reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Amerika - Noch immer ein Traumland?
Eindrücke und Analyse eines europäischen Ökonomen
Neff, Werner

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

9,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit 2-4 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

"Amerika - Noch immer ein Traumland" bietet eine zum Nachdenken führende Sicht von amerikanischen Begebenheiten und Einmischungen in internationale Angelegenheiten und Politik aus der Sicht eines Schweizer Ökonomen. Werner Neff's Studie zeigt ein politisches Portrait der USA von 2014. Er spricht von Plutokratie, ineffizienter und ausser Kontrolle geratener Führung des gewählten Abgeordnetenhauses und Senats. Er vermittelt seine Theorie einer verzerrten Demokratie.
Das Buch stützt sich ab auf Neff's Studien, Nachforschungen und sein profundes Wissen der sozial-ökonomischen und politischen Situation der Amerikaner und deren internationaler Beziehungen und Mitwirkungen in der Weltpolitik.
Der Autor führt den Leser auf eine Reise zu Begegnungen mit Amerikanern aus der Sicht eines Besuchers, der Einwohner wurde. Er beleuchtet die aussergewöhnliche Leidenschaft des amerikanischen Volkes und ihre grosse Gastfreundschaft und Grosszügigkeit.
Neff, Werner
Werner Neff hat ein Lizenziat in Wirtschaft der Universität St. Gallen und ein Doktortitel in Politischen Wissenschaften der Freien Universität Berlin. Er wurde als Bankangestellter im erfolgreichen Hypothekar- und Unternehmenskreditgeschäft einer Schweizer Grossbank pensioniert und übersiedelte mit seiner amerikanischen Gattin in die USA. Der Autor, der sich leidenschaftliche mit aktuellen Fragen, Tages- und Wirtschafts- und Sozialpolitik beschäftigt, fasst seine Studien nach seiner Ankunft in den USA zusammen und schrieb eine Anzahl Überlegungen und Nachforschungen zum Amerikaner, seiner Geschichte und zur Landes- und Aussenpolitik. Neff lebt im Staat Colorado, wo er es schätzt, Studien in Wirtschaft und Philosophie zu betreiben.

Über den Autor



Werner Neff hat ein Lizenziat in Wirtschaft der Universität St. Gallen und ein Doktortitel in Politischen Wissenschaften der Freien Universität Berlin. Er wurde als Bankangestellter im erfolgreichen Hypothekar- und Unternehmenskreditgeschäft einer Schweizer Grossbank pensioniert und übersiedelte mit seiner amerikanischen Gattin in die USA.

Der Autor, der sich leidenschaftliche mit aktuellen Fragen, Tages- und Wirtschafts- und Sozialpolitik beschäftigt, fasst seine Studien nach seiner Ankunft in den USA zusammen und schrieb eine Anzahl Überlegungen und Nachforschungen zum Amerikaner, seiner Geschichte und zur Landes- und Aussenpolitik.

Neff lebt im Staat Colorado, wo er es schätzt, Studien in Wirtschaft und Philosophie zu betreiben.


Klappentext



"Amerika - Noch immer ein Traumland" bietet eine zum Nachdenken führende Sicht von amerikanischen Begebenheiten und Einmischungen in internationale Angelegenheiten und Politik aus der Sicht eines Schweizer Ökonomen. Werner Neff's Studie zeigt ein politisches Portrait der USA von 2014. Er spricht von Plutokratie, ineffizienter und ausser Kontrolle geratener Führung des gewählten Abgeordnetenhauses und Senats. Er vermittelt seine Theorie einer verzerrten Demokratie.
Das Buch stützt sich ab auf Neff's Studien, Nachforschungen und sein profundes Wissen der sozial-ökonomischen und politischen Situation der Amerikaner und deren internationaler Beziehungen und Mitwirkungen in der Weltpolitik.
Der Autor führt den Leser auf eine Reise zu Begegnungen mit Amerikanern aus der Sicht eines Besuchers, der Einwohner wurde. Er beleuchtet die aussergewöhnliche Leidenschaft des amerikanischen Volkes und ihre grosse Gastfreundschaft und Grosszügigkeit.


Ähnliche Artikel