reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Molly Moon
Auf der Kinder- und Jugendbuchliste SR, WDR, Radio Bremen, Frühjahr 2003
Georgia Byng

8,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Molly Moon

Seiten
Erscheinungsdatum
Erscheinungsjahr
Sprache
Altersempfehlung von
Altersempfehlung bis
Serienfolge
Buchreihe
Originalsprache
Kategorie
Warengruppenindex
Detailwarengruppe
Uebersetzer
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Herkunft
Relevanz
Referenznummer
Nachfolger
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

»Drei dicke Zentimeter voll Spannung, Spaß und Hypnose! Unbedingt lesen!«
Bayerischer Rundfunk

AUTOR: Georgia Byng

Georgia Byng, eigentlich Lady Georgia Byng, wurde 1966 geboren. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Künstler Marc Quinn, und ihren beiden Kindern in London. Mit Molly Moon schuf sie eine neue Heldin in der Kinderliteratur. Die Reihe um das abenteuerlustige Mädchen wurde zu einem internationalen Erfolg. 


»Mit ihren Fähigkeiten schafft Molly ein kleines Stück bessere Welt.«
Oldenburgische Volkszeitung


Molly fristet ein freudloses Dasein im Waisenhaus von Hardwick – kein Lichtblick weit und breit. Doch auf die nichtsahnende Molly wartet ein großes Abenteuer. Eines Tages entdeckt sie in der Bibliothek ein uraltes Buch über Hypnose. Es dauert nicht lange, da erliegt Mrs. Adderstones übellauniger Mops Petula Mollys magischer Stimme und ihren glühenden Augen. Die beiden werden die besten Freunde.

Und das ist erst der Anfang. Es geschehen erstaunliche Dinge im Waisenhaus: Die dicke Köchin Edna zaubert plötzlich italienische Köstlichkeiten auf den Tisch und die garstige Mrs. Adderstone trieft vor Fürsorge und Freundlichkeit.

Zu guter Letzt gewinnt Molly auch noch den Talentwettbewerb im Ort und reißt das Publikum vor Begeisterung aus den Sitzen. Das ist ihre Chance, das Waisenhaus endlich hinter sich zu lassen! Wohin? Nach New York! Denn dort soll ihr alter Freund Rocky leben.

Kaum angekommen, ist Molly von der Stadt so überwältigt, dass sie Rocky erst mal völlig vergisst. Mitsamt ihren magischen Fähigkeiten stürzt sie sich ins Großstadtabenteuer und wird nach kurzer Zeit zum neuen Musicalstar am Broadway. Molly scheint am Ziel ihrer Wünsche, wäre da nicht der schmierige Professor Nockman. Er ist schon lange hinter dem Hypnosebuch her und Molly bereits dicht auf den Fersen. Als es richtig brenzlig wird, erhält Molly ungeahnte Hilfe …

|»Mit ihren Fähigkeiten schafft Molly ein kleines Stück bessere Welt.«Oldenburgische VolkszeitungMolly fristet ein freudloses Dasein im Waisenhaus von Hardwick – kein Lichtblick weit und breit. Doch auf die nichtsahnende Molly wartet ein großes Abenteuer. Eines Tages entdeckt sie in der Bibliothek ein uraltes Buch über Hypnose. Es dauert nicht lange, da erliegt Mrs. Adderstones übellauniger Mops Petula Mollys magischer Stimme und ihren glühenden Augen. Die beiden werden die besten Freunde. Und das ist erst der Anfang. Es geschehen erstaunliche Dinge im Waisenhaus: Die dicke Köchin Edna zaubert plötzlich italienische Köstlichkeiten auf den Tisch und die garstige Mrs. Adderstone trieft vor Fürsorge und Freundlichkeit. Zu guter Letzt gewinnt Molly auch noch den Talentwettbewerb im Ort und reißt das Publikum vor Begeisterung aus den Sitzen. Das ist ihre Chance, das Waisenhaus endlich hinter sich zu lassen! Wohin? Nach New York! Denn dort soll ihr alter Freund Rocky leben. Kaum angekommen, ist Molly von der Stadt so überwältigt, dass sie Rocky erst mal völlig vergisst. Mitsamt ihren magischen Fähigkeiten stürzt sie sich ins Großstadtabenteuer und wird nach kurzer Zeit zum neuen Musicalstar am Broadway. Molly scheint am Ziel ihrer Wünsche, wäre da nicht der schmierige Professor Nockman. Er ist schon lange hinter dem Hypnosebuch her und Molly bereits dicht auf den Fersen. Als es richtig brenzlig wird, erhält Molly ungeahnte Hilfe ...
Molly Moon erzählt die Geschichte der witzigsten, mutigsten und frechsten Kinderbuchheldin seit langem. Alles beginnt in einem düsteren Waisenhaus.

