reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Design and Construction of Nuclear Power Plants
(Englisch)
Beton-Kalender Series
Meiswinkel, Rüdiger & Meyer, Julian & Schnell, Jürgen

41,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Despite all the efforts being put into expanding renewable energy sources, large-scale power stations will be essential as part of a reliable energy supply strategy for a longer period. Given that they are low on CO2 emissions, many countries are moving into or expanding nuclear energy to cover their baseload supply.
Trotz aller Bemühungen um den Ausbau erneuerbarer Energien erfordert eine sichere Energieversorgung auf unabsehbare Zeit Großkraftwerke. Wegen des CO2-armen und kostengünstigen Betriebs verwirklichen viele Staaten den Auf- oder Ausbau einer eigenen kernenergetischen Grundlastversorgung.
Bauliche Anlagen in Kernkraftwerken, die zur Erfüllung von Schutzzielen erforderlich sind und folglich als sicherheitstechnisch wichtig eingestuft werden, müssen besonderen Anforderungen genügen. Dieses Buch gibt einen umfassenden Überblick von den baurechtlichen und atomrechtlichen Genehmigungsaspekten unter besonderer Beachtung der Schnittstelle Anlagentechnik/ Bautechnik bis hin zu einer Übersicht über sämtliche Bauwerke für ein Kraftwerk. Dabei werden alle Lebens- und Nutzungsphasen mit einem speziellen Schwerpunkt auf der Bauausführung betrachtet. Das Teilsicherheitskonzept, die außergewöhnlichen Einwirkungen, die Befestigungstechnik und die Bauwerksabdichtung werden vertieft behandelt.
Seit 1906 begleitet der Verlag Ernst & Sohn mit dem Beton-Kalender die Entwicklung des Stahlbeton- und Spannbetonbaus. Dieses Buch sollte das Fortschreiten des Eisenbetonbaus jährlich begleiten, und zwar so lange, bis die "stürmische Entwicklung", so der erste Herausgeber Fritz von Emperger (1862-1942), der Bauweise ein Ende gefunden hätte.Ausgewählte Kapitel des Beton-Kalender werden in der neuen englischsprachigen Reihe BetonKalender Series dem internationalen Markt zur Verfügung gestellt.
Vorbemerkung
Einführung
- Energiebedarf
- Stromerzeugung
- Bedeutung der Kernenergie
Kernenergie
- Stromerzeugung durch Kernkraftwerke
- Kernspaltung
- Radioaktivität
- Reaktorkonzepte
- Sicherheitsphilosophie
Genehmigungsaspekte
- Atomrecht und Baurecht
- Schnittstelle Anlagentechnik/Bautechnik
- Periodische Sicherheitsüberprüfungen
- Planungs- und Auslegungsanforderungen
Bauwerke für kerntechnische Anlagen
- Allgemeines
- Kernkraftwerke
- Bauliche Anlagen für die Entsorgung
- Bauausführung
- Rückbau
Außergewöhnliche Einwirkungen für die Auslegung kerntechnischer Anlagen
- Übersicht
- Einwirkungen von innen (EVI)
- Einwirkungen von außen (EVA)
Sicherheitskonzept und Bemessung
- Normengrundlagen
- Teilsicherheitskonzept
- Bemessungshinweise für Bauteile aus Beton, Stahl- und Spannbeton
- Bemessungshinweise für Bauteile aus Stahl
- Besonderheiten bei der Auslegung von Containments
Befestigungstechnik
- Arten der Befestigung
- Befestigung mit Kopfbolzen
- Befestigungen mit Metalldübeln- Korrosionsschutz
- Feuerwiderstand
Äußere Bauwerksabdichtung
- Aufgaben der Bauwerksabdichtung
- Anforderungen an die Bauwerksabdichtung
- Schwarze Wanne
- Weiße Wanne
- Abdichtungskonzept am Beispiel Kernkraftwerk OL3
Alterungs- und Lebensdauermanagement
- Übersicht
- Alterungsmanagement von baulichen Anlagen
- Alterungsmechanismen von Baumaterialien
- Durchführung und Dokumentation
Literatur
The authors are extensively involved in planning, operating and inspecting, designing new buildings, retrofits and conversions and updating specific nuclear power rules. Dr.-Ing. habil. Rüdiger Meiswinkel has been responsible for construction engineering at E.ON Kernkraft GmbH, Hanover/ Germany from 2001 to 2012 and operates since 2012 the MBI Bautechnik GmbH, Enkenbach-Alsenborn/ Germany. He is a member of Kerntechnische Gesellschaft e. V (Nuclear Association) and of Deutsche Gesellschaft für Erdbebeningenieurwesen und Baudynamik e. V. DGEB (German Association of Earthquake Engineering and Structural Dynamics). Dr.-Ing. Julian Meyer is head of HOCHTIEF Consult IKS Energy, Frankfurt/ Germany. He is a member of technical standard committees and project groups, inter alia with regard to design and construction of nuclear power plants. Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell is director of the Institute of concrete structures and structural engineering at Technical University Kaiserslautern/ Germany. He is a member of numerous German and European technical standard committees and committees of independent experts. Since 2012 he is head of the German Committee for Structural Concrete (DAfStb).

