reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Der Alltag im Mathematikunterricht
Beobachten - Verstehen - Gestalten
Krummheuer, Götz & Fetzer, Marei

27,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Lieferzeit 4-5 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

(Autor)
Götz Krummheuer / Marei Fetzer
(Titel)
Der Alltag im Mathematikunterricht
(Untertitel)
Beobachten - Verstehen - Gestalten
(cover)
steht auf dem server
(Störer)
neu!
(copy)
Beobachten, Beschreiben und Analysieren von Episoden alltäglichen Unterrichts führt zu einem besseren Verständnis dessen, was zwischen Lehrenden und Schülern abläuft.
Die Autoren zeigen fünf Schlüsseldimensionen auf, anhand derer das Unterrichtsgeschehen analysiert werden kann:
- Wie entwickelt sich das mathematische Thema?
- Wie wird im Unterricht begründet und erklärt?
- Wann kommt ein Schüler dran?
- Wie können sich Schüler aktiv am Unterricht beteiligen?
- Was ist mit den stillen Schülern?
Diese fünf Aspekte werden ausführlich diskutiert und durch vielerlei Beispiele aus der Grundschule illustriert. Sie fügen sich zu einem Modell des mathematischen Unterrichtsalltags zusammen, das u. a. erlaubt, optimierte Lernsituationen zu identifizieren und gestalten.

(Biblio)
1. Aufl. 2004, 220 S., 20 Abb., kt.
EUR 20,- / sFr 32,-
ISBN 3-8274-1573-X
Einführung: Fünf Dimensionen zum Verstehen, was im Unterricht "abläuft"

1 Die erste Dimension: Wie entwickelt sich das mathematische Thema?
1.1 Situationsdefinition, Bedeutungsaushandlung, Arbeitskonsensus
1.2 Begriffserläuterung am Beispiel der Episode "13 Perlen"
1.3 Die Interaktionsanalyse: Methode zur Analyse der Themenentwicklung

2 Die zweite Dimension: Wie wird begründet und erklärt?
2.1 Die Rationalisierungspraxis
2.2 Beispiele einer reflexiven Rationalisierungspraxis
2.3 Die Funktionale Argumentationsanalyse: Methode zur Analyse der Rationalisierungspraxis
2.4 Die narrative Argumentation

3 Die dritte Dimension: Wann kommt ein Schüler dran?
3.1 Organisationsstrukturen der Interaktion: Der Musterbegriff
3.2 Beispiele aus dem Mathematikunterricht
3.3 Flexibilisierung der Antwortgeber-Rolle: Der Formatbegriff
3.4 Das Argumentationsformat

4 Die vierte Dimension: Wie können sich Schüler aktiv am Unterricht beteiligen?
4.1 Begriffe des Produktionsdesigns
4.2 Die Partizipationsanalyse: Methode zur Analyse des Produktionsdesigns
4.2 Das Produktionsdesign in Schülergruppenarbeit

5 Die fünfte Dimension: Was ist mit den stillen Schülern?
5.1 Das Rezipientendesign
5.1.1 Die lehrergelenkte Unterrichtsinteraktion
5.1.2 Die Schülergruppenarbeit
5.2 Schreiben im Mathematikunterricht, Schreibanlässe
5.2.1 Praxisbeispiele für Schreibanlässe
5.2.2 Forschungsansätze

6 Mathematiklernen unter den Bedingungen des Unterrichtsalltags

7 Gestalten durch Interpretieren
7.1 Handlungsanleitung oder Handlungsalternativen?
7.2 Die Übungen zur Vorlesung

Anhang
Index/Glossar
Transkriptionslegende
Literatur
Das Werk gibt weit über den Mathematikunterricht hinaus wertvolle Anregungen für Unterrichts-, Kommunikationsanalyse und Entwicklung von Handlungsalternativen.Es präsentiert außerdem (Alltags)Unterricht als ein spannendes zum Teil voller Überraschungen steckendes Interaktionsfeld, in dem es noch viel zu entdecken und gestalten gibt. Der Band stützt die Haltung, seinen eigenen Unterricht zu erforschen und daran orientiert weiterzuentwickeln. schul management

Götz Krummheuer ist Professor für Mathematikdidaktik mit dem Schwerpunkt Grundschule an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sein Forschungsinteresse sind Interaktionstheorien des Mathematiklernens unter Alltagsbedingungen.

