reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Tod am Lisengrat
Eifersucht unter ungleichen Brüdern
Braun, Walter W.

7,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Kain und Abel in der Bibel. Ursprung war Neid, der Kain zum Mord an seinem Bruder Abel trieb.Der Ursprung dieser fiktiven Geschichte führt ins Kinzigtal, wo ein erfolgreicher Geschäftsmann mit 65 die Leitung seines Unternehmens an seinen jüngeren, aber begabteren Sohn übergab. Der Erstgeborene fühlte sich übergangen und wollte sich mit dieser Entscheidung nicht abfinden.In den Bergen ersann er einen teuflischen Plan, eine Lösung, seinen Bruder elegant aus dem Weg zu räumen und sich so an den ihm zustehenden Platz zu bringen.Sorgfältig hatte er seinen Plan vorbereitet und sah sich schon kurz vor dem Ziel, da nahm das Schicksal eine unerwartete Wende.
Braun, Walter W.
Der Autor Jahrgang 1944, ist Kaufmann mit abgeschlossenem betriebswirtschaftlichem Studium. Bis zum Ruhestand war er als Handelsvertreter aktiv. Um dem Tag Sinn und Struktur zu geben, begann er Bücher zur eigenen Biografie oder Fiktionen zu unterschiedlichen Themen - teils mit realem Hintergrund - zu schreiben. Es ist ein Zeitvertreib und spannend, wie sich von einer Idee, der Bogen zwischen fiktiver Geschichte hin zur schlüssigen Story entwickelt. Wichtig ist es dem Autor, dem Leser ohne große Schnörkel und literatursprachlichen Raffinessen, spannende Unterhaltung zu bieten, oft gestützt mit seiner subjektiven Meinung. Er will durch seine Erzählungen zudem Hintergrundwissen vermitteln, Hinweise auf landschaftliche oder historische und geschichtliche Besonderheiten geben und mit informativ bildhafter Darstellung an reale Plätze führen, wo sich die dargestellte Handlung abgespielt hat. Wenn es den Leser anregt sich selbst vom Handlungsort, den Schauplätzen, ein Bild zu machen, ist das Ziel erreicht.

Über den Autor



Der Autor ist von Beruf Kaufmann mit abgeschlossenem betriebswirtschaftlichem Studium. Bis zum Ruhestand war er selbständig als Handelsvertreter aktiv. Um dem Tag Sinn und Struktur zu geben, begann er Bücher zur eigenen Biografie oder Fiktionen zu schreiben, ohne Anspruch ein Schriftsteller sein zu wollen. Es ist ein Zeitvertreib und spannend, wie sich von der Idee, der Bogen zwischen fiktiver Geschichte hin zu einer schlüssigen Story entwickelt. Wichtig ist es dem Autor, dem Leser ohne große Schnörkel und literatursprachlichen Raffinessen, Unterhaltung zu bieten, oft ergänzt mit seiner subjektive Meinung. Er will ihm in den Erzählungen Hintergrundwissen vermitteln, Hinweise auf landschaftliche oder historische Besonderheiten geben und ihn mit informativ bildhafter Darstellung an reale Plätze führen, wo sich die Handlung abspielt. Wenn es den Leser anregt sich selbst vom Handlungsort, den Schauplätzen, ein Bild zu machen, ist das Ziel erreicht.


Klappentext



Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Kain und Abel in der Bibel. Ursprung war Neid, der Kain zum Mord an seinem Bruder Abel trieb.
Der Ursprung dieser fiktiven Geschichte führt ins Kinzigtal, wo ein erfolgreicher Geschäftsmann mit 65 die Leitung seines Unternehmens an seinen jüngeren, aber begabteren Sohn übergab. Der Erstgeborene fühlte sich übergangen und wollte sich mit dieser Entscheidung nicht abfinden.
In den Bergen ersann er einen teuflischen Plan, eine Lösung, seinen Bruder elegant aus dem Weg zu räumen und sich so an den ihm zustehenden Platz zu bringen.
Sorgfältig hatte er seinen Plan vorbereitet und sah sich schon kurz vor dem Ziel, da nahm das Schicksal eine unerwartete Wende.


Ähnliche Artikel