reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Protocol Engineering
Prinzip, Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
Hartmut König

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

44,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit ca. 14 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Prof. Dr. Hartmut König, BTU Cottbus
Das Buch führt in die Grundlagen des Protocol Engineerings ein. Es stellt die Funktionsweise von Kommunikationsprotokollen, die Methoden und Techniken für ihre Beschreibung sowie die Phasen der Protokollentwicklung vor. Es werden sowohl praktische als auch theoretische Aspekte des Protocol Engineerings untersucht.
I Prinzip der Kommunikationsprotokolle.- 1 Dienste.- 1.1 Prinzip.- 1.2 Beschreibung.- 1.3 Beispiel.- 2 Protokolle.- 2.1 Prinzip.- 2.2 Beschreibung.- 2.3 Beispiel.- 3 Schichten.- 3.1 Prinzip.- 3.2 Beschreibung.- 3.3 Beispiel.- 4 Kommunikationsarchitekturen.- 4.1 Prinzip.- 4.2 Beschreibung.- 4.3 Beispiele.- 5 Protokollfunktionen.- 5.1 Verbindungsverwaltung.- 5.2 Synchronisation.- 5.3 PDU-Kodierung/-Dekodierung.- 5.4 Vergabe von Sequenznummern.- 5.5 Fehlerkontrolle.- 5.6 Fluss-Steuerung.- 5.7 Multiplexen und Splitten.- 5.8 Anpassen der PDU-Grössen.- 6 Fallbeispiel: Der Internet-Protokollstack.- 6.1 IP-Schicht.- 6.2 Transportschicht.- 6.3 Anwendungen und höhere Protokolle.- II Beschreibung von Kommunikationsprotokollen.- 7 Beschreibungsmethoden.- 7.1 Dienst- und Protokollspezifikation.- 7.2 Notwendigkeit formaler Beschreibungen.- 7.3 Herangehensweisen bei der formalen Beschreibung.- 7.4 Methoden der formalen Beschreibung.- 8 Formale Beschreibungstechniken.- 8.1 SDL.- 8.2 Message Sequence Charts.- 8.3 ASN.1.- 8.4 LOTOS.- III Entwicklung von Kommunikationsprotokollen.- 9 Entwicklungsphasen.- 9.1 Entwicklungsphasen.- 9.2 Spezifik der Protokollentwicklung.- 10 Entwurf.- 10.1 Systematischer Protokollentwurf.- 10.2 Entwicklung von Spezifikationen.- 10.3 Leistungsanalyse.- 11 Verifikation.- 11.1 Einordnung der Protokollverifikation.- 11.2 Verifikationstechniken.- 12 Implementierung.- 12.1 Von der Protokollspezifikation zur Implementierung.- 12.2 Prozessmodelle.- 12.3 Schnittstellengestaltung.- 12.4 Beispiel.- 12.5 Spezifische Implementierungsprobleme.- 12.6 Spezielle Implementierungstechniken.- 12.7 Automatische Protokollimplementierung.- 13 Test.- 13.1 Arten des Protokolltests.- 13.2 Konformitätstest.- 13.3 Ableitung von Testfällen.- 13.4 Interoperabilitätstest.- 13.5 TTCN-2.- 13.6 TTCN-3.- 14 Werkzeuge.- Ausblick.- Literatur.- Abkürzungen.
Protocol Engineering bezeichnet die Entwicklung, Validation und Reali-sierung von Kommunikationsprotokollen unter Verwendung formaler Beschreibungstechniken. Das Buch führt in die Grundlagen des Protocol Engineerings ein. Es stellt die grundlegenden Prinzipien der Funktionsweise von Kommunikationsprotokollen, die Methoden und Techniken für ihre Beschreibung sowie die Phasen der Proto-kollentwicklung vor. Dabei werden sowohl die praktischen als auch die theoretischen Aspekte des Protocol Engineerings betrachtet. Darüber hinaus werden Einführungen in die formalen Beschreibungstechniken SDL 2000, MSC, ASN.1, LOTOS sowie die Testnotationen TTCN-2 und TTCN-3 gegeben.
Eine gründliche Einführung in das Protocol Engineering in Theorie und Beispiel
Eine gründliche Einführung in das Protocol Engineering in Theorie und Beispiel

