reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Ohne Musik ist alles nichts
Eine Musikgeschichte für Kinder Bilder und Gestaltung von Hildegard Müller
Rudolf Herfurtner

9,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Ohne Musik ist alles nichts

Produktbeschreibung

»Ein schönes Buch für musikbegeisterte Kids!«
Patricia Konarzewski, madonna.oe24.at Januar 2015

AUTOR: Rudolf Herfurtner

Rudolf Herfurtner, geboren 1947 in Wasserburg am Inn, studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaften in München, wo er auch heute als freier Schriftsteller lebt. Für seine Bücher, Theaterstücke und Hörspiele wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Preise:
1981 Förderpreis der Stadt München
1985 Hans im Glück - Preis für Pflaumenbäume
1990 Preis der Leseratten für Mensch Karnickel
1993 Internationaler Kinderhörspielpreis terre des hommes
für Motzarella und die Weihnachtswölfe (WDR)
1994 Moritz, Preis der 9.Werkstatttage, Halle für Der Nibeljunge
1996 Erster Deutscher Kindertheater-Preis für Waldkinder
2ooo Preis der Bayerischen Theatertage, Nürnberg für Spatz Fritz
2oo1 Martin, Kinder- und Jugendkrimipreis der Autoren für MILO,
Auswahlliste zum Züricher Preis La vache qui lit
2oo1 Preis der Deutschen Schallplattenkrititk 4/2oo1 für GLORIA und ROSA,
Hörspiel BR und Kasette im Hörverlag
2oo2 Großer Preis der Volkacher Akademie für Kinder- und Jugendliteratur für das Gesamtwerk

Stimmen:

»Kommt Herr Herfurtner zu einer Lesung an die Schule, so ist das Eis zwischen ihm und den Kindern schnell gebrochen. Offen und herzlich, spontan und humorvoll gibt er auch auf die kniffligsten Fragen Auskunft. Er zieht Jung und Alt in seinen Bann. Seine Sympathie für Kinder und Jugendliche, sein Verständnis für deren Sorgen und Ängste, aber auch seine Vertrautheit mit ihrer Sprache und ihren Vorstellungen prägen alle seine Erzählungen.«
Irene Schön in lesenswert über Rudolf Herfurtner bei Lesungen

»Nur unter Gefühlsbeteiligung verleihen Kinder Preise: Die Troisdorfer Kinderjury entschied sich für den Sechserwurf von Gloria von Jaxtberg (1988) und Rodrigo, für das Schweinchen Rosa (2001). Rudolf Herfurtner und Reinhard Michl ist es gelungen, ein in Bild und Text stimmiges Buch zu schaffen, in dem keiner der für die Erstklässler wichtigen Eckpunkte fehlt. Spannung, Gegensätze, Gefahrenpotential, Überraschungseffekte, Farbigkeit und Freude am Leben: alles ist da.«
Preis der Kinderjury des Troisdorfer Bilderbuchpreises für ROSA
(für die Jury: Dorothea Dieck-Burkei)

»MILO ist ein spannender Roman bis zur letzten Seite. Rudolf Herfurtner gelingt mit leichter Hand die Verbindung von realistischer, problematisierender Darstellung eines heutigen Kinderalltages und den fantastischen, fast märchenhaften Elementen einer reißerischen Abenteuergeschichte.«
Kinderkram zu Milo und die Jagd nach dem grünhaarigen Mädchen

»Also, Der wasserdichte Willibald ist mein Lieblingsbuch, weil es eine nicht eben seltene Kinder-Angst mit soviel Einfühlungsvermögen schildert. Dieses kleine Buch ließ mich wünschen, noch mal acht zu sein und dann diese Geschichte zu kennen und an Willi zu denken und ganz tapfer sein, wenn es ins Wasser geht.«
Daland Segler in der Frankfurter Rundschau zu: Der wasserdichte Willibald


Musikgeschichte einmal anders!

Hier wird Musik lebendig! In mal fröhlichen, mal traurigen, dann wieder lustigen und aufregenden Geschichten erzählt dieses Buch von den Minnesängern, von Mozart und Bach, von der bösen Opernhexe Alcina und dem Ritter Lohengrin und durchstreift so mühelos die Jahrhunderte. Dabei vermittelt es wie nebenbei Wissen und macht auch schon aus den jüngeren Kindern Musikliebhaber.


