reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

HÖRBE UND SEIN FREUND ZWOTTEL
Noch eine Hutzelgeschichte
Preußler, Otfried

11,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Es lebe die Freundschaft!
Gibt es ein größeres Glück auf der Welt, als Freunde zu haben, auf die in der Not Verlass ist? Für Hörbe mit dem großen Hut und Zwottel, den Zottelschratz aus den Worlitzer Wäldern, steht das außer Frage!
Die kolorierte Ausgabe des Kinderbuch Klassikers von Otfried Preußler, ab 6 Jahren.

Hörbe mit dem großen Hut und Zwottel mit dem Zottelpelz sind die allerbesten Freunde der Welt, auch wenn sie sich erst seit vorgestern kennen. Zurück im Siebengewiebelwald wohnen sie zusammen in Hörbes Hutzelmannhaus. Zwottel ist unheimlich neugierig und probiert alles aus. Das kann auch schon mal schief gehen. Aber Hörbe wäre nicht Zwottels bester Freund, wenn er ihn nicht aus manch verzwickter Situation befreien würde. Und gibt es ein größeres Glück auf der Welt, als Freunde zu haben, auf die in der Not Verlass ist?


Preußler, Otfried
Otfried Preußler stammte aus Nordböhmen, wo seine Vorfahren seit dem 15. Jahrhundert als Glasmacher im Vorland des Iser- und Riesengebirges ansässig waren. Er wurde am 20. Oktober 1923 als Sohn eines Lehrers im nordböhmischen Reichenberg geboren. Nach dem Krieg und fünf Jahren in sowjetischer Gefangenschaft, kam er im Sommer 1949 nach Oberbayern, wohin es seine Angehörigen nach der Vertreibung aus der böhmischen Heimat verschlagen hatte. Seither lebte er in Oberbayern. Er starb am 18. Februar 2013. Sein erstes Buch, "Der kleine Wassermann", schrieb Otfried Preußler 1956. Damals war er noch Lehrer an einer Volksschule in Oberbayern, und wenn seine Schüler wieder einmal besonders unruhig waren, dann erzählte er ihnen Geschichten, die er später aufschrieb und veröffentlichte. Otfried Preußler hat über 35 Bücher geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen und über 350 Ausgaben übersetzt wurden und für die er viele Preise und Auszeichnungen erhalten hat. Die weltweite Gesamtauflage seiner Bücher beträgt rund 50 Millionen Exemplare.
"Es waren einmal zwei Freunde, das waren die allerbesten Freunde der Welt, auch wenn sie sich erst seit wenigen Tagen kannten - genauer gesagt: seit vorgestern. Hörbe, der Hutzelmann aus dem Siebengiebelwald, einer von dreizehn, und Zwottel, der Zottelschratz aus den Worlitzer Wäldern, hatten beschlossen, von jetzt an für alle Zeiten zusammenzubleiben."

Über den Autor



Otfried Preußler stammte aus Nordböhmen, wo seine Vorfahren seit dem 15. Jahrhundert als Glasmacher im Vorland des Iser- und Riesengebirges ansässig waren.
Er wurde am 20. Oktober 1923 als Sohn eines Lehrers im nordböhmischen Reichenberg geboren. Nach dem Krieg und fünf Jahren in sowjetischer Gefangenschaft, kam er im Sommer 1949 nach Oberbayern, wohin es seine Angehörigen nach der Vertreibung aus der böhmischen Heimat verschlagen hatte. Seither lebte er in Oberbayern. Er starb am 18. Februar 2013.
Sein erstes Buch, "Der kleine Wassermann", schrieb Otfried Preußler 1956. Damals war er noch Lehrer an einer Volksschule in Oberbayern, und wenn seine Schüler wieder einmal besonders unruhig waren, dann erzählte er ihnen Geschichten, die er später aufschrieb und veröffentlichte. Otfried Preußler hat über 35 Bücher geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen und über 350 Ausgaben übersetzt wurden und für die er viele Preise und Auszeichnungen erhalten hat. Die weltweite Gesamtauflage seiner Bücher beträgt rund 50 Millionen Exemplare.


Klappentext



Die kolorierte Ausgabe des Kinderbuch Klassikers von Otfried Preußler, ab 6 Jahren.


Hörbe mit dem großen Hut und Zwottel mit dem Zottelpelz sind die allerbesten Freunde der Welt, auch wenn sie sich erst seit vorgestern kennen. Zurück im Siebengewiebelwald wohnen sie zusammen in Hörbes Hutzelmannhaus. Zwottel ist unheimlich neugierig und probiert alles aus. Das kann auch schon mal schief gehen. Aber Hörbe wäre nicht Zwottels bester Freund, wenn er ihn nicht aus manch verzwickter Situation befreien würde. Und gibt es ein größeres Glück auf der Welt, als Freunde zu haben, auf die in der Not Verlass ist?


Ähnliche Artikel