergrundstrahlung. Im Dunkel der Nacht.- Die Zukunft der Forschung.- Die dunkle Materie. Die dunkle Energie. Gravitationswellen. Leben im Universum.- Glossar.- Literatur.- Index


Klappentext



All umfassend


Wie der Mensch den Kosmos entdeckte - von den ersten Mondbeobachtungen bis zur dunklen Materie


Die Astronomie stellt wahrlich große Fragen: Wie ist das Universum entstanden und wie unser Heimatplanet Erde? Warum leuchten die Sterne? Gibt es Leben draußen im All? Seit jeher sucht der Mensch nach Erklärungen für kosmische Erscheinungen. Die ersten Aufzeichnungen von Mondbeobachtungen sind 25.000 Jahre alt. Und wir leben heute in einem Zeitalter großartiger astronomischer Entdeckungen. Immer ausgefeilter werden die Beobachtungs- und Untersuchungsmethoden, und Schritt für Schritt gibt das Universum seine Geheimnisse preis.


Paul Murdin, einer der weltweit angesehensten Astronomen, erzählt die Geschichte der Männer und Frauen, die die vielfältigen kosmischen Rätsel lösten: ob es um die Form und Entstehung der Erde geht oder um die Existenz von Pluto, um die Prinzipien der Relativität oder um so erstaunliche Phänomene wie schwarze Löcher, interstellare Nebel oder die geheimnisvolle dunkle Materie. Immer wieder veränderte sich mit den neuen Durchbrüchen auch unsere Sicht des Universums, wenn der Blick der Forscher sich von unserem eigenen Planeten über den sternbedeckten Nachthimmel und die Milchstraße bis zu den unvorstellbaren Weiten jenseits davon weitete. Murdin erklärt die Wissenschaft hinter all diesen Entdeckungen mit außergewöhnlicher Klarheit und schildert zugleich die Leidenschaft, die Anstrengungen und die glücklichen Zufälle, die diese Forschungen begleitet haben. Der jeweilige historische und kulturelle Kontext wird ebenso deutlich wie die zunehmende internationale Zusammenarbeit in der Astronomie und Astrophysik. Speziell angefertigte Grafiken machen kosmische Phänomene anschaulich und komplexe Prinzipien leicht verständlich. Ein Glossar und eine Zeittafel helfen bei der Einordnung der Begriffe und Entwicklungen.


Mit über 500 beeindruckenden Bildern - darunter spektakuläre Fotografien, hochmoderne Satellitenaufnahmen, aber auch historische Drucke und Gemälde sowie künstlerische Impressionen von Phänomenen, die existieren, aber noch nie fotografiert wurden - präsentiert dieses Buch 65 große astronomische Entdeckungen, die den menschlichen Wissensdrang ebenso dokumentieren wie seinen Erfindungsreichtum und die zahlreichen technischen Innovationen auf dem Weg zu unserem heutigen Bild des Universums.




hochattraktives und spannendes Buch über die Geschichte und Gegenwart astronomischer Entdeckungen


ideales Angebot im "Internationalen Jahr der Astronomie 2009"


international renommierter Autor


Ähnliche Artikel