reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Hamburg: Das Tor zur Welt
Eine hamburger Kaufmannsfamilie im 19. Jahrhundert
Rüppel, Erich

12,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Die Nachfrage nach kostbaren Waren kurbelte schon seit frühen Zeiten den Handel an:
War es die kostbare Seide, die über die Seidenstraße von China ins Abendland gelangte, oder war es Salz, das als kostbares Konservierungsmittel von Lüneburg über die Ostsee in die nordischen Staaten verschifft wurde. Immer waren es Kaufleute, die solchen Handel betrieben. Hamburg war und ist bis heute Ausgangspunkt und Umschlagsplatz des weltweiten Handels durch seine Lage an der Elbe und ist somit das Tor zur Welt.

Über den Autor



Der Verfasser, Dr. Erich Rüppel, 1938 in Hamburg geboren, arbeitet an geschichtlichen Fragestellungen im Blick auf das III. Reich. In einer früheren Veröffentlichung hat er die rigorose Gleichschaltungspolitik des nationalsozialistischen Staates im Blick auf die Kirchen und kirchlichen Verbände beschrieben. In einem weiteren Buch über das PANZERSCHIFF ADMIRAL GRAF SPEE stellt er dessen Einsatz im Handelskrieg und seinen Untergang im Zusammenhang der nationalsozialistischen Kriegspolitik dar. Die letzten Kriegsjahre und die Nachkriegszeit beschreibt er aus der Sicht des Kindes und Jugendlichen in seinem Buch: DAS VERGANGENE KEHRT ZURÜCK: ERINNERUNGEN. In einem Buch über Friedrich Wilhelm Walther, der 1868 nach Chile auswandert, stellt er dessen Leben vor dem Hintergrund der Geschichte des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts dar. Als Rückkehrer in die deutsche Heimat nach 40 Jahren - nach dem ihn zutiefst erschütternden Erdbeben von 1906 dort - gerät er in den Strudel des Ersten Weltkrieges und seiner Folgen: NACH VALPARAISO UND ZURÜCK.


Klappentext



Die Nachfrage nach kostbaren Waren kurbelte schon seit frühen Zeiten den Handel an:
War es die kostbare Seide, die über die Seidenstraße von China ins Abendland gelangte, oder war es Salz, das als kostbares Konservierungsmittel von Lüneburg über die Ostsee in die nordischen Staaten verschifft wurde. Immer waren es Kaufleute, die solchen Handel betrieben. Hamburg war und ist bis heute Ausgangspunkt und Umschlagsplatz des weltweiten Handels durch seine Lage an der Elbe und ist somit das Tor zur Welt.


Ähnliche Artikel