"Mit ihren Fähigkeiten schafft Molly ein kleines Stück bessere Welt."
Oldenburgische Volkszeitung
Molly fristet ein freudloses Dasein im Waisenhaus von Hardwick - kein Lichtblick weit und breit. Doch auf die nichtsahnende Molly wartet ein großes Abenteuer. Eines Tages entdeckt sie in der Bibliothek ein uraltes Buch über Hypnose. Es dauert nicht lange, da erliegt Mrs. Adderstones übellauniger Mops Petula Mollys magischer Stimme und ihren glühenden Augen. Die beiden werden die besten Freunde.

Und das ist erst der Anfang. Es geschehen erstaunliche Dinge im Waisenhaus: Die dicke Köchin Edna zaubert plötzlich italienische Köstlichkeiten auf den Tisch und die garstige Mrs. Adderstone trieft vor Fürsorge und Freundlichkeit.

Zu guter Letzt gewinnt Molly auch noch den Talentwettbewerb im Ort und reißt das Publikum vor Begeisterung aus den Sitzen. Das ist ihre Chance, das Waisenhaus endlich hinter sich zu lassen! Wohin? Nach New York! Denn dort soll ihr alter Freund Rocky leben.

Kaum angekommen, ist Molly von der Stadt so überwältigt, dass sie Rocky erst mal völlig vergisst. Mitsamt ihren magischen Fähigkeiten stürzt sie sich ins Großstadtabenteuer und wird nach kurzer Zeit zum neuen Musicalstar am Broadway. Molly scheint am Ziel ihrer Wünsche, wäre da nicht der schmierige Professor Nockman. Er ist schon lange hinter dem Hypnosebuch her und Molly bereits dicht auf den Fersen. Als es richtig brenzlig wird, erhält Molly ungeahnte Hilfe ...


