reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Bemerkungen
Giebel, Gerald Denk

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

9,50 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit 2-4 Werktage
Menge:

Artikeldetails

Seiten
Erscheinungsdatum
Ausstattung
Erscheinungsjahr
Sprache
Hersteller
Kategorie
Buchtyp
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Es gibt eine große Anzahl an hervorragenden Aphorismen und viele ausgezeichnete Essays. Aber dem einen ist der Aphorismus zu kurz, zu unbestimmt, dem anderen ist das Essay zu lang, zu langwierig. Dazwischen gibt es recht wenig. So liegt hier ein Büchlein vor, das versucht diese Lücke zu schließen und Gedanken etwas ausführlicher darstellt als der Aphorismus und dennoch sich bemüht, die Kurzweil zu erhalten.
Es finden sich Themen, auf die jedermann im Alltag stößt. Diese wurden bemerkt und zu Bemerkungen gemacht. In diesem Vorgehen findet sich die Person des Autors mit seiner Sozialisation, seinem Wissen und Denken als Filter. Daher wird der geneigte Leser nicht alle Sichten teilen, aber sie können ihm dazu dienen, seine Sicht daran zu messen und so zu einem solideren Urteil zu gelangen, sei es im eigenen Urteil gestärkt, eines Besseren belehrt oder zu neuer Sicht gelangt.
Gerald Denk Giebel: geb. am 8. Januar 1955 in Bad Oeynhausen. Althumanistische Schulbildung, Abitur 1974, anschließend Studium der Chemie, Biologie und Physik, ab 1976 Studium der Humanmedizin mit Staatsexamen 1981, Promotion 1982; 1983 Abschluß des 1980 aufgenommen Philosophiestudiums, Nebenfächer Geschichte und Politik. Zunächst Assistent in der Pathologie, anschließend Facharztausbildung zum Chirurgen Uni Bonn mit Anerkennung 1988, Leitender Oberarzt anschließend in Brühl und ab 1989 Uni Köln, dort Habilitation 1998. Leitender Oberarzt in Schwedt bis zur Übernahme eines Chefarztpostens in Saarbrücken 1999; seit 2005 Chefarztvertretungen, verheiratet, Vater dreier Söhne

Über den Autor



geb. am 8. Januar 1955 in Bad Oeynhausen. Althumanistische Schulbildung, Abitur 1974, anschließend Studium der Chemie, Biologie und Physik, ab 1976 Studium der Humanmedizin mit Staatsexamen 1981, Promotion 1982; 1983 Abschluß des 1980 aufgenommen Philosophiestudiums, Nebenfächer Geschichte und Politik. Zunächst Assistent in der Pathologie, anschließend Facharztausbildung zum Chirurgen Uni Bonn mit Anerkennung 1988, Leitender Oberarzt anschließend in Brühl und ab 1989 Uni Köln, dort Habilitation 1998. Leitender Oberarzt in Schwedt bis zur Übernahme eines Chefarztpostens in Saarbrücken 1999; seit 2005 Chefarztvertretungen, verheiratet, Vater dreier Söhne


Klappentext



Es gibt eine große Anzahl an hervorragenden Aphorismen und viele ausgezeichnete Essays. Aber dem einen ist der Aphorismus zu kurz, zu unbestimmt, dem anderen ist das Essay zu lang, zu langwierig. Dazwischen gibt es recht wenig. So liegt hier ein Büchlein vor, das versucht diese Lücke zu schließen und Gedanken etwas ausführlicher darstellt als der Aphorismus und dennoch sich bemüht, die Kurzweil zu erhalten.
Es finden sich Themen, auf die jedermann im Alltag stößt. Diese wurden bemerkt und zu Bemerkungen gemacht. In diesem Vorgehen findet sich die Person des Autors mit seiner Sozialisation, seinem Wissen und Denken als Filter. Daher wird der geneigte Leser nicht alle Sichten teilen, aber sie können ihm dazu dienen, seine Sicht daran zu messen und so zu einem solideren Urteil zu gelangen, sei es im eigenen Urteil gestärkt, eines Besseren belehrt oder zu neuer Sicht gelangt.