Das Nussschalenkind
Gute Nacht-geschichten für kleine und große Leute
Nestler, Henriette

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

4,90 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit 2-4 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Hannah Rosenbaum ist das einzige Kind eines einzigen Papas und einer einzigen Mama. Sie wohnt mit ihren Elten in einem winzig kleinen Haus am Stadtrand. Papa sagt, das sei kein Haus, sondern eine Nussschale. Hannahs Eltern sind jung, sogar sehr jung und haben noch kein Geld für ein größees Haus. Als sei nicht schon Chaos genug in dem Nussschalenhaus, lebt auch noch Knutschbacke, eine lachende gefleckte Hundedame und der überaus dicke, faule Kater Klaus-Heinrich darin. Mitten in dieses Durcheinander zieht auch noch die liebeskranke Tante Lia in die Nussschale.
Hannahs kleines Zuhause ist zauberhaft und wunderbar. Als ihre Eltern die Nussschale gegen ein richtiges Haus eintauschen wollen, ist dies der erste Abschied in Hannahs Leben und ihr erster Neubeginn.
Henriette Nestler: Henriette Nestler wurde in Potsdam Babelsberg geboren und wuchs in einer Autorenfamilie auf. So begann sie schon als kleines Mädchen Geschichen zu schreiben, die überwiegend von Kindern und Tieren erzählten. In den 90er Jahren studierte sie an der Technischen Universität Berlin und an der Universität Potsdam in den Fachbereichen Sozial- und Sonderpädagogik und arbeitet als Förderschullehrerin mit Kindern im Grundschulalter. Die Autorin ist Mutter einer inzwischen bereits studierenden Tochter. Die originelle und zauberhafte Welt ihres damals kleinen Mädchens inspirierte sie beim Schreiben der Geschichte "Das Nussschalenkind".

Über den Autor



Henriette Nestler wurde in Potsdam Babelsberg geboren und wuchs in einer Autorenfamilie auf. So begann sie schon als kleines Mädchen Geschichen zu schreiben, die überwiegend von Kindern und Tieren erzählten.
In den 90er Jahren studierte sie an der Technischen Universität Berlin und an der Universität Potsdam in den Fachbereichen Sozial- und Sonderpädagogik und arbeitet als Förderschullehrerin mit Kindern im Grundschulalter.
Die Autorin ist Mutter einer inzwischen bereits studierenden Tochter. Die originelle und zauberhafte Welt ihres damals kleinen Mädchens inspirierte sie beim Schreiben der Geschichte "Das Nussschalenkind".


Klappentext



Hannah Rosenbaum ist das einzige Kind eines einzigen Papas und einer einzigen Mama. Sie wohnt mit ihren Elten in einem winzig kleinen Haus am Stadtrand. Papa sagt, das sei kein Haus, sondern eine Nussschale. Hannahs Eltern sind jung, sogar sehr jung und haben noch kein Geld für ein größees Haus. Als sei nicht schon Chaos genug in dem Nussschalenhaus, lebt auch noch Knutschbacke, eine lachende gefleckte Hundedame und der überaus dicke, faule Kater Klaus-Heinrich darin. Mitten in dieses Durcheinander zieht auch noch die liebeskranke Tante Lia in die Nussschale.
Hannahs kleines Zuhause ist zauberhaft und wunderbar. Als ihre Eltern die Nussschale gegen ein richtiges Haus eintauschen wollen, ist dies der erste Abschied in Hannahs Leben und ihr erster Neubeginn.