reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Swinging London
Kunst & Kultur in der Weltstadt der 60er Jahre
Rainer Metzger

29,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

AUTOR: Rainer Metzger

Rainer Metzger, geboren 1961, ist Kunstkritiker und Autor. Als Professor für Kunstgeschichte lehrt er an der Kunstakademie Karlsruhe.


Die Wiege der Popkultur


In den »Swinging Sixties« setzte die britische Metropole Trends, die bis heute Bestand haben. Mary Quants Minirock und Vidal Sassoons »Bob«, Pop Art und Op Art, Richard Hamilton und David Hockney, Francis Bacon und Lucian Freud, die Beatles und die Rolling Stones, The Who und The Kinks, Emma Peel – im modisch körperbetonten Catsuit – und James Bond: Die Welthauptstadt der Kultur hieß nicht länger Paris, sondern London. Hier kam die Pop-Kultur ganz zu sich, wie Rainer Metzger ebenso erhellend wie eindrucksvoll darlegt.

|Die Wiege der PopkulturIn den »Swinging Sixties« setzte die britische Metropole Trends, die bis heute Bestand haben. Mary Quants Minirock und Vidal Sassoons »Bob«, Pop Art und Op Art, Richard Hamilton und David Hockney, Francis Bacon und Lucian Freud, die Beatles und die Rolling Stones, The Who und The Kinks, Emma Peel – im modisch körperbetonten Catsuit – und James Bond: Die Welthauptstadt der Kultur hieß nicht länger Paris, sondern London. Hier kam die Pop-Kultur ganz zu sich, wie Rainer Metzger ebenso erhellend wie eindrucksvoll darlegt.

Kunst & Kultur in der Weltstadt der 60er Jahre. Mit 342 Abbildungen.


Kunst & Kultur in der Weltstadt der 60er Jahre. Mit 342 Abbildungen.
Die Wiege der Popkultur
In den "Swinging Sixties" setzte die britische Metropole Trends, die bis heute Bestand haben. Mary Quants Minirock und Vidal Sassoons "Bob", Pop Art und Op Art, Richard Hamilton und David Hockney, Francis Bacon und Lucian Freud, die Beatles und die Rolling Stones, The Who und The Kinks, Emma Peel - im modisch körperbetonten Catsuit - und James Bond: Die Welthauptstadt der Kultur hieß nicht länger Paris, sondern London. Hier kam die Pop-Kultur ganz zu sich, wie Rainer Metzger ebenso erhellend wie eindrucksvoll darlegt.
Rainer Metzger, geboren 1961, Kunstkritiker und Autor, Professor für Kunstgeschichte an der Kunstakademie Karlsruhe. Zahlreiche Aufsätze und Essays in Tageszeitungen und Fachpublikationen. Lebt in Wien und Karlsruhe.

Christian Brandstätter, geboren 1943 in Lambach, OÖ. 1961-1965 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, 1968-1982 leitender Mitarbeiter des Verlags Fritz Molden, ab 1974 Gründer der Molden Edition. 1993-2003 Lehrbeauftragter am Institut für Publizistik der Universität Wien. Seit 1982 Verleger des Christian Brandstätter Verlages. Autor und Gestalter zahlreicher Bildbände.

Über den Autor



Rainer Metzger, geboren 1961, ist Kunstkritiker und Autor. Als Professor für Kunstgeschichte lehrt er an der Kunstakademie Karlsruhe.


Klappentext



Die Wiege der Popkultur
In den »Swinging Sixties« setzte die britische Metropole Trends, die bis heute Bestand haben. Mary Quants Minirock und Vidal Sassoons »Bob«, Pop Art und Op Art, Richard Hamilton und David Hockney, Francis Bacon und Lucian Freud, die Beatles und die Rolling Stones, The Who und The Kinks, Emma Peel - im modisch körperbetonten Catsuit - und James Bond: Die Welthauptstadt der Kultur hieß nicht länger Paris, sondern London. Hier kam die Pop-Kultur ganz zu sich, wie Rainer Metzger ebenso erhellend wie eindrucksvoll darlegt.