reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Das Kapital
Kritik der politischen Ökonomie
Marx, Karl

19,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Kein anderes Buch hat die ökonomische Theorie und Wirklichkeit so entscheidend beeinflusst wie dieses ebenso vielgerühmte wie vielgeschmähte Hauptwerk des wissenschaftlichen Sozialismus. Die von Benedikt Kautsky herausgegebene und kommentierte Ausgabe gibt den Originaltext in seinem vollständigen gedanklichen Zusammenhang wieder. Mit einem aktuellen Geleitwort von Carl-Erich Vollgraf, ausführlicher Einleitung, Glossar sowie Personen- und Sachregister.
In seinem berühmten Hauptwerk will Marx die ökonomischen Entwicklungsgesetze der modernen, kapitalistischen Gesellschaft und Wirtschaft darlegen. Das 'Kapital', für die sozialistischen und kommunistischen Bewegungen, aber auch für die Philosophie der Moderne ein klassischer Text, wird hier in einer - aus den zentralen Abschnitten des Riesenwerks zusammengestellten und erläuterten - Auswahl einem breiteren Leserkreis präsentiert.

In Zeiten von Wirtschaftskrise und 'Turbo-Kapitalismus' hat 'Das Kapital' Hochkonjunktur - Carl-Erich Vollgraf hat die Ausgabe mit einem aktuellen Geleitwort versehen, das den Text in die Gegenwart einordnet.
Karl Marx (1818-1883) ist einer der wichtigsten Sozialphilosophen der Moderne und als zentrale Figur der sozialistischen und kommunistischen Bewegungen weltweit bis in die Gegenwart von großer politischer Bedeutung. In seiner als Kritik der klassischen, liberalen Ökonomie und des reinen Idealismus formulierten philosophischen Weltsicht ist Marx einer der ersten Denker, die gesellschaftlichen Sachverhalten einen zentralen Rang in der Philosophie einräumen. Aus seinem reichen und vielfältigen Werk sind bei Kroener seine 'Frühschriften' (KTA 209, 7. Aufl. 2004), die in der Forschung zu einer Revision des Marx-Bildes geführt haben, und eine Auswahl aus seinem Hauptwerk 'Das Kapital' (KTA 64, 6. Aufl. 1969) erschienen.

Über den Autor



Karl Marx (1818-1883) ist einer der wichtigsten Sozialphilosophen der Moderne und als zentrale Figur der sozialistischen und kommunistischen Bewegungen weltweit bis in die Gegenwart von großer politischer Bedeutung. In seiner als Kritik der klassischen, liberalen Ökonomie und des reinen Idealismus formulierten philosophischen Weltsicht ist Marx einer der ersten Denker, die gesellschaftlichen Sachverhalten einen zentralen Rang in der Philosophie einräumen. Aus seinem reichen und vielfältigen Werk sind bei Kroener seine >Frühschriften< (KTA 209, 7. Aufl. 2004), die in der Forschung zu einer Revision des Marx-Bildes geführt haben, und eine Auswahl aus seinem Hauptwerk >Das Kapital< (KTA 64, 6. Aufl. 1969) erschienen.


Klappentext



In seinem berühmten Hauptwerk will Marx die ökonomischen Entwicklungsgesetze der modernen, kapitalistischen Gesellschaft und Wirtschaft darlegen. Das >Kapital<, für die sozialistischen und kommunistischen Bewegungen, aber auch für die Philosophie der Moderne ein klassischer Text, wird hier in einer - aus den zentralen Abschnitten des Riesenwerks zusammengestellten und erläuterten - Auswahl einem breiteren Leserkreis präsentiert.

In Zeiten von Wirtschaftskrise und 'Turbo-Kapitalismus' hat >Das Kapital< Hochkonjunktur - Carl-Erich Vollgraf hat die Ausgabe mit einem aktuellen Geleitwort versehen, das den Text in die Gegenwart einordnet.


Ähnliche Artikel