reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

ROBBI, TOBBI UND DAS FLIEWATÜÜT
Kinderbuch-Klassiker für kleine Abenteurer
Lornsen, Boy

15,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Menge:

Produktbeschreibung

Also wenn ihr uns fragt: Wir haben das Fliewatüüt mit eigenen Augen gesehen. Ehrlich.
Wenn ein fähiger Roboter wie Robbi und ein talentierter Erfinder wie Tobbi gemeinsam eine Reise unternehmen, wenn diese Reise noch in einem selbst konstruierten Fliewatüüt von sich geht, dann ist es kein Wunder, wenn aufregende Dinge passieren!Spannung und Abenteuer ab 8 Jahren
"Was Robbi und der schlaue Drittklässler Tobbi auf großer Fahrt mit ihrem genialen, himbeersaftbetriebenen Fliewatüüt erleben, gehört für mich zu den coolsten Geschichten aller Zeiten." Sibylle Haberstrumpf Berliner Morgenpost 20201120
Lornsen, Boy
Boy Lornsen, 1922 als Sohn eines Kapitäns auf Sylt geboren, war einer der bekanntesten deutschen Kinderbuchautoren. Nach Abitur, Kriegsdienst und Kunststudium war er als Steinbildhauermeister, seit 1967 als freier Schriftsteller tätig. Er schrieb Kinder- und Jugendbücher, Gedichte, Erzählungen, einen Roman und Beiträge für Rundfunk und Fernsehen. Für seine Kinderbücher wurde er mit dem Friedrich-Bödecker-Preis und der Silbernen Akademieze ausgezeichnet. Boy Lornsen starb 1995.

Tripp, F. J.
Franz Josef Tripp wurde am 7. Dezember 1915 in Essen geboren. Er arbeitete zunächst als Journalist und Schriftsteller, bis er kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs begann seine Texte selbst zu illustrieren.Nach dem Krieg entschloss er sich, bei der Malerei zu bleiben und ging beim Innsbrucker Maler und Grafiker Heinrich Berann in die Lehre.1949 machte er sich als Grafiker selbstständig. Zunächst arbeitete er vor allem als Werbegrafiker, doch zunehmend gewann die Buchillustration für ihn an Bedeutung.1960 erhielt er von Lotte Weitbrecht, der damaligen Verlegerin des Thienemann Verlags, den Auftrag, "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" von Michael Ende zu illustrieren. Aus der ursprünglichen Arbeitsbeziehung zwischen Autor und Illustrator entstand eine enge Freundschaft .Außer den beiden "Jim Knopf-Bänden" illustrierte Tripp für den Thienemann Verlag "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" von Boy Lornsen sowie "Das kleine Gespenst" und die drei "Räuber Hotzenplotz"-Bücher von Otfried Preußler.Er starb am 18. Februar 1978.

Über den Autor



Boy Lornsen, 1922 als Sohn eines Kapitäns auf Sylt geboren, war einer der bekanntesten deutschen Kinderbuchautoren. Nach Abitur, Kriegsdienst und Kunststudium war er als Steinbildhauermeister, seit 1967 als freier Schriftsteller tätig. Er schrieb Kinder- und Jugendbücher, Gedichte, Erzählungen, einen Roman und Beiträge für Rundfunk und Fernsehen. Für seine Kinderbücher wurde er mit dem Friedrich-Bödecker-Preis und der Silbernen Akademieze ausgezeichnet. Boy Lornsen starb 1995.


Klappentext



Wenn ein fähiger Roboter wie Robbi und ein talentierter Erfinder wie Tobbi gemeinsam eine Reise unternehmen, wenn diese Reise noch in einem selbst konstruierten Fliewatüüt von sich geht, dann ist es kein Wunder, wenn aufregende Dinge passieren!

Spannung und Abenteuer ab 8 Jahren


Ähnliche Artikel