reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Lexikon des bürokratischen Wahnsinns
Die skurrilsten Bestimmungen, die unsinnigsten Regelungen – alphabetisch abgelegt
Stefan Horn

12,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

AUTOR: Stefan Horn

Stefan Horn ist Unternehmensberater und Journalist. Seit mehr als zehn Jahren ist er als Autor von Ratgeber- und Fachliteratur bekannt. In der Beratungspraxis kämpft er für seine Mandanten täglich gegen bürokratische Hürden auf dem Weg zu unternehmerischem Erfolg. Er lebt mit seiner Familie in der beschaulichen Vulkaneifel.
Wenn der Bescheiderklärer nicht mehr versteht, was er erklärt

Von A wie Aufbewahrungssteuer bis Z wie Zweitwohnungssteuer: Der bürokratische Irrsinn nimmt kein Ende, unzählige Formulare, Anträge und Bescheide quälen uns im Umgang mit Behörden und Ämtern. Stefan Horn stellt die wahnwitzigsten Bestimmungen vor, die unsere Wirtschaft lähmen, Unmengen an Geld verschlingen und letztlich zahllose Jobs kosten.

Wenn Wahnsinn Methode hat und quasi staatlich verordnet ist, bleibt dem Bürger oft nur ungläubiges Kopfschütteln. Statistik- und Buchführungspflichten, Kennzeichnungs- und Nachweiswahn oder Bestimmungen wie die Schnullerhalternorm oder Pferdesteuer erschweren und verteuern unseren Alltag unnötig. Stefan Horn zeigt, welche Blüten dieser Wahnsinn in Deutschland treibt, demonstriert aber auch, dass wir Bürger uns diese Regelwut auch ein bisschen selbst eingebrockt haben. Ein Buch, das informiert und vor allem eines weckt: den Wunsch nach einem Bürokratieabbaugesetz!


Wenn der Bescheiderklärer nicht mehr versteht, was er erklärt

Von A wie Aufbewahrungssteuer bis Z wie Zweitwohnungssteuer: Der bürokratische Irrsinn nimmt kein Ende, unzählige Formulare, Anträge und Bescheide quälen uns im Umgang mit Behörden und Ämtern. Stefan Horn stellt die wahnwitzigsten Bestimmungen vor, die unsere Wirtschaft lähmen, Unmengen an Geld verschlingen und letztlich zahllose Jobs kosten.

Wenn Wahnsinn Methode hat und quasi staatlich verordnet ist, bleibt dem Bürger oft nur ungläubiges Kopfschütteln. Statistik- und Buchführungspflichten, Kennzeichnungs- und Nachweiswahn oder Bestimmungen wie die Schnullerhalternorm oder Pferdesteuer erschweren und verteuern unseren Alltag unnötig. Stefan Horn zeigt, welche Blüten dieser Wahnsinn in Deutschland treibt, demonstriert aber auch, dass wir Bürger uns diese Regelwut auch ein bisschen selbst eingebrockt haben. Ein Buch, das informiert und vor allem eines weckt: den Wunsch nach einem Bürokratieabbaugesetz!



Über den Autor



Stefan Horn ist Unternehmensberater und Journalist. Seit mehr als zehn Jahren ist er als Autor von Ratgeber- und Fachliteratur bekannt. In der Beratungspraxis kämpft er für seine Mandanten täglich gegen bürokratische Hürden auf dem Weg zu unternehmerischem Erfolg. Er lebt mit seiner Familie in der beschaulichen Vulkaneifel.


Klappentext



Wenn der Bescheiderklärer nicht mehr versteht, was er erklärt


Von A wie Aufbewahrungssteuer bis Z wie Zweitwohnungssteuer: Der bürokratische Irrsinn nimmt kein Ende, unzählige Formulare, Anträge und Bescheide quälen uns im Umgang mit Behörden und Ämtern. Stefan Horn stellt die wahnwitzigsten Bestimmungen vor, die unsere Wirtschaft lähmen, Unmengen an Geld verschlingen und letztlich zahllose Jobs kosten.


Wenn Wahnsinn Methode hat und quasi staatlich verordnet ist, bleibt dem Bürger oft nur ungläubiges Kopfschütteln. Statistik- und Buchführungspflichten, Kennzeichnungs- und Nachweiswahn oder Bestimmungen wie die Schnullerhalternorm oder Pferdesteuer erschweren und verteuern unseren Alltag unnötig. Stefan Horn zeigt, welche Blüten dieser Wahnsinn in Deutschland treibt, demonstriert aber auch, dass wir Bürger uns diese Regelwut auch ein bisschen selbst eingebrockt haben. Ein Buch, das informiert und vor allem eines weckt: den Wunsch nach einem Bürokratieabbaugesetz!