reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Lagunenrauner
Kunz, Gunnar

12,45 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Venedig um 1500: In der Lagunenstadt verschwindet plötzlich all das Wasser und macht einem schrecklichen Nebel Platz. Einem schwarzen Nebel, der eine tödliche Krankheit mit sich bringt und die Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Der 16-jährige Marco kann mit dem Wasser sprechen und die Lubriche, Fischmenschen, die in den unterirdischen Wasserströmen leben, herbeirufen. Seine beste Freundin Chiara ist davon überzeugt, dass er deshalb der Einzige ist, der Venedig zu retten vermag. Doch Marco verleugnet seine Gabe, schließlich hat ihm das Wasser vor Jahren seine kleine Schwester genommen. Erst als Venedig kurz vor dem Untergang steht, lässt sich Marco auf seine Gabe und die Macht des Wassers ein, ohne zu wissen, ob er die Kräfte des Bösen besiegen kann.
Gunnar Kunz, geb. 1961, hat sich mit über dreißig Theaterstücken sowie mit preisgekrönten Hörspielen für Kinder einen Namen gemacht. Große Erfolge feierte der in Berlin lebende Autor mit seiner Serie von historischen Kriminalromanen aus der Weimarer Republik.

Über den Autor



Gunnar Kunz wurde 1961 in Wolfenbüttel, Niedersachsen geboren. Nach Abitur und Zivildienst war er 14 Jahre lang an verschiedenen Theatern in Braunschweig, Hamburg, Berlin und Schwedt/Oder beschäftigt, in erster Linie als Regieassistent, aber auch als Regisseur, Inspizient, Dramaturg u. a. Zwischendurch lebte er mehrere Jahre in Schottland. 1997 verließ er das Theater, um künftig als freier Autor für Buch, Bühne, Hörspiel und Lied und gelegentlich als Illustrator und Cartoonist zu arbeiten. Seit 1987 lebt er in Berlin. Mittlerweile hat er über 40 Theaterstücke veröffentlicht, vor allem für Kinder, mehrere Hörspiele und Romane und ein eigenwilliges Reisebuch über Schottland.


Klappentext



Venedig um 1500: In der Lagunenstadt verschwindet plötzlich alles Wasser und macht einem schwarzen Nebel Platz, der eine tödliche Krankheit mit sich bringt und die Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Marco, der Sohn eines Glasbläsers, scheint der Einzige zu sein, der Venedig zu retten vermag. Denn er kann mit dem Wasser sprechen und die Lubriche, - die Fischmenschen -, die in den unterirdischen Wasserströmen leben, herbeirufen. Doch Marco verleugnet seine Gabe. Erst als Venedig kurz vor dem Untergang steht, lässt er sich gemeinsam mit seiner besten Freundin, der Maskenmacherin Chiara, darauf ein, die Lubriche um Hilfe zu bitten, ohne zu wissen, ob sie gemeinsam die Kräfte des Bösen besiegen können ...

leseprobe


Ähnliche Artikel