reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Jetzt lese ich!
Kunterbunte Geschichten zum ersten Lesen
Ende, Michael & Kruse, Max & Preußler, Otfried

7,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Lesen macht Spaß! Mit Geschichten vom Urmel und Tamino Pinguin, Michael Endes Rüpelschule, mit lustigen Reimen zum Weiterrechnen und vielem mehr!
Lesen macht Spaß! Mit Geschichten vom Urmel und Tamino Pinguin, Michael Endes Rüpelschule, mit lustigen Reimen zum Weiterrechnen und vielem mehr!Geschichten, Reime und Rätsel von den beliebtesten Kinderbuchautoren. Zum Selberlesen!Mit Texten von Michael Ende, Joachim Friedrich, Angelika Glitz, Max Kruse, Otfried Preußler, Edith Schreiber-Wicke und Ursula Wölfel und vielen anderen.
Ende, Michael

Michael Ende (1929-1995) zählt zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 35 Millionen Exemplaren.



Kruse, Max
Max Kruse wurde 1921 in Bad Kösen an der Saale geboren. Seine Mutter war die berühmte Puppenschöpferin Käthe Kruse. Da Max Kruse schon immer Schriftsteller werden wollte, übergab er die Firma seiner Mutter, die er wieder aufgebaut hatte, an seine Schwester und zog nach München, wo er als Werbetexter arbeitete, daneben aber auch schon erste Kinderbücher verfasste. Er starb am 4. September 2015. Am bekanntesten und beliebtesten sind seine Werke rund um "das Urmel". Seine Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt, ihre Gesamtauflage liegt bei über drei Millionen Exemplaren. Max Kruse war Mitglied des P.E.N. und Träger des Bundesverdienstkreuzes.

Preußler, Otfried
Otfried Preußler wurde am 20. Oktober 1923 im nordböhmischen Reichenberg geboren. Nach dem Krieg und fünf Jahren in sowjetischer Gefangenschaft, kam er 1949 nach Oberbayern. Bevor er sich ganz der Schriftstellerei zuwandte, arbeitete er als Lehrer an einer Volksschule. "Der kleine Wassermann", sein erstes Kinderbuch, wurde 1956 veröffentlicht. Otfried Preußler hat über 35 Bücher geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen übersetzt wurden und für die er viele Auszeichnungen erhalten hat. Die weltweite Gesamtauflage seiner Bücher beträgt rund 50 Millionen Exemplare. Otfried Preußler starb am 18. Februar 2013.

Jakobs, Günther
Günther Jakobs, Jahrgang 1978, studierte Illustration/ Design und Philosophie in Münster, wo er heute noch mit seiner Familie lebt. Er arbeitet erfolgreich als Illustrator und Autor, davon über zehn Jahre in der Gemeinschaft "Ateliers Hafenstraße". Bei Thienemann sind schon zahlreiche von ihm illustrierte Bilderbücher erschienen.  
Mehr unter www.guentherjakobs.de

Über den Autor



Michael Ende (1929-1995) zählt zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 35 Millionen Exemplaren.


Klappentext



Lesen macht Spaß! Mit Geschichten vom Urmel und Tamino Pinguin, Michael Endes Rüpelschule, mit lustigen Reimen, Rechenrätseln und vielem mehr!
Geschichten, Reime und Rätsel von den beliebtesten Kinderbuchautoren. Zum Selberlesen!

Mit Texten von Christian Berg, Michael Ende, Joachim Friedrich, Angelika Glitz, Max Kruse, Otfried Preußler, Jeanette Randerath, Edith Schreiber-Wicke, Christian Tielmann, Hortense Ullrich und Ursula Wölfel und vielen bunten Bildern




Die beliebtesten Thienemann-Autoren in einem Band: Michael Ende, Joachim Friedrich, Max Kruse, Otfried Preußler, Ursula Wölfel und viele mehr

leseprobe