reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Entwicklung Konstruktion Fertigung
Klaus Günter Krieg & Wedo Heller & Gunter Hunecke

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

54,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit 5-6 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Von Dipl.-Ing. Klaus G. Krieg, DIN Deutsches Institut für Normung ;
Michael Helmetag, Berlin;
Gunter Hunecke, Berlin

1 Grundlagen der Normung.- Definition der Normung.- 1.1 Aufgaben und Ziele der Normung.- Funktionen der Normung.- 1.2 Nationale Normung.- Das DIN Deutsches Institut für Normung e.V..- 1.3 Internationale und regionale Normenorganisationen.- Die internationalen Normenorganisationen; die regionalen Normenorganisationen.- 1.4 Einführen und Anwenden von DIN-Normen.- Die innerbetriebliche Normungsarbeit; Normenpraxis.- 2 Normen in Entwicklung und Konstruktion.- 2.1 Technisches Zeichnen.- 2.1.1 Zeichnungssystematik.- Zeichnungs- und Stücklistensatz.- 2.1.2 Ausführungsregeln.- Papierformate ? Zeichnungsvordrucke; Schriftfelder ? Zeichnungen/Stücklisten; Maßstäbe, Linienarten und -breiten, Beschriftung.- 2.1.3 Darstellungen, Projektionen.- Grundregeln für die Darstellung; Schnittdarstellungen; Gewindedarstellungen,-bemaßung; Darstellung von Zahnrädern; Darstellung von Federn; Vereinfachte Darstellungen; Maßeintragungen; Bemaßung durch Koordinaten; Axonometrische Projektionen.- 2.2 Konstruktion; Grundlagen.- 2.2.1 Konstruktionselemente.- Gewindearten, Anwendung; Rundungen, Freistiche; Schlüssel weiten; Wellenenden; Zentrierbohrungen.- 2.2.2 Maschinenelemente.- Keilriemen, Keilriemenscheiben; Berechnung der Antriebe mit endlosen Keilriemen; Stehlagergehäuse; Wälzlagerübersicht; Einbaumaße für Wälzlager; Wälzlager; Wellen-dichtungen; Bedienteile; Schmiernippel.- 2.3 Normteile.- 2.3.1 Mechanische Verbindungselemente.- Schrauben, Schraubenübersicht, Maßangaben; Gewindestifte, Maßangaben; Muttern, Scheiben und Sicherungen; Sicherungsringe und -Scheiben, Stellringe; Stifte und Spannstifte; Druckstücke.- 2.3.2 Elektrotechnische Bauelemente.- Grundlagen für die Anwendung und Auswahl von Bauelementen; Nennwerte-Reihen für Widerstände und Kondensatoren; Bauarten von Widerständen, Bauarten von Kondensatoren.- 2.3.3 Starkstromleitungen.- Begriffe, Kurzzeichen und Kennzeichnung; Auswahl- und Bemessungsgrundlagen; Bauarten von Leitungen.- 2.4 Werkstoffe und Halbzeuge.- 2.4.1 Metallische Werkstoffe (Eisen und Stahl).- Werkstoffbezeichnung; Werkstoffgruppen (Stahlgruppen); Baustähle; Werkzeugstähle; Chemisch beständige Stähle; Gußwerkstoffe; Halbzeuge.- 2.4.2 Metallische Werkstoffe (Nichteisenmetalle).- Werkstoffbezeichnung; Werkstoffe (Knetlegierungen) ? Gußwerkstoffe; Halbzeuge.- 2.4.3 Nichtmetallische Werkstoffe (Kunststoffe).- Werkstoffbezeichnungen; Werkstoffgruppen; Werkstoffe, Formmassen und Halbzeuge-Übersicht.- 2.5 Elektrotechnik.- 2.5.1 Grundlagen der Elektronik.