Marei Fetzer ist Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Didaktik der Mathematik der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. Ihr Forschungsschwerpunkt sind schriftbasierte Prozesse in der mathematischen Unterrichtsinteraktion der Grundschule.
1

Über den Autor



Götz Krummheuer ist Professor für Mathematikdidaktik mit dem Schwerpunkt Grundschule an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sein Forschungsinteresse sind Interaktionstheorien des Mathematiklernens unter Alltagsbedingungen.
Marei Fetzer ist Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Didaktik der Mathematik der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. Ihr Forschungsschwerpunkt sind schriftbasierte Prozesse in der mathematischen Unterrichtsinteraktion der Grundschule.


Inhaltsverzeichnis



Einführung: Fünf Dimensionen zum Verstehen, was im Unterricht "abläuft"

1 Die erste Dimension: Wie entwickelt sich das mathematische Thema?
1.1 Situationsdefinition, Bedeutungsaushandlung, Arbeitskonsensus
1.2 Begriffserläuterung am Beispiel der Episode "13 Perlen"
1.3 Die Interaktionsanalyse: Methode zur Analyse der Themenentwicklung

2 Die zweite Dimension: Wie wird begründet und erklärt?
2.1 Die Rationalisierungspraxis
2.2 Beispiele einer reflexiven Rationalisierungspraxis
2.3 Die Funktionale Argumentationsanalyse: Methode zur Analyse der Rationalisierungspraxis
2.4 Die narrative Argumentation

3 Die dritte Dimension: Wann kommt ein Schüler dran?
3.1 Organisationsstrukturen der Interaktion: Der Musterbegriff
3.2 Beispiele aus dem Mathematikunterricht
3.3 Flexibilisierung der Antwortgeber-Rolle: Der Formatbegriff
3.4 Das Argumentationsformat

4 Die vierte Dimension: Wie können sich Schüler aktiv am Unterricht beteiligen?
4.1 Begriffe des Produktionsdesigns
4.2 Die Partizipationsanalyse: Methode zur Analyse des Produktionsdesigns
4.2 Das Produktionsdesign in Schülergruppenarbeit

5 Die fünfte Dimension: Was ist mit den stillen Schülern?
5.1 Das Rezipientendesign
5.1.1 Die lehrergelenkte Unterrichtsinteraktion
5.1.2 Die Schülergruppenarbeit
5.2 Schreiben im Mathematikunterricht, Schreibanlässe
5.2.1 Praxisbeispiele für Schreibanlässe
5.2.2 Forschungsansätze

6 Mathematiklernen unter den Bedingungen des Unterrichtsalltags

7 Gestalten durch Interpretieren
7.1 Handlungsanleitung oder Handlungsalternativen?
7.2 Die Übungen zur Vorlesung

Anhang
Index/Glossar
Transkriptionslegende
Literatur


Klappentext



(Autor)
Götz Krummheuer / Marei Fetzer
(Titel)
Der Alltag im Mathematikunterricht
(Untertitel)
Beobachten - Verstehen - Gestalten
(cover)
steht auf dem server
(Störer)
neu!
(copy)
Beobachten, Beschreiben und Analysieren von Episoden alltäglichen Unterrichts führt zu einem besseren Verständnis dessen, was zwischen Lehrenden und Schülern abläuft.
Die Autoren zeigen fünf Schlüsseldimensionen auf, anhand derer das Unterrichtsgeschehen analysiert werden kann:
- Wie entwickelt sich das mathematische Thema?
- Wie wird im Unterricht begründet und erklärt?
- Wann kommt ein Schüler dran?
- Wie können sich Schüler aktiv am Unterricht beteiligen?
- Was ist mit den stillen Schülern?
Diese fünf Aspekte werden ausführlich diskutiert und durch vielerlei Beispiele aus der Grundschule illustriert. Sie fügen sich zu einem Modell des mathematischen Unterrichtsalltags zusammen, das u. a. erlaubt, optimierte Lernsituationen zu identifizieren und gestalten.

(Biblio)
1. Aufl. 2004, 220 S., 20 Abb., kt.
EUR 20,- / sFr 32,-
ISBN 3-8274-1573-X




- Dieses Buch hilft Ihnen zu verstehen, was im Unterricht an Interaktionen zwischen Schüler und Lehrer und im Kopf der einzelnen Schüler (auch der "stillen") abläuft.

- Ein neuer Blick auf den Alltag im Mathematikunterricht erweitert Ihre Möglichkieten, Unterricht zu gestalten.


Ähnliche Artikel