reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Körpergeschehen und Neurose. Psychosomatische Medizin
6: Körpergeschehen und Neurose. Psychosomatische Medizin
Weizsäcker, Viktor von & Weizsäcker, Viktor von

35,80 €

inkl. MwSt. · Portofrei
wieder verfügbar in ca. 3 Monaten
Menge:

Produktbeschreibung

Band 6 der »Gesammelten Schriften« Viktor von Weizsäckers enthalt Arbeiten, die den Zugang zur Wandlung der Medizin von dem im engeren Sinn psychosomatischen Thema »Körpergeschchen und Neurose« her beleuchten. Wie der Inhalt der gleichnamigen Studie zeigt, bedeutet dies für Weizsäcker die ständige Vermittlung von Psychoanalyse, Gestaltkreisforschung, sozialmedizinischer Arbeit, Philosophie, Theologie und den Erfahrungen im Umgang mit dem Kranken. Es handelt sich also darum, den klinischen Ausgangspunkt von Weizsäckers anthropologischer Medizin, den Prozeß einer Wandlung der Medizin aus der therapeutischen Situation zu dokumentieren.


Aus dem Inhalt:
Über neurotischen Aufbau bei inneren Krankheiten / Der neurotische Aufbau bei den Magen- und Darmerkrankungen / Epileptische Erkrankungen, Organneurosen des Nervensystems und allgemeine Neurosenlehre / Kreislauf und Herzneurose / Körpergeschehen und Neurose. Analytische Studie über somatische Symptombildungen / Wege psychophysischer Forschung / Studien zur Pathogenese / Entstehung und psychophysische Behandlung sogenannter Organneurosen / Über Träume bei sogenannter endogener Magersucht / Über seelische Einflüsse auf den Ablauf der Kreislaufkrankheiten / Individualität und Subjektivität / Der Schlaf / Von den seelischen Ursachen der Krankheit / Geleitwort. Zu E. von Gadow: Irrenpflege. Fritz Schilling: Selbstbeobachtungen im Hungerzustand / Der Widerstand bei der Behandlung von Organkranken. Mit Bemerkungen über Werke von Jean-Paul Sartre / Psychosomatische Medizin / Umgang mit der Hysterie / Zwei Arten des Widerstandes / Was fangen wir mit unseren Träumen an? / Das Mißliche am Schmerz / Über Traumdeutung / Über Psychosomatische Medizin / Zur Studienreform / Studienreform der Medizin. Eine Reform des Studiums hat nur Sinn, wenn sie aus einer Reform der Lehre erfließt

Anhang
Literatur, Anmerkungen / Biographische Stationen / Zur Edition - Editorische Notiz / Personenverzeichnis / Sachverzeichnis

Viktor von Weizsäcker
Gesammelte Schriften in 10 Bänden
Inhaltsübersicht
Weizsäcker, Viktor von
Viktor von Weizsäcker, geboren 1886, studierte in Freiburg und Heidelberg Medizin und Philosophie. Er habilitierte sich 1917 in Innerer Medizin und übernahm 1920 die Nervenabteilung der Medizinischen Klinik in Heidelberg. Viktor von Weizsäcker wurde vor allem durch seine Konzeption des Gestaltkreises berühmt und gilt als Gründervater der psychosomatischen Medizin. Er starb 1957 in Heidelberg.





Über den Autor



Viktor von Weizsäcker, geboren 1886, studierte in Freiburg und Heidelberg Medizin und Philosophie. Er habilitierte sich 1917 in Innerer Medizin und übernahm 1920 die Nervenabteilung der Medizinischen Klinik in Heidelberg. Viktor von Weizsäcker wurde vor allem durch seine Konzeption des Gestaltkreises berühmt und gilt als Gründervater der psychosomatischen Medizin. Er starb 1957 in Heidelberg.




Inhaltsverzeichnis



Über neurotischen Aufbau bei inneren Körpergeschehen und Neurose. sogenannter Organneurosen. Der Schlaf. Geleitwort. Zu E. von Gadow: Irrenpflege. Krankheiten. Der neurotische Aufbau bei den Magen- und Darmerkrankungen. Epileptische Erkrankungen, Organneurosen des Nervensystems und allgemeine Neurosenlehre. Kreislauf und Herzneurose. Analytische Studie über somatische Symptombildungen. Wege psychophysischer Forschung. Studien zur Pathogenese. Entstehung und psychophysische Behandlung Über Träume bei sogenannter Magersucht. Über seelische Einflüsse auf den Ablauf der Kreislaufkrankheiten. Individualität und Subjektivität. Von den seelischen Ursachen der Krankheit. Fritz Schilling: Selbstbeobachtungen im Hungerzustand. Der Widerstand bei der Behandlung von Organkranken. Mit Bemerkungen über Werke von Jean-Paul Sartre. Psychosomatische Medizin. Umgang mit der Hysterie. Zwei Arten des Widerstandes. Was fangen wir mit unseren Träumen an?. Das Mißliche am Schmerz. Über Traumdeutung. Über psychosomatische Medizin. Zur Studienreform. Studienreform der Medizin. Eine Reform des Studiums hat nur Sinn, wenn sie aus einer Reform der Lehre erfließt.


Klappentext



Band 6 der »Gesammelten Schriften« Viktor von Weizsäckers enthalt Arbeiten, die den Zugang zur Wandlung der Medizin von dem im engeren Sinn psychosomatischen Thema »Körpergeschchen und Neurose« her beleuchten. Wie der Inhalt der gleichnamigen Studie zeigt, bedeutet dies für Weizsäcker die ständige Vermittlung von Psychoanalyse, Gestaltkreisforschung, sozialmedizinischer Arbeit, Philosophie, Theologie und den Erfahrungen im Umgang mit dem Kranken. Es handelt sich also darum, den klinischen Ausgangspunkt von Weizsäckers anthropologischer Medizin, den Prozeß einer Wandlung der Medizin aus der therapeutischen Situation zu dokumentieren.