- Spannungen, Ströme, Frequenzen; System zur Anschlußkennzeichnung bestimmter Leiter in Schaltungsunterlagen und am Betriebsmittel; Regeln und graphische Symbole für Elektro-Installationspläne; Angabe der Schutzart für elektrische Betriebsmittel.- 2.5.2 Elektrotechnische Sicherheitsbestimmungen.- Errichten von Starkstromanlagen; Anlage und Netz; Netzformen; Erdung/Erdungsanlagen; Schutzleiter; Fehlerarten in Starkstromanlagen; Schutz gegen gefährliche Körperströme; Schutz von Leitungen und Kabel.- 2.5.3 Leiterplattentechnik.- Grundmaße; Raster; Anforderungen.- 3 Normen für die Fertigung.- 3.1 Toleranzen und Passungen.- Begriffe und Grundsätze; ISO-System für Toleranzen und Passungen; Allgemeintoleranzen für Längenmaße; Form- und Lagetoleranzen; Toleranzangaben in Zeichnungen.- 3.2 Technische Oberflächen.- Begriffe und Ordnungssystem; Empfohlene Rauheitsmeßgrößen; Prüfen der Rauheit; Oberflächen-Vergleichsmuster; Herstellverfahren der Rauheit von Oberflächen; Angabe der Oberflächenbeschaffenheit in Zeichnungen.- 3.3 Fertigungsverfahren.- Einteilung der Fertigungsverfahren.- 3.3.1 Urformen.- Gießereimodelle; Gußrohteile.- 3.3.2 Umformen.- Schmiedestücke aus Stahl; Biegeumformen, Fließpressen.- 3.3.3 Trennen.- Grundlagen der Zerspantechnik; Geometrie am Schneidkeil des Werkzeuges; Standbegriffe; Werkzeuge zum Zerspanen mit geometrisch bestimmten Schneiden; Zerteilen (Schneiden); Thermisches Schneiden.- 3.3.4 Fügen.- 3.3.4.1 Zusammenlegen.- Mitnehmerverbindungen durch Nuten und Paßfedern; Keilwellen-Verbindungen.- 3.3.4.2 Schrauben, Keilen, An- und Einpressen.- Grundelemente für Verschraubungen; Sichern von Schraubenverbindungen; Blechschraub-Verbindungen, Blechdurchzüge mit Gewinde; Rohrgewinde; Schraubenverbindungen mit Dehnschaft; Spannungsverbindungen mit Anzug, Preßverbände.- 3.3.4.3 Stoffverbindungen.- Schweißen, Begriffe, Verfahren; Schweißzusätze, Schweißhilfsstoffe; Schweißnaht-vorbereitung, Fugenformen; Allgemeintoleranzen für Schweißkonstruktionen; Löten, Begriffe, Verfahren; Lote, Flußmittel; Zeichnerische Darstellung, Schweißen, Löten; Kleben, Begriffe zur Klebstoffverarbeitung, Geklebte Druckrohrleitung.- 3.3.5 Beschichten (Oberflächenbehandlung).- 3.3.5.1 Beschichten aus dem flüssigen, breiigen oder pastenförmigen Zustand.- Auftragschweißen.- 3.3.5.2 Beschichten aus dem ionisierten Zustand durch elektrolytisches oder chemisches Abscheiden.- Chromatieren von galvanischen Zink- und Cadmiumüberzügen; Phosphatieren von Metallen; Korrosionsverhalten galvanischer Überzüge auf Eisenwerkstoffen.- 3.3.5.3 Beschichten aus dem festen (kernigen oder pulverigen) Zustand.- Thermisches Spritzen.- 3.3.6 Stoffeigenschaftsändern.- Wärmebehandlung von Eisenwerkstoffen.- 3.4 Werkzeugmaschinen.- Baueinheiten; Stellteile, Vorschübe und Lastdrehzahlen für Werkzeugmaschinen.- 3.4.1 Einteilung der Werkzeugmaschinen für die Metallbearbeitung.- 3.4.1.1 Umformende Werkzeugmaschinen.- 3.4.1.2 Spanende Werkzeugmaschinen für Werkzeuge mit geometrisch bestimmten Schneiden.