Rudolf Herfurtner erzählt die Musikgeschichte einmal anders: in Geschichten. Von uralten Märchen und Sagen bis zu den Musiklegenden unserer Tage.


Rudolf Herfurtner erzählt die Musikgeschichte einmal anders: in Geschichten. Von uralten Märchen und Sagen bis zu den Musiklegenden unserer Tage.
Musikgeschichte einmal anders!

Hier wird Musik lebendig! In mal fröhlichen, mal traurigen, dann wieder lustigen und aufregenden Geschichten erzählt dieses Buch von den Minnesängern, von Mozart und Bach, von der bösen Opernhexe Alcina und dem Ritter Lohengrin und durchstreift so mühelos die Jahrhunderte. Dabei vermittelt es wie nebenbei Wissen und macht auch schon aus den jüngeren Kindern Musikliebhaber.
"Ein schönes Buch für musikbegeisterte Kids!"
Patricia Konarzewski, madonna.oe24.at Januar 2015
Herfurtner, Rudolf
Rudolf Herfurtner, geboren 1947 in Wasserburg am Inn, studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaften in München, wo er auch heute als freier Schriftsteller lebt. Für seine Bücher, Theaterstücke und Hörspiele wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Preise: 1981 Förderpreis der Stadt München1985 Hans im Glück - Preis für 'Pflaumenbäume'1990 Preis der Leseratten für 'Mensch Karnickel'1993 Internationaler Kinderhörspielpreis terre des hommesfür 'Motzarella und die Weihnachtswölfe' (WDR)1994 Moritz, Preis der 9.Werkstatttage, Halle für 'Der Nibeljunge'1996 Erster Deutscher Kindertheater-Preis für 'Waldkinder'2ooo Preis der Bayerischen Theatertage, Nürnberg für 'Spatz Fritz'2oo1 Martin, Kinder- und Jugendkrimipreis der Autoren für 'MILO',Auswahlliste zum Züricher Preis La vache qui lit2oo1 Preis der Deutschen Schallplattenkrititk 4/2oo1 für GLORIA und ROSA, Hörspiel BR und Kasette im Hörverlag2oo2 Großer Preis der Volkacher Akademie für Kinder- und Jugendliteratur für das GesamtwerkStimmen:»Kommt Herr Herfurtner zu einer Lesung an die Schule, so ist das Eis zwischen ihm und den Kindern schnell gebrochen. Offen und herzlich, spontan und humorvoll gibt er auch auf die kniffligsten Fragen Auskunft. Er zieht Jung und Alt in seinen Bann. Seine Sympathie für Kinder und Jugendliche, sein Verständnis für deren Sorgen und Ängste, aber auch seine Vertrautheit mit ihrer Sprache und ihren Vorstellungen prägen alle seine Erzählungen.«Irene Schön in lesenswert über Rudolf Herfurtner bei Lesungen»Nur unter Gefühlsbeteiligung verleihen Kinder Preise: Die Troisdorfer Kinderjury entschied sich für den Sechserwurf von 'Gloria von Jaxtberg' (1988) und Rodrigo, für das Schweinchen 'Rosa' (2001). Rudolf Herfurtner und Reinhard Michl ist es gelungen, ein in Bild und Text stimmiges Buch zu schaffen, in dem keiner der für die Erstklässler wichtigen Eckpunkte fehlt. Spannung, Gegensätze, Gefahrenpotential, Überraschungseffekte, Farbigkeit und Freude am Leben: alles ist da.«Preis der Kinderjury des Troisdorfer Bilderbuchpreises für ROSA(für die Jury: Dorothea Dieck-Burkei)»MILO ist ein spannender Roman bis zur letzten Seite. Rudolf Herfurtner gelingt mit leichter Hand die Verbindung von realistischer, problematisierender Darstellung eines heutigen Kinderalltages und den fantastischen, fast märchenhaften Elementen einer reißerischen Abenteuergeschichte.«Kinderkram zu 'Milo und die Jagd nach dem grünhaarigen Mädchen'»Also, Der wasserdichte Willibald ist mein Lieblingsbuch, weil es eine nicht eben seltene Kinder-Angst mit soviel Einfühlungsvermögen schildert. Dieses kleine Buch ließ mich wünschen, noch mal acht zu sein und dann diese Geschichte zu kennen und an Willi zu denken und ganz tapfer sein, wenn es ins Wasser geht.«Daland Segler in der Frankfurter Rundschau zu: 'Der wasserdichte Willibald'

Müller, Hildegard
Hildegard Müller, geboren 1957, studierte Kommunikationsdesign und Kunstpädagogik. Sie lebt als Grafikdesignerin, Illustratorin und Autorin in Ginsheim bei Mainz. Für ihre Bilderbücher wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet.

