reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Der Pfefferdieb
Ein Mitratekrimi aus dem Mittelalter
Christa Holtei

7,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Menge:

Der Pfefferdieb

Seiten
Erscheinungsdatum
Auflage
Erscheinungsjahr
Sprache
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Serienfolge
Buchreihe
Handlungsort
Kategorie
Warengruppenindex
Detailwarengruppe
Illustrator
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Herkunft
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

AUTOR: Christa Holtei

Christa Holtei wurde 1953 in Düsseldorf geboren. Sie studierte Anglistik, Romanistik, Philosophie und Pädagogik und arbeitete lange an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Heute ist sie als Autorin und Übersetzerin für verschiedene Jugendbuchverlage tätig.


Spielerisch erfahren die Leser eine Menge über den Alltag in einer mittelalterlichen Stadt.

Erlenburg am Rhein im Juli 1390: Als Schiffer Klaus mit seinem Kahn am Hafen vor der Stadt landet, wird seine Fracht von den Wirten und Krämern der Stadt bereits sehnsüchtig erwartet. Am nächsten Tag beginnt das Kirschenfest mit dem großen Jahrmarkt, die Stadt ist voll und alle Gäste wollen essen und trinken! Schiffer Klaus hat an alles gedacht; sogar einen Sack wertvollen schwarzen Pfeffer, das raffinierte Grundgewürz für die legendäre Kirschsoße, mit der Graf Wilhelm von Erlenburg seine Gäste alljährlich zu verblüffen weiß, hat er mit großen Mühen auftreiben können.

Doch es ist spät geworden und so werden die Waren über Nacht im Lagerhaus verstaut. Noch ahnt keiner, welch fatale Folgen das für den Küchenjungen Hannes hat. Am nächsten Tag ist der Pfeffersack verschwunden und Hannes, der den Sack ins Lagerhaus brachte, gerät unter Verdacht, der Dieb zu sein! Um seine Unschuld zu beweisen, ist er dringend auf die Hilfe seiner Freunde Jakob und Agnes angewiesen - und auf den wachen Blick der Leser! Bis ans Licht kommt, wer hinter dem Diebstahl steckt, tauchen die Leser ein in ebenso farbenprächtige wie kenntnisreiche Schilderungen mittelalterlichen Stadtlebens und erfahren eine Menge über Markt und Handel, über Pilger und andere Reisende, über Gaukler und Spielleute, Mode und Medizin ...


Spielerisch erfahren die Leser eine Menge über den Alltag in einer mittelalterlichen Stadt.
Spielerisch erfahren die Leser eine Menge über den Alltag in einer mittelalterlichen Stadt.

Spielerisch erfahren die Leser eine Menge über den Alltag in einer mittelalterlichen Stadt.

Erlenburg am Rhein im Juli 1390: Als Schiffer Klaus mit seinem Kahn am Hafen vor der Stadt landet, wird seine Fracht von den Wirten und Krämern der Stadt bereits sehnsüchtig erwartet. Am nächsten Tag beginnt das Kirschenfest mit dem großen Jahrmarkt, die Stadt ist voll und alle Gäste wollen essen und trinken! Schiffer Klaus hat an alles gedacht; sogar einen Sack wertvollen schwarzen Pfeffer, das raffinierte Grundgewürz für die legendäre Kirschsoße, mit der Graf Wilhelm von Erlenburg seine Gäste alljährlich zu verblüffen weiß, hat er mit großen Mühen auftreiben können.

Doch es ist spät geworden und so werden die Waren über Nacht im Lagerhaus verstaut. Noch ahnt keiner, welch fatale Folgen das für den Küchenjungen Hannes hat. Am nächsten Tag ist der Pfeffersack verschwunden und Hannes, der den Sack ins Lagerhaus brachte, gerät unter Verdacht, der Dieb zu sein! Um seine Unschuld zu beweisen, ist er dringend auf die Hilfe seiner Freunde Jakob und Agnes angewiesen - und auf den wachen Blick der Leser! Bis ans Licht kommt, wer hinter dem Diebstahl steckt, tauchen die Leser ein in ebenso farbenprächtige wie kenntnisreiche Schilderungen mittelalterlichen Stadtlebens und erfahren eine Menge über Markt und Handel, über Pilger und andere Reisende, über Gaukler und Spielleute, Mode und Medizin ...


Holtei, Christa

Christa Holtei wurde 1953 in Düsseldorf geboren. Sie studierte Anglistik, Romanistik, Philosophie und Pädagogik und arbeitete lange an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Heute ist sie als Autorin und Übersetzerin für verschiedene Jugendbuchverlage tätig.



Über den Autor



Christa Holtei wurde 1953 in Düsseldorf geboren. Sie studierte Anglistik, Romanistik, Philosophie und Pädagogik und arbeitete lange an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Heute ist sie als Autorin und Übersetzerin für verschiedene Jugendbuchverlage tätig.


Klappentext



Spielerisch erfahren die Leser eine Menge über den Alltag in einer mittelalterlichen Stadt.

Erlenburg am Rhein im Juli 1390: Als Schiffer Klaus mit seinem Kahn am Hafen vor der Stadt landet, wird seine Fracht von den Wirten und Krämern der Stadt bereits sehnsüchtig erwartet. Am nächsten Tag beginnt das Kirschenfest mit dem großen Jahrmarkt, die Stadt ist voll und alle Gäste wollen essen und trinken! Schiffer Klaus hat an alles gedacht; sogar einen Sack wertvollen schwarzen Pfeffer, das raffinierte Grundgewürz für die legendäre Kirschsoße, mit der Graf Wilhelm von Erlenburg seine Gäste alljährlich zu verblüffen weiß, hat er mit großen Mühen auftreiben können.

Doch es ist spät geworden und so werden die Waren über Nacht im Lagerhaus verstaut. Noch ahnt keiner, welch fatale Folgen das für den Küchenjungen Hannes hat. Am nächsten Tag ist der Pfeffersack verschwunden und Hannes, der den Sack ins Lagerhaus brachte, gerät unter Verdacht, der Dieb zu sein! Um seine Unschuld zu beweisen, ist er dringend auf die Hilfe seiner Freunde Jakob und Agnes angewiesen - und auf den wachen Blick der Leser! Bis ans Licht kommt, wer hinter dem Diebstahl steckt, tauchen die Leser ein in ebenso farbenprächtige wie kenntnisreiche Schilderungen mittelalterlichen Stadtlebens und erfahren eine Menge über Markt und Handel, über Pilger und andere Reisende, über Gaukler und Spielleute, Mode und Medizin ...

leseprobe