- Wechselräder und Zähnezahlen; Bügelsägemaschinen; Waagerecht-Bohr-Fräsmaschinen; Senkrecht- Drehmaschinen.- 3.4.1.3 Spanende Werkzeugmaschinen für Werkzeuge mit geometrisch unbestimmten Schneiden.- Außen- Rundschleifmaschinen.- 3.4.1.4 Numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen (NC-Maschinen).- Bewegungsrichtungen an NC-Maschinen; Bildzeichen für NC-Maschinen; Zeichnungseintragung für die Fertigung auf NC-Maschinen.- 3.4.2 Verschleiß und Schmierung an Werkzeugmaschinen.- 3.5 Qualitätssicherung.- 3.5.1 Grundbegriffe.- 3.5.2 Messen und Prüfen.- Grundbegriffe der Meßtechnik.- 3.5.2.1 Längenmeß- und Längenprüftechnik.- Längenmeßgeräte; Messung von Schichtdicken; Längenprüftechnik.- 3.5.2.2 Werkstoffprüfung.- Prüfung metallischer Werkstoffe; Härteprüfung metallischer Werkstoffe; Prüfung von Kunststoffen.- 4 Anhang.- 4.1 Größen, Einheiten, Formelzeichen.- 4.2 Mathematische Zeichen, Zahlenreihen.- 4.3 Weitere DIN-Normen.- 5 Verzeichnisse.- 5.1 Werkstoffübersicht (Kurznamen, Kurzzeichen).- 5.2 Werkstoffübersicht (Werkstoffnummern).- 5.3 Nummernverzeichnis der behandelten DIN-Normen.
1 Grundlagen der Normung.- Definition der Normung.- 1.1 Aufgaben und Ziele der Normung.- Funktionen der Normung.- 1.2 Nationale Normung.- Das DIN Deutsches Institut für Normung e.V..- 1.3 Internationale und regionale Normenorganisationen.- Die internationalen Normenorganisationen; die regionalen Normenorganisationen.- 1.4 Einführen und Anwenden von DIN-Normen.- Die innerbetriebliche Normungsarbeit; Normenpraxis.- 2 Normen in Entwicklung und Konstruktion.- 2.1 Technisches Zeichnen.- 2.1.1 Zeichnungssystematik.- Zeichnungs- und Stücklistensatz.- 2.1.2 Ausführungsregeln.- Papierformate - Zeichnungsvordrucke; Schriftfelder - Zeichnungen/Stücklisten; Maßstäbe, Linienarten und -breiten, Beschriftung.- 2.1.3 Darstellungen, Projektionen.- Grundregeln für die Darstellung; Schnittdarstellungen; Gewindedarstellungen,-bemaßung; Darstellung von Zahnrädern; Darstellung von Federn; Vereinfachte Darstellungen; Maßeintragungen; Bemaßung durch Koordinaten; Axonometrische Projektionen.- 2.2 Konstruktion; Grundlagen.- 2.2.1 Konstruktionselemente.- Gewindearten, Anwendung; Rundungen, Freistiche; Schlüssel weiten; Wellenenden; Zentrierbohrungen.- 2.2.2 Maschinenelemente.- Keilriemen, Keilriemenscheiben; Berechnung der Antriebe mit endlosen Keilriemen; Stehlagergehäuse; Wälzlagerübersicht; Einbaumaße für Wälzlager; Wälzlager; Wellen-dichtungen; Bedienteile; Schmiernippel.- 2.3 Normteile.- 2.3.1 Mechanische Verbindungselemente.- Schrauben, Schraubenübersicht, Maßangaben; Gewindestifte, Maßangaben; Muttern, Scheiben und Sicherungen; Sicherungsringe und -Scheiben, Stellringe; Stifte und Spannstifte; Druckstücke.- 2.3.2 Elektrotechnische Bauelemente.- Grundlagen für die Anwendung und Auswahl von Bauelementen; Nennwerte-Reihen für Widerstände und Kondensatoren; Bauarten von Widerständen, Bauarten von Kondensatoren.- 2.3.3 Starkstromleitungen.- Begriffe, Kurzzeichen und Kennzeichnung; Auswahl- und Bemessungsgrundlagen; Bauarten von Leitungen.