reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Compilerbau
Eine Einführung
Wirth, Niklaus

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

59,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit ca. 14 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

0. Einleitung.- 1. Definition und Struktur formaler Sprachen.- 2. Satzanalyse.- 3. Syntax Graphen.- 4. Aufbau eines Parsers für eine gegebene Syntax.- 5. Tabellen-gesteuerte Syntax Analyse.- 6. Die Übersetzung von BNF-Produktionen in Tabellen.- 7. Die Programmiersprache PL/0.- 8. Ein Parser für PL/0.- 9. Die Behandlung von syntaktischen Fehlern.- 10. Ein Interpreter für PL/0.- 11. Die Erzeugung von Befehls-Code.- 12. Eine Spracherweiterung: Prozesse.- 13. Technik der Compilerentwicklung und -Übertragung.- 14. Aufgabensammlung.- Literaturhinweise.- Anhang: Der ASCII Zeichensatz.- Stichwortverzeichnis.
Dieses Buch ist eine EinfUhrung in die Theorie der formalen Sprachen und ihrer Satzzerlegung, sowie in die Technik der Compiler-Konstruktion. Diese Themen sind aus zweierlei Grunden relevant. Erstens erleichtert und vertieft die Kenntnis der Grundprinzipien eines Compilers das Verstiindnis fUr korrekte Verwendung von Programmiersprachen ganz allgemein. Zweitens ist die Beherrschung dieser Themen Voraussetzung fUr die fachgerechte Erstellung vieler Computer-Systeme, denen eine einfache Befehlssprache zugrunde liegt. Die Anzahl derartiger Anwendungen nimmt rasch zu, sei es im Gebiet der Prozesssteuerung, der Datenverarbeitung, oder der Betriebssysteme. Beziiglich der Theorie der formalen Sprachen und der Methodik der syntaktischen Analyse beschriinken wir uns auf das fUr den Bau eines einfachen Compilers minimal notwendige. Hingegen wird die systematische Entwicklung eines vollstiindigen Compilers fur eine einfache Programmiersprache in ihren Einzelheiten dargelegt. Die Wahl der Quellsprache PLIO ist ein Kompromiss zwischen einer Sprache, die allzu trivial ware, urn als lehrreiches Beispiel zu gelten, und einer Sprache, deren Miichtigkeit und Komplexitiit den wirklichen Kern und seine Hauptprinzipien verschleiern wiirde. Fiir alle Programme wird die Sprache Pascal verwendet. Sie erlaubt eine transparente Darstellung komplexer Programme und Datenstrukturen, und sie eignet sich daher fur diesen Themenkreis besonders gut.
0. Einleitung.- 1. Definition und Struktur formaler Sprachen.- 2. Satzanalyse.- 3. Syntax Graphen.- 4. Aufbau eines Parsers für eine gegebene Syntax.- 5. Tabellen-gesteuerte Syntax Analyse.- 6. Die Übersetzung von BNF-Produktionen in Tabellen.- 7. Die Programmiersprache PL/0.- 8. Ein Parser für PL/0.- 9. Die Behandlung von syntaktischen Fehlern.- 10. Ein Interpreter für PL/0.- 11. Die Erzeugung von Befehls-Code.- 12. Eine Spracherweiterung: Prozesse.- 13. Technik der Compilerentwicklung und -Übertragung.- 14. Aufgabensammlung.- Literaturhinweise.- Anhang: Der ASCII Zeichensatz.- Stichwortverzeichnis.

Inhaltsverzeichnis



0. Einleitung.- 1. Definition und Struktur formaler Sprachen.- 2. Satzanalyse.- 3. Syntax Graphen.- 4. Aufbau eines Parsers für eine gegebene Syntax.- 5. Tabellen-gesteuerte Syntax Analyse.- 6. Die Übersetzung von BNF-Produktionen in Tabellen.- 7. Die Programmiersprache PL/0.- 8. Ein Parser für PL/0.- 9. Die Behandlung von syntaktischen Fehlern.- 10. Ein Interpreter für PL/0.- 11. Die Erzeugung von Befehls-Code.- 12. Eine Spracherweiterung: Prozesse.- 13. Technik der Compilerentwicklung und -Übertragung.- 14. Aufgabensammlung.- Literaturhinweise.- Anhang: Der ASCII Zeichensatz.- Stichwortverzeichnis.


Klappentext



Dieses Buch ist eine EinfUhrung in die Theorie der formalen Sprachen und ihrer Satzzerlegung, sowie in die Technik der Compiler-Konstruktion. Diese Themen sind aus zweierlei Grunden relevant. Erstens erleichtert und vertieft die Kenntnis der Grundprinzipien eines Compilers das Verstiindnis fUr korrekte Verwendung von Programmiersprachen ganz allgemein. Zweitens ist die Beherrschung dieser Themen Voraussetzung fUr die fachgerechte Erstellung vieler Computer-Systeme, denen eine einfache Befehlssprache zugrunde liegt. Die Anzahl derartiger Anwendungen nimmt rasch zu, sei es im Gebiet der Prozesssteuerung, der Datenverarbeitung, oder der Betriebssysteme. Beziiglich der Theorie der formalen Sprachen und der Methodik der syntaktischen Analyse beschriinken wir uns auf das fUr den Bau eines einfachen Compilers minimal notwendige. Hingegen wird die systematische Entwicklung eines vollstiindigen Compilers fur eine einfache Programmiersprache in ihren Einzelheiten dargelegt. Die Wahl der Quellsprache PLIO ist ein Kompromiss zwischen einer Sprache, die allzu trivial ware, urn als lehrreiches Beispiel zu gelten, und einer Sprache, deren Miichtigkeit und Komplexitiit den wirklichen Kern und seine Hauptprinzipien verschleiern wiirde. Fiir alle Programme wird die Sprache Pascal verwendet. Sie erlaubt eine transparente Darstellung komplexer Programme und Datenstrukturen, und sie eignet sich daher fur diesen Themenkreis besonders gut.


Ähnliche Artikel