reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Das Schnurpsenbuch
Ende, Michael & Rettich, Rolf

12,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Ein ungewöhnliches Gedichtbuch für große und kleine Leute, die "Tief- durch Un- und Un- durch Tiefsinn deuten": hintergründige, lustige und Nonsense-Verse mit spitzer Feder weitererzählt und kommentiert von Rolf Rettich.
Michael Ende wurde 1929 als Sohn des surrealistischen Malers Edgar Ende in Garmisch-Partenkirchen geboren und starb im August 1995 in Stuttgart. In einer nüchternen, seelenlosen Zeit hat er die fast verloren gegangenen Reiche des Phantastischen und der Träume für die Kinder wie für die Erwachsenen zurückgewonnen und wurde mit Büchern wie "Die unendliche Geschichte" und "Momo" weltberühmt.
Er zählt heute zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern und war immer ein ausgesprochen vielseitiger Autor. Neben Kinder- und Jugendbüchern hat er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke, Opernlibretti und Gedichte geschrieben. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise.
Seine Bücher haben bislang eine weltweite Gesamtauflage von über 20 Millionen erreicht und sind in nahezu 40 Sprachen übersetzt.

Rolf Rettich wurde in Erfurt geboren. Als Illustrator ist er Autodidakt. Er illustrierte unter anderem Bücher von James Krüss, Astrid Lindgren, Michael Ende und Christine Nöstlinger. Sein Buch "Der kleine Bär" erhielt den Ehrenpreis im Internationalen Bilderbuchwettbewerb.
Gawa Gawa Usedump
Eine traurige Ballade in Kauderwelsch
Gauschenlada strynd vertoigen,
Gunsd gewach ohs drise Kland.
Unzer afgewysen schloigen
dragomag verduse moigen,
allje Moff, chuntaro fant!

Klappentext



Ein ungewöhnliches Gedichtbuch für kleine Leute: Hintergründige, lustige und Nonsens-Verse deuten "Tief- durch Un- und Un- durch Tiefsinn". Ab 6 Autorenporträt: Michael Ende wurde 1929 als Sohn des surrealistischen Malers Edgar Ende in Garmisch-Partenkirchen geboren und starb im August 1995 in Stuttgart. In einer nüchternen, seelenlosen Zeit hat er die fast verloren gegangenen Reiche des Phantastischen und der Träume für die Kinder wie für die Erwachsenen zurückgewonnen und wurde mit Büchern wie "Die unendliche Geschichte" und "Momo" weltberühmt. Er zählt heute zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern und war immer ein ausgesprochen vielseitiger Autor. Neben Kinder- und Jugendbüchern hat er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke, Opernlibretti und Gedichte geschrieben. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise. Seine Bücher haben bislang eine weltweite Gesamtauflage von über 20 Millionen erreicht und sind in nahezu 40 Sprachen übersetzt. Leseprobe: Gawa Gawa Usedump Eine traurige Ballade in Kauderwelsch Gauschenlada strynd vertoigen, Gunsd gewach ohs drise Kland. Unzer afgewysen schloigen dragomag verduse moigen, allje Moff, chuntaro fant!