reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Auseinandersetzungen in Erprobung des transzendental-pragmatischen Ansatzes
In Erprobung des transzendentalpragmatischen Ansatzes
Apel, Karl-Otto

57,45 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Lieferzeit 2-3 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

In diesen "Auseinandersetzungen" geht es sowohl um kritisch aneignende Interpretationen zeitgenössischer Positionen der Philosophie als auch um die Konfrontation dieser Positionen mit der von Apel so genannten "Transzendentalpragmatik". Es handelt sich also um Beispiele einer fortlaufenden "Erprobung" des "transzendentalpragmatischen Ansatzes".

In diesen »Auseinandersetzungen« geht es sowohl um kritisch aneignende Interpretationen zeitgenössischer Positionen der Philosophie als auch um die Konfrontation dieser Positionen mit der von Apel so genannten »Transzendentalpragmatik«. Es handelt sich also um Beispiele einer fortlaufenden »Erprobung« des »transzendentalpragmatischen Ansatzes«.


Apel, Karl-Otto

Karl-Otto Apel, geboren 1922 in Düsseldorf, gestorben 2017 in Niedernhausen, war Professor für Philosophie an der Goethe-Universität Frankfurt/M. Im Suhrkamp Verlag sind u. a. erschienen: Transformation der Philosophie (1999), Diskurs und Verantwortung (1988), Auseinandersetzungen in Erprobung des transzendentalpragmatischen Ansatzes (1998).



Über den Autor



Karl-Otto Apel, geboren 1922 in Düsseldorf, gestorben 2017 in Niedernhausen, war Professor für Philosophie an der Goethe-Universität Frankfurt/M. Im Suhrkamp Verlag sind u. a. erschienen: Transformation der Philosophie (1999), Diskurs und Verantwortung (1988), Auseinandersetzungen in Erprobung des transzendentalpragmatischen Ansatzes (1998).



Klappentext



In diesen »Auseinandersetzungen« geht es sowohl um kritisch aneignende Interpretationen zeitgenössischer Positionen der Philosophie als auch um die Konfrontation dieser Positionen mit der von Apel so genannten »Transzendentalpragmatik«. Es handelt sich also um Beispiele einer fortlaufenden »Erprobung« des »transzendentalpragmatischen Ansatzes«.


Ähnliche Artikel