Über den Autor



Rudolf Herfurtner, geboren 1947 in Wasserburg am Inn, studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaften in München, wo er auch heute als freier Schriftsteller lebt. Für seine Bücher, Theaterstücke und Hörspiele wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Preise:
1981 Förderpreis der Stadt München
1985 Hans im Glück - Preis für >Pflaumenbäume<
1990 Preis der Leseratten für >Mensch Karnickel<
1993 Internationaler Kinderhörspielpreis terre des hommes
für >Motzarella und die Weihnachtswölfe< (WDR)
1994 Moritz, Preis der 9.Werkstatttage, Halle für >Der Nibeljunge<
1996 Erster Deutscher Kindertheater-Preis für >Waldkinder<
2ooo Preis der Bayerischen Theatertage, Nürnberg für >Spatz Fritz<
2oo1 Martin, Kinder- und Jugendkrimipreis der Autoren für >MILO<,
Auswahlliste zum Züricher Preis La vache qui lit
2oo1 Preis der Deutschen Schallplattenkrititk 4/2oo1 für GLORIA und ROSA,
Hörspiel BR und Kasette im Hörverlag
2oo2 Großer Preis der Volkacher Akademie für Kinder- und Jugendliteratur für das Gesamtwerk

Stimmen:

»Kommt Herr Herfurtner zu einer Lesung an die Schule, so ist das Eis zwischen ihm und den Kindern schnell gebrochen. Offen und herzlich, spontan und humorvoll gibt er auch auf die kniffligsten Fragen Auskunft. Er zieht Jung und Alt in seinen Bann. Seine Sympathie für Kinder und Jugendliche, sein Verständnis für deren Sorgen und Ängste, aber auch seine Vertrautheit mit ihrer Sprache und ihren Vorstellungen prägen alle seine Erzählungen.«
Irene Schön in lesenswert über Rudolf Herfurtner bei Lesungen

»Nur unter Gefühlsbeteiligung verleihen Kinder Preise: Die Troisdorfer Kinderjury entschied sich für den Sechserwurf von >Gloria von Jaxtberg< (1988) und Rodrigo, für das Schweinchen >Rosa< (2001). Rudolf Herfurtner und Reinhard Michl ist es gelungen, ein in Bild und Text stimmiges Buch zu schaffen, in dem keiner der für die Erstklässler wichtigen Eckpunkte fehlt. Spannung, Gegensätze, Gefahrenpotential, Überraschungseffekte, Farbigkeit und Freude am Leben: alles ist da.«
Preis der Kinderjury des Troisdorfer Bilderbuchpreises für ROSA
(für die Jury: Dorothea Dieck-Burkei)

»MILO ist ein spannender Roman bis zur letzten Seite. Rudolf Herfurtner gelingt mit leichter Hand die Verbindung von realistischer, problematisierender Darstellung eines heutigen Kinderalltages und den fantastischen, fast märchenhaften Elementen einer reißerischen Abenteuergeschichte.«
Kinderkram zu >Milo und die Jagd nach dem grünhaarigen Mädchen<

»Also, Der wasserdichte Willibald ist mein Lieblingsbuch, weil es eine nicht eben seltene Kinder-Angst mit soviel Einfühlungsvermögen schildert. Dieses kleine Buch ließ mich wünschen, noch mal acht zu sein und dann diese Geschichte zu kennen und an Willi zu denken und ganz tapfer sein, wenn es ins Wasser geht.«
Daland Segler in der Frankfurter Rundschau zu: >Der wasserdichte Willibald<


Klappentext



Musikgeschichte einmal anders!


Hier wird Musik lebendig! In mal fröhlichen, mal traurigen, dann wieder lustigen und aufregenden Geschichten erzählt dieses Buch von den Minnesängern, von Mozart und Bach, von der bösen Opernhexe Alcina und dem Ritter Lohengrin und durchstreift so mühelos die Jahrhunderte. Dabei vermittelt es wie nebenbei Wissen und macht auch schon aus den jüngeren Kindern Musikliebhaber.


Ähnliche Artikel