- 2.4 Werkstoffe und Halbzeuge.- 2.4.1 Metallische Werkstoffe (Eisen und Stahl).- Werkstoffbezeichnung; Werkstoffgruppen (Stahlgruppen); Baustähle; Werkzeugstähle; Chemisch beständige Stähle; Gußwerkstoffe; Halbzeuge.- 2.4.2 Metallische Werkstoffe (Nichteisenmetalle).- Werkstoffbezeichnung; Werkstoffe (Knetlegierungen) - Gußwerkstoffe; Halbzeuge.- 2.4.3 Nichtmetallische Werkstoffe (Kunststoffe).- Werkstoffbezeichnungen; Werkstoffgruppen; Werkstoffe, Formmassen und Halbzeuge-Übersicht.- 2.5 Elektrotechnik.- 2.5.1 Grundlagen der Elektronik.- Spannungen, Ströme, Frequenzen; System zur Anschlußkennzeichnung bestimmter Leiter in Schaltungsunterlagen und am Betriebsmittel; Regeln und graphische Symbole für Elektro-Installationspläne; Angabe der Schutzart für elektrische Betriebsmittel.- 2.5.2 Elektrotechnische Sicherheitsbestimmungen.- Errichten von Starkstromanlagen; Anlage und Netz; Netzformen; Erdung/Erdungsanlagen; Schutzleiter; Fehlerarten in Starkstromanlagen; Schutz gegen gefährliche Körperströme; Schutz von Leitungen und Kabel.- 2.5.3 Leiterplattentechnik.- Grundmaße; Raster; Anforderungen.- 3 Normen für die Fertigung.- 3.1 Toleranzen und Passungen.- Begriffe und Grundsätze; ISO-System für Toleranzen und Passungen; Allgemeintoleranzen für Längenmaße; Form- und Lagetoleranzen; Toleranzangaben in Zeichnungen.- 3.2 Technische Oberflächen.- Begriffe und Ordnungssystem; Empfohlene Rauheitsmeßgrößen; Prüfen der Rauheit; Oberflächen-Vergleichsmuster; Herstellverfahren der Rauheit von Oberflächen; Angabe der Oberflächenbeschaffenheit in Zeichnungen.- 3.3 Fertigungsverfahren.- Einteilung der Fertigungsverfahren.- 3.3.1 Urformen.- Gießereimodelle; Gußrohteile.- 3.3.2 Umformen.- Schmiedestücke aus Stahl; Biegeumformen, Fließpressen.- 3.3.3 Trennen.- Grundlagen der Zerspantechnik; Geometrie am Schneidkeil des Werkzeuges; Standbegriffe; Werkzeuge zum Zerspanen mit geometrisch bestimmten Schneiden; Zerteilen (Schneiden); Thermisches Schneiden.- 3.3.4 Fügen.- 3.3.4.1 Z
Von Dipl.-Ing. Klaus G. Krieg, DIN Deutsches Institut für Normung ;
Michael Helmetag, Berlin;
Gunter Hunecke, Berlin

Über den Autor



Von Dipl.-Ing. Klaus G. Krieg, DIN Deutsches Institut für Normung ;
Michael Helmetag, Berlin;
Gunter Hunecke, Berlin


Inhaltsverzeichnis



1 Grundlagen der Normung.- Definition der Normung.- 1.1 Aufgaben und Ziele der Normung.- Funktionen der Normung.- 1.2 Nationale Normung.- Das DIN Deutsches Institut für Normung e.V..- 1.3 Internationale und regionale Normenorganisationen.- Die internationalen Normenorganisationen; die regionalen Normenorganisationen.- 1.4 Einführen und Anwenden von DIN-Normen.- Die innerbetriebliche Normungsarbeit; Normenpraxis.- 2 Normen in Entwicklung und Konstruktion.- 2.1 Technisches Zeichnen.- 2.1.1 Zeichnungssystematik.- Zeichnungs- und Stücklistensatz.- 2.1.2 Ausführungsregeln.- Papierformate - Zeichnungsvordrucke; Schriftfelder - Zeichnungen/Stücklisten; Maßstäbe, Linienarten und -breiten, Beschriftung.