reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Zwischen Himmel und Hölle
Eine Dresden-Saga
Schwarze, Christoph H.

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

22,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit 2-4 Werktage
Menge:

Artikeldetails

Medium
Seiten
Erscheinungsdatum
Auflage
Erscheinungsjahr
Inhalt
Sprache
Hersteller
Kategorie
Buchtyp
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Der Roman beschreibt das Leben eines Dresdner Jungen in den Jahren von 1935 bis 1947. Ein Schuljunge, umsorgt von seiner Familie, wächst im Dresdner Norden heran, erfährt seine erste Liebe und wird ein guter Soldat der Wehrmacht. Er erlebt die Ostfront und dramatische Szenen auf den Schlachtfeldern des Krieges. Der Wille zu überleben und bei Kriegsende seiner Familie in Dresden helfen zu können, lässt ihn auf abenteuerliche Weise wieder in seine Heimatstadt gelangen. Diesem Umstand ist zu verdanken, dass er in den Tagen und Nächten der Bombardierung von Dresden für seine Mitmenschen da sein kann. Selbst in ständiger Todesgefahr schwebend, rettet er seiner Familie und den anderen Bewohnern ihr Haus vor der Zerstörung.
Er sieht die Bomber Pulks am Himmel über Dresden.

ziehen und er erlebt die Hölle des Infernos. Auch nach
Kriegsende ist er noch nicht in Sicherheit. Was wird,
wenn die Russen kommen? Er hat zwei Schwestern zu
beschützen und er hat der Verlobten seines gefallenen Kameraden versprochen, sie mit ihrem Baby zu sich nach Dresden zu holen. Lesen Sie die Geschichte eines
Mannes, der wie tausende andere Dresdner auch um sein Überleben und das der Stadt an der Elbe kämpfte.
______________________________________________
Christoph H. Schwarze: Der Autor des Romans, Christoph H. Schwarze, beschreibt die Lebensgeschichte seines Vaters und seiner Familie. Er selbst ist am 23. Dezember 1947 in den Trümmern von Dresden geboren und in der Stadt aufgewachsen. Seit Jahren ist er literarisch tätig und legt nun seinen ersten abgeschlossenen Roman vor. Er hat mitgewirkt an der Anthologie "Der Lauf der Dinge" ISBN 3935660219 erschienen im amicus - Verlag Föritz. Er arbeitet jetzt an einem Roman über hessische Auswanderer nach Brasilien nach einer Biografie eines noch lebenden Ur-Enkels. © Ch.H.Schwarze,

Über den Autor



Der Autor des Romans, Christoph H. Schwarze, beschreibt die Lebensgeschichte seines Vaters und seiner Familie.
Er selbst ist am 23. Dezember 1947 in den Trümmern von Dresden geboren und in der Stadt aufgewachsen. Seit
Jahren ist er literarisch tätig und legt nun seinen ersten abgeschlossenen Roman vor. Er hat mitgewirkt an der Anthologie "Der Lauf der Dinge" ISBN 3935660219 erschienen im amicus - Verlag Föritz . Er arbeitet jetzt an einem Roman über hessische Auswanderer nach Brasilien
nach einer Biografie eines noch lebenden Ur-Enkels.
© Ch.H.Schwarze,


Klappentext



Der Roman beschreibt das Leben eines Dresdner Jungen in den Jahren von 1935 bis 1947. Ein Schuljunge, umsorgt von seiner Familie, wächst im Dresdner Norden heran, erfährt seine erste Liebe und wird ein guter Soldat der Wehrmacht. Er erlebt die Ostfront und dramatische Szenen auf den Schlachtfeldern des Krieges. Der Wille zu überleben und bei Kriegsende seiner Familie in Dresden helfen zu können, lässt ihn auf abenteuerliche Weise wieder in seine Heimatstadt gelangen. Diesem Umstand ist zu verdanken, dass er in den Tagen und Nächten der Bombardierung von Dresden für seine Mitmenschen da sein kann. Selbst in ständiger Todesgefahr schwebend, rettet er seiner Familie und den anderen Bewohnern ihr Haus vor der Zerstörung.
Er sieht die Bomber - Pulks am Himmel über Dresden.










ziehen und er erlebt die Hölle des Infernos. Auch nach
Kriegsende ist er noch nicht in Sicherheit. Was wird,
wenn die Russen kommen? Er hat zwei Schwestern zu
beschützen und er hat der Verlobten seines gefallenen Kameraden versprochen, sie mit ihrem Baby zu sich nach Dresden zu holen. Lesen Sie die Geschichte eines
Mannes, der wie tausende andere Dresdner auch um sein Überleben und das der Stadt an der Elbe kämpfte.
______________________________________________