Über den Autor



Die Autoren sind als Betreiber, Planer und Gutachter umfangreich an Auslegung, Planung von Neubau-, Nachrüstungs- und Rückbaumaßnahmen sowie der Fortschreibung des kernkraftspezifischen Regelwerks beteiligt.
Dr.-Ing. habil. Rüdiger Meiswinkel leitete den Bereich Bauingenieurwesen bei E.ON Kernkraft GmbH, Hannover von 2001 bis 2012 und führt seit 2012 die MBI Bautechnik GmbH, Enkenbach-Alsenborn. Er ist Mitglied der Kerntechnischen Gesellschaft e. V und der Deutschen Gesellschaft für Erdbebeningenieurwesen und Baudynamik e. V. (DGEB).
Dr.-Ing. Julian Meyer is Leiter der HOCHTIEF Consult IKS Energy, Frankfurt/Main. Er ist Mitglied von nationalen und internationalen Normungsausschüssen und Projektgruppen, u. a. zum Bau und Betrieb von Kernkraftwerken.
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell ist Leiter des Fachgebiets Massivbau und Baukonstruktion der TU Kaiserslautern. Er arbeitet in zahlreichen nationalen und europäischen Normungsgremien und Sachverständigenausschüssen mit. Seit 2012 ist er Vorsitzender des Deutschen Ausschusses für Stahlbetonbau (DAfStb).


Inhaltsverzeichnis



Vorbemerkung
Einführung
- Energiebedarf
- Stromerzeugung
- Bedeutung der Kernenergie
Kernenergie
- Stromerzeugung durch Kernkraftwerke
- Kernspaltung
- Radioaktivität
- Reaktorkonzepte
- Sicherheitsphilosophie
Genehmigungsaspekte
- Atomrecht und Baurecht
- Schnittstelle Anlagentechnik/Bautechnik
- Periodische Sicherheitsüberprüfungen
- Planungs- und Auslegungsanforderungen
Bauwerke für kerntechnische Anlagen
- Allgemeines
- Kernkraftwerke
- Bauliche Anlagen für die Entsorgung
- Bauausführung
- Rückbau
Außergewöhnliche Einwirkungen für die Auslegung kerntechnischer Anlagen
- Übersicht
- Einwirkungen von innen (EVI)
- Einwirkungen von außen (EVA)
Sicherheitskonzept und Bemessung
- Normengrundlagen
- Teilsicherheitskonzept
- Bemessungshinweise für Bauteile aus Beton, Stahl- und Spannbeton
- Bemessungshinweise für Bauteile aus Stahl
- Besonderheiten bei der Auslegung von Containments
Befestigungstechnik
- Arten der Befestigung
- Befestigung mit Kopfbolzen
- Befestigungen mit Metalldübeln
- Korrosionsschutz
- Feuerwiderstand
Äußere Bauwerksabdichtung
- Aufgaben der Bauwerksabdichtung
- Anforderungen an die Bauwerksabdichtung
- Schwarze Wanne
- Weiße Wanne
- Abdichtungskonzept am Beispiel Kernkraftwerk OL3
Alterungs- und Lebensdauermanagement
- Übersicht
- Alterungsmanagement von baulichen Anlagen
- Alterungsmechanismen von Baumaterialien
- Durchführung und Dokumentation
Literatur


Klappentext



Trotz aller Bemühungen um den Ausbau erneuerbarer Energien erfordert eine sichere Energieversorgung auf unabsehbare Zeit Großkraftwerke. Wegen des CO2-armen und kostengünstigen Betriebs verwirklichen viele Staaten den Auf- oder Ausbau einer eigenen kernenergetischen Grundlastversorgung.
Bauliche Anlagen in Kernkraftwerken, die zur Erfüllung von Schutzzielen erforderlich sind und folglich als sicherheitstechnisch wichtig eingestuft werden, müssen besonderen Anforderungen genügen. Dieses Buch gibt einen umfassenden Überblick von den baurechtlichen und atomrechtlichen Genehmigungsaspekten unter besonderer Beachtung der Schnittstelle Anlagentechnik/ Bautechnik bis hin zu einer Übersicht über sämtliche Bauwerke für ein Kraftwerk. Dabei werden alle Lebens- und Nutzungsphasen mit einem speziellen Schwerpunkt auf der Bauausführung betrachtet. Das Teilsicherheitskonzept, die außergewöhnlichen Einwirkungen, die Befestigungstechnik und die Bauwerksabdichtung werden vertieft behandelt.

Seit 1906 begleitet der Verlag Ernst & Sohn mit dem Beton-Kalender die Entwicklung des Stahlbeton- und Spannbetonbaus. Dieses Buch sollte das Fortschreiten des Eisenbetonbaus jährlich begleiten, und zwar so lange, bis die "stürmische Entwicklung", so der erste Herausgeber Fritz von Emperger (1862-1942), der Bauweise ein Ende gefunden hätte.
Ausgewählte Kapitel des Beton-Kalender werden in der neuen englischsprachigen Reihe BetonKalender Series dem internationalen Markt zur Verfügung gestellt.



Ähnliche Artikel