reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Einstellungen gegenüber blinden und sehbehinderten Menschen in der chinesischen Gesellschaft und deren potentielle Auswirkungen auf die Entwicklung eines inklusiven Schulsystems
Zhang, Yuexin

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

21,66 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit 2-4 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Zum 01.08.2008, eine Woche vor Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Beijing, wurde die Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention durch die VR China bei den Vereinten Nationen hinterlegt. Die vorliegende Arbeit ermöglicht einerseits historisierende, interdisziplinäre und vor allem interkulturelle und empirische Einblicke in die chinesischen Rahmensetzungen zur Umsetzung einer inklusiven Schule vor dem Hintergrund des Einstellungsgefüges der Beteiligten und zeigt andererseits auch konkrete Perspektiven für chinesische erziehungswissenschaftliche und bildungspolitische Diskurse auf.

Frau YueXin Zhang (geb. 1979 in Sichuan, VR China) hat an der Beijing Normal University Sonderpädagogik studiert (B.A./M.A.), als Lehrerin an der Beijinger Blinden- und Sehbehindertenschule gearbeitet und in mehreren Projekten der Entwicklungszusammenarbeit und Bildungskooperation (MISEREOR, DAAD, KAAD) mitgewirkt.

Über den Autor



Frau Yuexin Zhang (geb. 1979 in Sichuan, VR China) hat an der Beijing Normal University Sonderpädagogik studiert (B.A./M.A.), als Lehrerin an der Beijinger Blinden- und Sehbehindertenschule gearbeitet und in mehreren Projekten der Entwicklungszusammenarbeit und Bildungskooperation (MISEREOR, DAAD, KAAD) mitgewirkt.


Klappentext



Zum 01.08.2008, eine Woche vor Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Beijing, wurde die Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention durch die VR China bei den Vereinten Nationen hinterlegt. Die vorliegende Arbeit ermöglicht einerseits historisierende, interdisziplinäre und vor allem interkulturelle und empirische Einblicke in die chinesischen Rahmensetzungen zur Umsetzung einer inklusiven Schule vor dem Hintergrund des Einstellungsgefüges der Beteiligten und zeigt andererseits auch konkrete Perspektiven für chinesische erziehungswissenschaftliche und bildungspolitische Diskurse auf.

Frau YueXin Zhang (geb. 1979 in Sichuan, VR China) hat an der Beijing Normal University Sonderpädagogik studiert (B.A./M.A.), als Lehrerin an der Beijinger Blinden- und Sehbehindertenschule gearbeitet und in mehreren Projekten der Entwicklungszusammenarbeit und Bildungskooperation (MISEREOR, DAAD, KAAD) mitgewirkt.