reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Unterrichten kann so schön sein
Was man auf der PH nicht lernt
Dreier, Peter

6,20 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Diese Buch entstand innerhalb meines Projektes
1000kmreitenproschule. (Juli 2014 - siehe Website)
Als ehemaliger Lehrer beschäftigt man sich immer noch permanent mit dem Thema Schule, hat mehr Zeit zum Nachdenken und wird deshalb noch kritischer.
Bei Vortragsreihen und Gesprächen mit ehemaligen Kollegen stellte ich fest, dass die Freude am Unterrichten immer mehr abnimmt, je länger man unterrichtet.
Das passierte auch mir vor ca 10 Jahren.
Um wieder mit Freude unterrichten zu können,fand ich für mich einen Weg, um aus dem beginnenden Negativkreislauf wieder herauszukommen.
Dieser Weg wird in diesem Buch mit vielen praktischen Anregungen beschrieben.
Die Grundidee war, Freiräume zu finden, um sich auch während der Unterrichtszeit etwas von dem permanenten Stress erholen zu können.
Diesen Weg kann jeder Lehrer für sich finden, wenn er ein paar wesentliche Dinge, die in diesem Buch beschrieben werden, beachtet.
Als Lohn hat er dann (fast) das Paradies im Klassenzimmer.
Werdegang
1945 geboren - 1951 Grundschule - 1955 Einweisung in ein Heim für schwer erziehbare Jungen - 1959 Hauptschulabschluss und Ausbildung bei der Bundesbahn als Jungwerker - durfte sogar noch auf der Elztalbahn Dampflok fahren -
1967 Kündigung bei der Bahn - Besuch des Abendgymnasiums - als Bauarbeiter, in der Putzkolonne und als Taxifahrer gearbeitet - 1971 Abitur - 1974 Examen
1980 - 1985 Lehrer in Peru - dann Rektor einer Grundschule - später Rektor einer Grund-und Hauptschule und schließlich im Ausland Leiter einer Grundschule.
Dort wegen wiederholter Kritik an der Schulführung fristlos entlassen - 24 Stunden später wegen Eltern- und Schülerprotesten (Androhung Schulboykott) wieder eingestellt.
Jetzt pensioniert.
Widmung
Diese Buch ist meiner Frau Sabine gewidmet, die nun schon über 40 Jahren meine Verrücktheiten gelassen, mit Nachsicht und viel Geduld erträgt. sowie meinem schon langen verstorbenen Hauptschullehrer Julius Linnenschmidt, der meinen Eltern vergeblich beibringen wollte, dass der Lehrerberuf für mich geeignet sei.

Über den Autor



Werdegang
1945 geboren - 1951 Grundschule - 1955 Einweisung in ein Heim für schwer erziehbare Jungen - 1959 Hauptschulabschluss und Ausbildung bei der Bundesbahn als Jungwerker - durfte sogar noch auf der Elztalbahn Dampflok fahren -

1967 Kündigung bei der Bahn - Besuch des Abendgymnasiums - als Bauarbeiter, in der Putzkolonne und als Taxifahrer gearbeitet - 1971 Abitur - 1974 Examen

1980 - 1985 Lehrer in Peru - dann Rektor einer Grundschule - später Rektor einer Grund-und Hauptschule und schließlich im Ausland Leiter einer Grundschule.
Dort wegen wiederholter Kritik an der Schulführung fristlos entlassen - 24 Stunden später wegen Eltern- und Schülerprotesten (Androhung Schulboykott) wieder eingestellt.
Jetzt pensioniert.

Widmung
Diese Buch ist meiner Frau Sabine gewidmet, die nun schon über 40 Jahren meine Verrücktheiten gelassen, mit Nachsicht und viel Geduld erträgt. sowie meinem schon langen verstorbenen Hauptschullehrer Julius Linnenschmidt, der meinen Eltern vergeblich beibringen wollte, dass der Lehrerberuf für mich geeignet sei.


Klappentext



Diese Buch entstand innerhalb meines Projektes
1000kmreitenproschule. (Juli 2014 - siehe Website)

Als ehemaliger Lehrer beschäftigt man sich immer noch permanent mit dem Thema Schule, hat mehr Zeit zum Nachdenken und wird deshalb noch kritischer.
Bei Vortragsreihen und Gesprächen mit ehemaligen Kollegen stellte ich fest, dass die Freude am Unterrichten immer mehr abnimmt, je länger man unterrichtet.
Das passierte auch mir vor ca 10 Jahren.
Um wieder mit Freude unterrichten zu können,fand ich für mich einen Weg, um aus dem beginnenden Negativkreislauf wieder herauszukommen.
Dieser Weg wird in diesem Buch mit vielen praktischen Anregungen beschrieben.
Die Grundidee war, Freiräume zu finden, um sich auch während der Unterrichtszeit etwas von dem permanenten Stress erholen zu können.
Diesen Weg kann jeder Lehrer für sich finden, wenn er ein paar wesentliche Dinge, die in diesem Buch beschrieben werden, beachtet.
Als Lohn hat er dann (fast) das Paradies im Klassenzimmer.


Ähnliche Artikel