- 2.1.3 Darstellungen, Projektionen.- Grundregeln für die Darstellung; Schnittdarstellungen; Gewindedarstellungen,-bemaßung; Darstellung von Zahnrädern; Darstellung von Federn; Vereinfachte Darstellungen; Maßeintragungen; Bemaßung durch Koordinaten; Axonometrische Projektionen.- 2.2 Konstruktion; Grundlagen.- 2.2.1 Konstruktionselemente.- Gewindearten, Anwendung; Rundungen, Freistiche; Schlüssel weiten; Wellenenden; Zentrierbohrungen.- 2.2.2 Maschinenelemente.- Keilriemen, Keilriemenscheiben; Berechnung der Antriebe mit endlosen Keilriemen; Stehlagergehäuse; Wälzlagerübersicht; Einbaumaße für Wälzlager; Wälzlager; Wellen-dichtungen; Bedienteile; Schmiernippel.- 2.3 Normteile.- 2.3.1 Mechanische Verbindungselemente.- Schrauben, Schraubenübersicht, Maßangaben; Gewindestifte, Maßangaben; Muttern, Scheiben und Sicherungen; Sicherungsringe und -Scheiben, Stellringe; Stifte und Spannstifte; Druckstücke.- 2.3.2 Elektrotechnische Bauelemente.- Grundlagen für die Anwendung und Auswahl von Bauelementen; Nennwerte-Reihen für Widerstände und Kondensatoren; Bauarten von Widerständen, Bauarten von Kondensatoren.- 2.3.3 Starkstromleitungen.- Begriffe, Kurzzeichen und Kennzeichnung; Auswahl- und Bemessungsgrundlagen; Bauarten von Leitungen.- 2.4 Werkstoffe und Halbzeuge.- 2.4.1 Metallische Werkstoffe (Eisen und Stahl).- Werkstoffbezeichnung; Werkstoffgruppen (Stahlgruppen); Baustähle; Werkzeugstähle; Chemisch beständige Stähle; Gußwerkstoffe; Halbzeuge.- 2.4.2 Metallische Werkstoffe (Nichteisenmetalle).- Werkstoffbezeichnung; Werkstoffe (Knetlegierungen) - Gußwerkstoffe; Halbzeuge.- 2.4.3 Nichtmetallische Werkstoffe (Kunststoffe).- Werkstoffbezeichnungen; Werkstoffgruppen; Werkstoffe, Formmassen und Halbzeuge-Übersicht.- 2.5 Elektrotechnik.- 2.5.1 Grundlagen der Elektronik.- Spannungen, Ströme, Frequenzen; System zur Anschlußkennzeichnung bestimmter Leiter in Schaltungsunterlagen und am Betriebsmittel; Regeln und graphische Symbole für Elektro-Installationspläne; Angabe der Schutzart für elektrische Betriebsmittel.- 2.5.2 Elektrotechnische Sicherheitsbestimmungen.- Errichten von Starkstromanlagen; Anlage und Netz; Netzformen; Erdung/Erdungsanlagen; Schutzleiter; Fehlerarten in Starkstromanlagen; Schutz gegen gefährliche Körperströme; Schutz von Leitungen und Kabel.- 2.5.3 Leiterplattentechnik.- Grundmaße; Raster; Anforderungen.- 3 Normen für die Fertigung.- 3.1 Toleranzen und Passungen.- Begriffe und Grundsätze; ISO-System für Toleranzen und Passungen; Allgemeintoleranzen für Längenmaße; Form- und Lagetoleranzen; Toleranzangaben in Zeichnungen.- 3.2 Technische Oberflächen.- Begriffe und Ordnungssystem; Empfohlene Rauheitsmeßgrößen; Prüfen der Rauheit; Oberflächen-Vergleichsmuster; Herstellverfahren der Rauheit von Oberflächen; Angabe der Oberflächenbeschaffenheit in Zeichnungen.- 3.3 Fertigungsverfahren.- Einteilung der Fertigungsverfahren.- 3.3.1 Urformen.- Gießereimodelle; Gußrohteile.- 3.3.2 Umformen.