reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Zur Architektonik praktischer Vernunft - Hegel in Transformation
Philosophische Schriften 83
Rosa, Hartmut & Vieweg, Klaus

78,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Menge:

Produktbeschreibung

Hegels praktische Philosophie gewinnt seit einigen Jahren verstärkte Aufmerksamkeit, sie wird zunehmend als eine Theorie der Moderne gelesen. Diese philosophische Konzeption der Freiheit vermag den Zustand der modernen globalisierten Gesellschaft neu auf den Begriff zu bringen, besonders den Gehalt des Begriffs Freiheit präziser zu bestimmen und folgende Fragen genauer zu beantworten: Was sind Kriterien und Prinzipien für ein freies, verantwortliches und humanes Handeln? Worin bestehen die Maßstäbe für Gerechtigkeit in der Moderne?
Hegels Philosophie erlebt in den vergangenen Jahren eine erstaunliche Renaissance, in vielen Ländern wächst die Aufmerksamkeit für diese philosophische Konzeption enorm. Dabei steht die Frage nach der Aktualität und Modernität im Zentrum der neuen Interpretationswege, frei von den verstaubten Klischees und den böswilligen Fehldeutungen speziell im 20. Jahrhundert. In den Beiträgen des Sammelbandes geht es besonders um die Frage nach der aktuellen Relevanz von Hegels praktischer Philosophie. Das Spektrum reicht von Hegel als Begründer der Idee des modernen sozialen Staates und seines Verständnisses von Recht, Widerstand und Empörung über seine Kritik an der altindischen Kultur und um die Sicht auf die Demokratie bis hin zur Präsenz von Hegel in heutigen Debatten in der französischen Phänomenologie und in den Diskussionen um die moderne Ethik.
Klaus Vieweg
Jenseits von Wall Street und People's Republic. Das Ende des Kapitalismus und seine Zukunft

Andreas Gelhard
Ein Maß für alles? Ansätze einer Kritik der Seelenführung nach Hegel

Frank Ruda
Recht ohne Recht. Hegel als Theoretiker universaler Empörung

Vittorio Hösle
Eine unsittliche Sittlichkeit. Hegels Kritik an der indischen Kultur

Jens Bonnemann
Fliegen oder Springen? Kierkegaards Hegel-Kritik - und ihre Folgen in der französischen Phänomenologie

Tilo Wesche
Hegel und die Demokratie

Slavoj Zizek
Plato, Descartes, Hegel. Three philosophers of event

Georg Sans
Warum Hegelianer (nicht) lügen können

Ludwig Siep
Hegel und die moderne Ethik

Autorenverzeichnis
Hartmut Rosa, Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie und Sprecher der DFG-geförderten Kollegforschergruppe 1642 »Postwachstumsgesellschaften« an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Seit dem 01.010.2013 Direktor des Max-Weber-Kollegs in Erfurt. Forschungsschwerpunkte: Theorien der Moderne, Zeitsoziologie, Kommunitarismus. Wichtigste Veröffentlichungen: Beschleunigung. Die Veränderungen der Zeitstrukturen in der Moderne (Frankfurt/M. 2005); Identität und kulturelle Praxis. Politische Philosophie nach Charles Taylor (Frankfurt/M. und New York 1998); Weltbeziehungen im Zeitalter der Beschleunigung (Berlin 2012) sowie Soziologische Theorien (mit David Strecker und Andrea Kottmann; Konstanz 2007).

Prof. Dr. Klaus Vieweg - Professor für Philosophie, Universität Jena, Forschungsschwerpunkte: Deutscher Idealismus, besonders Hegel; Skeptizismus; praktische Philosophie; Fellowships/Gastprofessuren: Pisa, Seattle, Bochum, Erlangen, Prag, Wien, Siena, Medellin, Kyoto; wichtigste Publikationen: Das Denken der Freiheit. Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts (München 2012); Hegels Phänomenologie des Geistes (zus. mit W. Welsch; Frankfurt a.M. 2008); Philosophie des Remis. Der junge Hegel und das Gespenst des Skepticismus (München 1999); Skepsis und Freiheit (München 2008); Genius loci - Ansichten großer Philosophen in Text und Bild (Darmstadt 2014).

Über den Autor



Hartmut Rosa, Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie und Sprecher der DFG-geförderten Kollegforschergruppe 1642 »Postwachstumsgesellschaften« an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Seit dem 01.010.2013 Direktor des Max-Weber-Kollegs in Erfurt. Forschungsschwerpunkte: Theorien der Moderne, Zeitsoziologie, Kommunitarismus. Wichtigste Veröffentlichungen: Beschleunigung. Die Veränderungen der Zeitstrukturen in der Moderne (Frankfurt/M. 2005); Identität und kulturelle Praxis. Politische Philosophie nach Charles Taylor (Frankfurt/M. und New York 1998); Weltbeziehungen im Zeitalter der Beschleunigung (Berlin 2012) sowie Soziologische Theorien (mit David Strecker und Andrea Kottmann; Konstanz 2007). Prof. Dr. Klaus Vieweg - Professor für Philosophie, Universität Jena, Forschungsschwerpunkte: Deutscher Idealismus, besonders Hegel; Skeptizismus; praktische Philosophie; Fellowships/Gastprofessuren: Pisa, Seattle, Bochum, Erlangen, Prag, Wien, Siena, Medellin, Kyoto; wichtigste Publikationen: Das Denken der Freiheit. Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts (München 2012); Hegels Phänomenologie des Geistes (zus. mit W. Welsch; Frankfurt a.M. 2008); Philosophie des Remis. Der junge Hegel und das Gespenst des Skepticismus (München 1999); Skepsis und Freiheit (München 2008); Genius loci - Ansichten großer Philosophen in Text und Bild (Darmstadt 2014).


Klappentext



Hegels Philosophie erlebt in den vergangenen Jahren eine erstaunliche Renaissance, in vielen Ländern wächst die Aufmerksamkeit für diese philosophische Konzeption enorm. Dabei steht die Frage nach der Aktualität und Modernität im Zentrum der neuen Interpretationswege, frei von den verstaubten Klischees und den böswilligen Fehldeutungen speziell im 20. Jahrhundert. In den Beiträgen des Sammelbandes geht es besonders um die Frage nach der aktuellen Relevanz von Hegels praktischer Philosophie. Das Spektrum reicht von Hegel als Begründer der Idee des modernen sozialen Staates und seines Verständnisses von Recht, Widerstand und Empörung über seine Kritik an der altindischen Kultur und um die Sicht auf die Demokratie bis hin zur Präsenz von Hegel in heutigen Debatten in der französischen Phänomenologie und in den Diskussionen um die moderne Ethik.


Ähnliche Artikel