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Otthein Herzog
Das Buch führt in die Grundlagen des Protocol Engineerings ein. Es stellt die Funktionsweise von Kommunikationsprotokollen, die Methoden und Techniken für ihre Beschreibung sowie die Phasen der Protokollentwicklung vor. Es werden sowohl praktische als auch theoretische Aspekte des Protocol Engineerings untersucht.
I Prinzip der Kommunikationsprotokolle.- 1 Dienste.- 1.1 Prinzip.- 1.2 Beschreibung.- 1.3 Beispiel.- 2 Protokolle.- 2.1 Prinzip.- 2.2 Beschreibung.- 2.3 Beispiel.- 3 Schichten.- 3.1 Prinzip.- 3.2 Beschreibung.- 3.3 Beispiel.- 4 Kommunikationsarchitekturen.- 4.1 Prinzip.- 4.2 Beschreibung.- 4.3 Beispiele.- 5 Protokollfunktionen.- 5.1 Verbindungsverwaltung.- 5.2 Synchronisation.- 5.3 PDU-Kodierung/-Dekodierung.- 5.4 Vergabe von Sequenznummern.- 5.5 Fehlerkontrolle.- 5.6 Fluss-Steuerung.- 5.7 Multiplexen und Splitten.- 5.8 Anpassen der PDU-Grössen.- 6 Fallbeispiel: Der Internet-Protokollstack.- 6.1 IP-Schicht.- 6.2 Transportschicht.- 6.3 Anwendungen und höhere Protokolle.- II Beschreibung von Kommunikationsprotokollen.- 7 Beschreibungsmethoden.- 7.1 Dienst- und Protokollspezifikation.- 7.2 Notwendigkeit formaler Beschreibungen.- 7.3 Herangehensweisen bei der formalen Beschreibung.- 7.4 Methoden der formalen Beschreibung.- 8 Formale Beschreibungstechniken.- 8.1 SDL.- 8.2 Message Sequence Charts.- 8.3 ASN.1.- 8.4 LOTOS.- III Entwicklung von Kommunikationsprotokollen.- 9 Entwicklungsphasen.- 9.1 Entwicklungsphasen.- 9.2 Spezifik der Protokollentwicklung.- 10 Entwurf.- 10.1 Systematischer Protokollentwurf.- 10.2 Entwicklung von Spezifikationen.- 10.3 Leistungsanalyse.- 11 Verifikation.- 11.1 Einordnung der Protokollverifikation.- 11.2 Verifikationstechniken.- 12 Implementierung.- 12.1 Von der Protokollspezifikation zur Implementierung.- 12.2 Prozessmodelle.- 12.3 Schnittstellengestaltung.- 12.4 Beispiel.- 12.5 Spezifische Implementierungsprobleme.- 12.6 Spezielle Implementierungstechniken.- 12.7 Automatische Protokollimplementierung.- 13 Test.- 13.1 Arten des Protokolltests.- 13.2 Konformitätstest.- 13.3 Ableitung von Testfällen.- 13.4 Interoperabilitätstest.- 13.5 TTCN-2.- 13.6 TTCN-3.- 14 Werkzeuge.- Ausblick.- Literatur.- Abkürzungen.
Prof. Dr. Hartmut König, BTU Cottbus

Über den Autor



Prof. Dr. Hartmut König, BTU Cottbus


Inhaltsverzeichnis



I Prinzip der Kommunikationsprotokolle.- 1 Dienste.- 1.1 Prinzip.- 1.2 Beschreibung.- 1.3 Beispiel.- 2 Protokolle.- 2.1 Prinzip.- 2.2 Beschreibung.- 2.3 Beispiel.- 3 Schichten.- 3.1 Prinzip.- 3.2 Beschreibung.- 3.3 Beispiel.- 4 Kommunikationsarchitekturen.- 4.1 Prinzip.- 4.2 Beschreibung.- 4.3 Beispiele.- 5 Protokollfunktionen.- 5.1 Verbindungsverwaltung.- 5.2 Synchronisation.- 5.3 PDU-Kodierung/-Dekodierung.- 5.4 Vergabe von Sequenznummern.- 5.5 Fehlerkontrolle.- 5.6 Fluss-Steuerung.- 5.7 Multiplexen und Splitten.- 5.8 Anpassen der PDU-Grössen.- 6 Fallbeispiel: Der Internet-Protokollstack.- 6.1 IP-Schicht.- 6.2 Transportschicht.- 6.3 Anwendungen und höhere Protokolle.- II Beschreibung von Kommunikationsprotokollen.- 7 Beschreibungsmethoden.- 7.1 Dienst- und Protokollspezifikation.- 7.2 Notwendigkeit formaler Beschreibungen.- 7.3 Herangehensweisen bei der formalen Beschreibung.- 7.4 Methoden der formalen Beschreibung.- 8 Formale Beschreibungstechniken.- 8.1 SDL.- 8.2 Message Sequence Charts.- 8.3 ASN.1.- 8.4 LOTOS.- III Entwicklung von Kommunikationsprotokollen.- 9 Entwicklungsphasen.- 9.1 Entwicklungsphasen.- 9.2 Spezifik der Protokollentwicklung.- 10 Entwurf.- 10.1 Systematischer Protokollentwurf.- 10.2 Entwicklung von Spezifikationen.- 10.3 Leistungsanalyse.- 11 Verifikation.- 11.1 Einordnung der Protokollverifikation.- 11.2 Verifikationstechniken.- 12 Implementierung.- 12.1 Von der Protokollspezifikation zur Implementierung.- 12.2 Prozessmodelle.- 12.3 Schnittstellengestaltung.- 12.4 Beispiel.- 12.5 Spezifische Implementierungsprobleme.- 12.6 Spezielle Implementierungstechniken.- 12.7 Automatische Protokollimplementierung.- 13 Test.- 13.1 Arten des Protokolltests.- 13.2 Konformitätstest.- 13.3 Ableitung von Testfällen.- 13.4 Interoperabilitätstest.- 13.5 TTCN-2.- 13.6 TTCN-3.- 14 Werkzeuge.- Ausblick.- Literatur.- Abkürzungen.


Klappentext



Das Buch führt in die Grundlagen des Protocol Engineerings ein. Es stellt die Funktionsweise von Kommunikationsprotokollen, die Methoden und Techniken für ihre Beschreibung sowie die Phasen der Protokollentwicklung vor. Es werden sowohl praktische als auch theoretische Aspekte des Protocol Engineerings untersucht.




Das Buch führt in die Grundlagen des Protocol Engineerings ein. Es stellt die Funktionsweise von Kommunikationsprotokollen, die Methoden und Techniken für ihre Beschreibung sowie die Phasen der Protokollentwicklung vor. Es werden sowohl praktische als auch theoretische Aspekte des Protocol Engineerings untersucht.


Ähnliche Artikel