- Schmiedestücke aus Stahl; Biegeumformen, Fließpressen.- 3.3.3 Trennen.- Grundlagen der Zerspantechnik; Geometrie am Schneidkeil des Werkzeuges; Standbegriffe; Werkzeuge zum Zerspanen mit geometrisch bestimmten Schneiden; Zerteilen (Schneiden); Thermisches Schneiden.- 3.3.4 Fügen.- 3.3.4.1 Zusammenlegen.- Mitnehmerverbindungen durch Nuten und Paßfedern; Keilwellen-Verbindungen.- 3.3.4.2 Schrauben, Keilen, An- und Einpressen.- Grundelemente für Verschraubungen; Sichern von Schraubenverbindungen; Blechschraub-Verbindungen, Blechdurchzüge mit Gewinde; Rohrgewinde; Schraubenverbindungen mit Dehnschaft; Spannungsverbindungen mit Anzug, Preßverbände.- 3.3.4.3 Stoffverbindungen.- Schweißen, Begriffe, Verfahren; Schweißzusätze, Schweißhilfsstoffe; Schweißnaht-vorbereitung, Fugenformen; Allgemeintoleranzen für Schweißkonstruktionen; Löten, Begriffe, Verfahren; Lote, Flußmittel; Zeichnerische Darstellung, Schweißen, Löten; Kleben, Begriffe zur Klebstoffverarbeitung, Geklebte Druckrohrleitung.- 3.3.5 Beschichten (Oberflächenbehandlung).- 3.3.5.1 Beschichten aus dem flüssigen, breiigen oder pastenförmigen Zustand.- Auftragschweißen.- 3.3.5.2 Beschichten aus dem ionisierten Zustand durch elektrolytisches oder chemisches Abscheiden.- Chromatieren von galvanischen Zink- und Cadmiumüberzügen; Phosphatieren von Metallen; Korrosionsverhalten galvanischer Überzüge auf Eisenwerkstoffen.- 3.3.5.3 Beschichten aus dem festen (kernigen oder pulverigen) Zustand.- Thermisches Spritzen.- 3.3.6 Stoffeigenschaftsändern.- Wärmebehandlung von Eisenwerkstoffen.- 3.4 Werkzeugmaschinen.- Baueinheiten; Stellteile, Vorschübe und Lastdrehzahlen für Werkzeugmaschinen.- 3.4.1 Einteilung der Werkzeugmaschinen für die Metallbearbeitung.- 3.4.1.1 Umformende Werkzeugmaschinen.- 3.4.1.2 Spanende Werkzeugmaschinen für Werkzeuge mit geometrisch bestimmten Schneiden.- Wechselräder und Zähnezahlen; Bügelsägemaschinen; Waagerecht-Bohr-Fräsmaschinen; Senkrecht- Drehmaschinen.- 3.4.1.3 Spanende Werkzeugmaschinen für Werkzeuge mit geometrisch unbestimmten Schneiden.- Außen- Rundschleifmaschinen.- 3.4.1.4 Numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen (NC-Maschinen).- Bewegungsrichtungen an NC-Maschinen; Bildzeichen für NC-Maschinen; Zeichnungseintragung für die Fertigung auf NC-Maschinen.- 3.4.2 Verschleiß und Schmierung an Werkzeugmaschinen.- 3.5 Qualitätssicherung.- 3.5.1 Grundbegriffe.- 3.5.2 Messen und Prüfen.- Grundbegriffe der Meßtechnik.- 3.5.2.1 Längenmeß- und Längenprüftechnik.- Längenmeßgeräte; Messung von Schichtdicken; Längenprüftechnik.- 3.5.2.2 Werkstoffprüfung.- Prüfung metallischer Werkstoffe; Härteprüfung metallischer Werkstoffe; Prüfung von Kunststoffen.- 4 Anhang.- 4.1 Größen, Einheiten, Formelzeichen.- 4.2 Mathematische Zeichen, Zahlenreihen.- 4.3 Weitere DIN-Normen.- 5 Verzeichnisse.- 5.1 Werkstoffübersicht (Kurznamen, Kurzzeichen).- 5.2 Werkstoffübersicht (Werkstoffnummern).- 5.3 Nummernverzeichnis der behandelten DIN-Normen.




(Koprod. mit Beuth-Vlg, Berlin-Köln)