"Nach Harry P., Artemis F. und Darren S. jetzt also endlich ein Mädchen!"
Eselsohr
Byng, Georgia
Georgia Byng, eigentlich Lady Georgia Byng, wurde 1966 geboren. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Künstler Marc Quinn, und ihren beiden Kindern in London. Mit Molly Moon schuf sie eine neue Heldin in der Kinderliteratur. Die Reihe um das abenteuerlustige Mädchen wurde zu einem internationalen Erfolg.
Molly Moon sah auf ihre pinkfarbenen Beine hinunter. Sie waren gesprenkelt wie Mettwurst, aber nicht wegen des Badewassers. Sie waren immer so. Und so mager. Vielleicht verwandelte sie sich ja eines Tages wie das hässliche Entlein in einen Schwan und ihre X-Beine wurden zu den schönsten Beinen der Welt. Hoffen kostete nichts.
Molly lehnte sich zurück, bis sie mit ihren braunen Locken und den Ohren untertauchte. Sie starrte auf die Neonröhre über sich, auf die von der Wand abblätternde gelbe Farbe voller Fliegenschiss und auf den nassen Fleck an der Decke, auf dem seltsame Pilze wucherten. Wasser lief ihr in die Ohren und sie hörte alles nur noch verschwommen und von weit weg.
Sie schloss die Augen. Es war ein ganz gewöhnlicher Novemberabend und sie lag in dem schmuddeligen Badezimmer eines verwahrlosten Gebäudes namens Hardwick House. In ihrer Fantasie flog sie wie ein Vogel über das Haus und blickte auf das graue Schieferdach und den mit Dornengestrüpp zugewucherten Garten hinunter. Immer höher flog sie, bis sie unter sich den Hügel sah, an den sich das Dorf Hardwick schmiegte. Und noch höher, bis Hardwick House zu einem Punkt geschrumpft war. Dahinter kam die Stadt Briersville in Sicht. Und dann das ganze Land und schließlich auf allen Seiten die Küste und das Meer. Wie eine Rakete schoss sie zum Himmel hinauf und zuletzt flog sie durch das Weltall und blickte auf die Erde hinunter. In diesem Zustand verharrte sie. Sie liebte es, in Gedanken ins Weltall zu fliegen, weit weg von allem. Dort konnte man wunderbar abschalten. Oft stellte sich dabei auch ein ganz besonderes Gefühl ein.
So wie an diesem Abend. Ihr war, als sollte sie bald etwas Aufregendes, Ungewöhnliches erleben. Als sie das Gefühl das letzte Mal gehabt hatte, hatte sie auf einem Gehweg im Dorf eine halb volle Tüte Bonbons gefunden. Bei dem Mal davor hatte sie am Abend unbemerkt zwei Stunden fernsehen können statt nur einer. Und was für eine Überraschung erwartete sie diesmal? (...)
Molly hörte einen Schlüsselbund klirren. Ihr Blick fiel auf das Wasser in der Wanne und sie erschrak. Es stand viel zu hoch, viel höher als erlaubt. Sie sprang auf, riss gleichzeitig den Stöpsel heraus und langte nach ihrem Handtuch. Gerade noch rechtzeitig. Die Tür flog auf und Miss Adderstone stürzte ins Zimmer und zur Badewanne. Kaum hatte sie das ablaufende Wasser gesehen, schnaubte sie empört. Sie krempelte den Ärmel ihrer Bluse aus Borkenkrepp hoch und stieß den Stöpsel wieder in das Abflussloch.
»Wie ich befürchtet habe«, zischte sie. »Ein dreister Verstoß gegen die Hausordnung.«

Über den Autor



Georgia Byng, eigentlich Lady Georgia Byng, wurde 1966 geboren. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Künstler Marc Quinn, und ihren beiden Kindern in London. Mit Molly Moon schuf sie eine neue Heldin in der Kinderliteratur. Die Reihe um das abenteuerlustige Mädchen wurde zu einem internationalen Erfolg.


Klappentext



»Mit ihren Fähigkeiten schafft Molly ein kleines Stück bessere Welt.«
Oldenburgische Volkszeitung


Molly fristet ein freudloses Dasein im Waisenhaus von Hardwick - kein Lichtblick weit und breit. Doch auf die nichtsahnende Molly wartet ein großes Abenteuer. Eines Tages entdeckt sie in der Bibliothek ein uraltes Buch über Hypnose. Es dauert nicht lange, da erliegt Mrs. Adderstones übellauniger Mops Petula Mollys magischer Stimme und ihren glühenden Augen. Die beiden werden die besten Freunde.

Und das ist erst der Anfang. Es geschehen erstaunliche Dinge im Waisenhaus: Die dicke Köchin Edna zaubert plötzlich italienische Köstlichkeiten auf den Tisch und die garstige Mrs. Adderstone trieft vor Fürsorge und Freundlichkeit.

Zu guter Letzt gewinnt Molly auch noch den Talentwettbewerb im Ort und reißt das Publikum vor Begeisterung aus den Sitzen. Das ist ihre Chance, das Waisenhaus endlich hinter sich zu lassen! Wohin? Nach New York! Denn dort soll ihr alter Freund Rocky leben.

Kaum angekommen, ist Molly von der Stadt so überwältigt, dass sie Rocky erst mal völlig vergisst. Mitsamt ihren magischen Fähigkeiten stürzt sie sich ins Großstadtabenteuer und wird nach kurzer Zeit zum neuen Musicalstar am Broadway. Molly scheint am Ziel ihrer Wünsche, wäre da nicht der schmierige Professor Nockman. Er ist schon lange hinter dem Hypnosebuch her und Molly bereits dicht auf den Fersen. Als es richtig brenzlig wird, erhält Molly ungeahnte Hilfe …

leseprobe