reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Den Anderen begegnen
Zur Zukunft von Haupt- und Ehrenamt in der katholischen Kirche
Steinebach, Dorothea

42,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Lieferzeit 6-7 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Ehrenamtliches Engagement nimmt immer mehr zu. Neben dem traditionellen Ehrenamt zeigt sich dabei immer deutlicher ein neues, oft projektorientiertes Engagement, wo es eigenverantwortlich zum Zug kommen kann - ein Umstand, der in den großen Organisationen wie den Kirchen aber noch kaum der Fall ist. Diese kämpfen mit Abbruchszenarien, die insbesondere die christlichen Gemeinden bis ins Mark treffen.Wie kann die katholische Kirche ein Ort bleiben, den engagierte Christinnen und Christen als gewinnbringend erleben?Die Autorin plädiert neben den tradierten Formen gemeindlichen Ehrenamts für Aufmerksamkeit auf das 'frei-tätige Engagement': dafür, das aus der Taufe verantwortete, ausdifferenzierte Engagement am jeweils eigenen Ort zu entdecken, zu ermöglichen, zu begleiten und mit entsprechenden Kompetenzen stark zu machen - in Familie, Nachbarschaft, Gemeinde, Gesellschaft, Politik.
Dorothea Steinebach, geb. 1956; Studium der kath. Theologie und Mathematik in Bonn für das Lehramt an der Sek. II; Lizentiatsstudium der Theologie in Rom; Personalentwicklung M.A.; Coach DGfC. Seit 1996 Leiterin des Referates Einsatz Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten im Erzbistum Paderborn.

Über den Autor



Dorothea Steinebach, geb. 1956; Studium der kath. Theologie und Mathematik in Bonn für das Lehramt an der Sek. II; Lizentiatsstudium der Theologie in Rom; Personalentwicklung M.A.; Coach DGfC. Seit 1996 Leiterin des Referates Einsatz Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten im Erzbistum Paderborn.


Klappentext



Ehrenamtliches Engagement nimmt immer mehr zu. Neben dem traditionellen Ehrenamt zeigt sich dabei immer deutlicher ein neues, oft projektorientiertes Engagement, wo es eigenverantwortlich zum Zug kommen kann ¿ ein Umstand, der in den großen Organisationen wie den Kirchen aber noch kaum der Fall ist. Diese kämpfen mit Abbruchszenarien, die insbesondere die christlichen Gemeinden bis ins Mark treffen.
Wie kann die katholische Kirche ein Ort bleiben, den engagierte Christinnen und Christen als gewinnbringend erleben?
Die Autorin plädiert neben den tradierten Formen gemeindlichen Ehrenamts für Aufmerksamkeit auf das ¿frei-tätige Engagement¿: dafür, das aus der Taufe verantwortete, ausdifferenzierte Engagement am jeweils eigenen Ort zu entdecken, zu ermöglichen, zu begleiten und mit entsprechenden Kompetenzen stark zu machen ¿ in Familie, Nachbarschaft, Gemeinde, Gesellschaft, Politik.

leseprobe


Ähnliche Artikel