reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit
Mathematische Modelle, Methoden und Algorithmen
Kohlas, Jürg

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

49,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit ca. 14 Werktage
Menge:

Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit

Seiten
Erscheinungsdatum
Auflage
Ausstattung
Erscheinungsjahr
Sprache
Serienfolge
alternative Ausgabe
Originalsprache
Kategorie
Buchtyp
Warengruppenindex
Warengruppe
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

1 Einführung.- I Determinisitische Analyse.- 2 Grundlagen.- 3 Maximale Flüsse und Schnitte minimaler Kapazität.- 4 Kohäsion von Graphen.- 5 Zusammenhang von Graphen.- 6 Struktur monotoner Systeme.- II Probabilistische Analyse.- 7 Zuverlässigkeit monotoner Systeme.- 8 Spezielle Strukturen: Reduktion und Zerlegung.- 9 Faktorisierung.- 10 Erzeugung aller minimaler Verbindungen und minimaler Trennungen.- 11 Zerlegungsverfahren.- 12 Schranken und Abschätzungen für die Zuverlässigkeit.- III Reparatur und Wartung.- 13 Markoffsche Modelle.- 14 Unabhängige Reparatur.- 15 Warteschlangen-Netzwerkmodelle.
Die Zuverlassigkeitstheorie befaf!,t sich mit der Frage der Funktionstiichtigkeit oder Funktionssicherheit von technischen Systemen. Diese Problematik ist auf!,erordentlich vielschichtig. Ein sehr wichtiger Fragenkomplex betrifft dabei die Beeinflussung der Zuveriassigkeit oder Verftigbarkeit eines Systems durch die S t r u k t u des r Systems. Gemeint ist damit die Empfindlichkeit oder Verietzlichkeit eines Systems gegeniiber dem Ausfall oder dem fehlerhaften Funktionieren von einer oder von mehreren Kom ponenten, von Teilsystemen oder von Systemfunktionen. Diese Thematik ist Gegen stand dieses Buches. Genauer gesagt geht es zunachst urn die Beschreibung oder Mod e II i e run g von funktionalen Systemstrukturen im Hinblick auf Zuverlassigkeits-und Verftigbarkeits untersuchungen. Sodann geht es urn die Ansatze und die Met hod e n z u mat r h- mat i s c hen Untersuchung dieser Modelle und ihrer Eigenschaften. Und schlief!,lich geht es urn die A I g 0 r i t h men zur computergestiitzten Analyse der Zuveriassigkeit und der Verftigbarkeit.
1 Einführung.- I Determinisitische Analyse.- 2 Grundlagen.- 3 Maximale Flüsse und Schnitte minimaler Kapazität.- 4 Kohäsion von Graphen.- 5 Zusammenhang von Graphen.- 6 Struktur monotoner Systeme.- II Probabilistische Analyse.- 7 Zuverlässigkeit monotoner Systeme.- 8 Spezielle Strukturen: Reduktion und Zerlegung.- 9 Faktorisierung.- 10 Erzeugung aller minimaler Verbindungen und minimaler Trennungen.- 11 Zerlegungsverfahren.- 12 Schranken und Abschätzungen für die Zuverlässigkeit.- III Reparatur und Wartung.- 13 Markoffsche Modelle.- 14 Unabhängige Reparatur.- 15 Warteschlangen-Netzwerkmodelle.
Jürg Kohlas, geb. 1939, em. Prof. Dr., Professor für Informatik Universität Freiburg. Lehre und Forschung im Bereich Programmierung, künstliche Intelligenz, theoretische Informatik, Informationstheorie.

Inhaltsverzeichnis



1 Einführung.- I Determinisitische Analyse.- 2 Grundlagen.- 3 Maximale Flüsse und Schnitte minimaler Kapazität.- 4 Kohäsion von Graphen.- 5 Zusammenhang von Graphen.- 6 Struktur monotoner Systeme.- II Probabilistische Analyse.- 7 Zuverlässigkeit monotoner Systeme.- 8 Spezielle Strukturen: Reduktion und Zerlegung.- 9 Faktorisierung.- 10 Erzeugung aller minimaler Verbindungen und minimaler Trennungen.- 11 Zerlegungsverfahren.- 12 Schranken und Abschätzungen für die Zuverlässigkeit.- III Reparatur und Wartung.- 13 Markoffsche Modelle.- 14 Unabhängige Reparatur.- 15 Warteschlangen-Netzwerkmodelle.


Klappentext



Die Zuverlassigkeitstheorie befaf!,t sich mit der Frage der Funktionstiichtigkeit oder Funktionssicherheit von technischen Systemen. Diese Problematik ist auf!,erordentlich vielschichtig. Ein sehr wichtiger Fragenkomplex betrifft dabei die Beeinflussung der Zuveriassigkeit oder Verftigbarkeit eines Systems durch die S t r u k t u des r Systems. Gemeint ist damit die Empfindlichkeit oder Verietzlichkeit eines Systems gegeniiber dem Ausfall oder dem fehlerhaften Funktionieren von einer oder von mehreren Kom­ ponenten, von Teilsystemen oder von Systemfunktionen. Diese Thematik ist Gegen­ stand dieses Buches. Genauer gesagt geht es zunachst urn die Beschreibung oder Mod e II i e run g von funktionalen Systemstrukturen im Hinblick auf Zuverlassigkeits-und Verftigbarkeits­ untersuchungen. Sodann geht es urn die Ansatze und die Met hod e n z u mat r h- mat i s c hen Untersuchung dieser Modelle und ihrer Eigenschaften. Und schlief!,lich geht es urn die A I g 0 r i t h men zur computergestiitzten Analyse der Zuveriassigkeit und der Verftigbarkeit.


Ähnliche Artikel