reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Die Hanse
Kröners Taschenausgaben (KTA) 371
Dollinger, Philippe

29,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Menge:

Produktbeschreibung

Das Standardwerk zur Geschichte der Hanse auf den neuesten Stand der Forschung gebracht. Eine unverzichtbare Grundlage für jede Beschäftigung mit der Hanse.
Die Hanse, ein Zusammenschluss von norddeutschen Kaufleuten, der sich Mitte des 14. Jahrhunderts zu einer Städtegemeinschaft wandelte und zur nordeuropäischen Großmacht avancierte, ist ein einzigartiges historisches Gebilde. Je mehr heute die Nationalstaaten an Bedeutung verlieren, desto deutlicher wird die erstaunliche Dimension dieser Wirtschaftsgemeinschaft, die den gesamten Nord- und Ostseeraum erfasste und nahezu ein halbes Jahrtausend existierte. Nicht nur Wirtschaft und Politik wurden von ihr geprägt, sondern auch die bürgerliche Kultur bis hin zur Architektur noch heute erkennbar in alten Hansestädten wie Lübeck oder Braunschweig. Philipp Dollingers Gesamtdarstellung, die sich durch Quellennähe und gute Lesbarkeit auszeichnet, gilt als Grundlage jeder Beschäftigung mit der Hanse. Nils Jörn und Volker Henn haben den gesamten Text behutsam aktualisiert und auf den neuesten Stand der Forschung gebracht. Der umfangreiche Anhang mit Quellentexten und Statistiken, Zeittafel, Karten, Personen- und Sachregister macht das Werk zu einem höchst brauchbaren Lese- und Arbeitsbuch.
Philippe Dollinger, Schüler von Marc Bloch, lehrte von 1945 bis 1974 mittelalterliche Geschichte an der Universität Straßburg. Nils Jörn, geb. 1964 auf Rügen, hat zu den englisch-hansischen Beziehungen promoviert und ist Mitarbeiter im Stadtarchiv Wismar. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Landes-, Hanse- und Rechtsgeschichte. Volker Henn, Jg. 1942, Akad. Direktor i.R., hat in Göttingen und Bonn Geschichte, Anglistik und Philosophie studiert, 1970 Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit über das ligische Lehnrecht; 1970-2007 an der Universität Trier (im Teilfach Mittelalterliche Geschichte/Geschichtliche Landeskunde); zahlreiche Veröffentlichungen zur hansischen Geschichte.

Über den Autor



Philippe Dollinger, Schüler von Marc Bloch, lehrte von 1945 bis 1974 mittelalterliche Geschichte an der Universität Straßburg.
Nils Jörn, geb. 1964 auf Rügen, hat zu den englisch-hansischen Beziehungen promoviert und ist Mitarbeiter im Stadtarchiv Wismar. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Landes-, Hanse- und Rechtsgeschichte.
Volker Henn, Jg. 1942, Akad. Direktor i.R., hat in Göttingen und Bonn Geschichte, Anglistik und Philosophie studiert, 1970 Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit über das ligische Lehnrecht; 1970-2007 an der Universität Trier (im Teilfach Mittelalterliche Geschichte/Geschichtliche Landeskunde); zahlreiche Veröffentlichungen zur hansischen Geschichte.


Klappentext



Die Hanse, ein Zusammenschluss von norddeutschen Kaufleuten, der sich Mitte des 14. Jahrhunderts zu einer Städtegemeinschaft wandelte und zur nordeuropäischen Großmacht avancierte, ist ein einzigartiges historisches Gebilde. Je mehr heute die Nationalstaaten an Bedeutung verlieren, desto deutlicher wird die erstaunliche Dimension dieser Wirtschaftsgemeinschaft, die den gesamten Nord- und Ostseeraum erfasste und nahezu ein halbes Jahrtausend existierte. Nicht nur Wirtschaft und Politik wurden von ihr geprägt, sondern auch die bürgerliche Kultur bis hin zur Architektur - noch heute erkennbar in alten Hansestädten wie Lübeck oder Braunschweig.
Philipp Dollingers Gesamtdarstellung, die sich durch Quellennähe und gute Lesbarkeit auszeichnet, gilt als Grundlage jeder Beschäftigung mit der Hanse. Nils Jörn und Volker Henn haben den gesamten Text behutsam aktualisiert und auf den neuesten Stand der Forschung gebracht. Der umfangreiche Anhang mit Quellentexten und Statistiken, Zeittafel, Karten, Personen- und Sachregister macht das Werk zu einem höchst brauchbaren Lese- und Arbeitsbuch.

leseprobe


Ähnliche Artikel