reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Sonderappell
Roman
Sybil Gräfin Schönfeldt

10,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

AUTOR: Sybil Gräfin Schönfeldt

Sybil Gräfin Schönfeldt, 1927 in Bochum geboren, wuchs in Nassau a. d. L., Göttingen und Berlin auf, studierte Germanistik und Kunstgeschichte und promovierte in Wien. Sie arbeitete als freie Journalistin und Übersetzerin und hat zahlreiche Bücher, darunter Kinder- und Jugendbücher sowie Bücher zur Geschichte des Essens, veröffentlicht. Sie wurde u. a. mit dem Deutschen Erzählerpreis und dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Sybil Gräfin Schönfeldt lebt in Hamburg.


Charlotte, 17, Abiturientin, wird zum Arbeitsdienst nach Oberschlesien eingezogen. Schulung, Appelle, militärische Disziplin, Kameradschaft, Treue und Gehorsam sind dem Mädchen aus einer Offiziersfamilie vertraut. Doch während sie Ställe ausmistet, Kartoffeln schält und schließlich Panzersperren baut, kommen ihr erste Zweifel am nationalsozialistischen System.

Zur Gewißheit werden sie durch Charlottes Freundschaft mit Ruth, der Tochter eines Widerstandskämpfers. Eines Tages ist Ruth verschwunden ? und die Russen stehen vor Stettin ...


Der authentische Roman über eine Jugend im Dritten Reich und das Kriegsende.
Der authentische Roman über eine Jugend im Dritten Reich und das Kriegsende.
Charlotte, 17, Abiturientin, wird zum Arbeitsdienst nach Oberschlesien eingezogen. Schulung, Appelle, militärische Disziplin, Kameradschaft, Treue und Gehorsam sind dem Mädchen aus einer Offiziersfamilie vertraut. Doch während sie Ställe ausmistet, Kartoffeln schält und schließlich Panzersperren baut, kommen ihr erste Zweifel am nationalsozialistischen System. Zur Gewißheit werden sie durch Charlottes Freundschaft mit Ruth, der Tochter eines Widerstandskämpfers. Eines Tages ist Ruth verschwunden und die Russen stehen vor Stettin ...
Sybil Gräfin Schönfeldt erlebte den Krieg als Heranwachsende und die Nachkriegszeit als Studentin der Germanistik und Kunstgeschichte, 1951 Promotion. Sie heiratete 1957 und bekam zwei Söhne. Heute lebt sie als freie Journalistin für Zeitungen, Zeitschriften, Funk und Fernsehen in Hamburg.

Über den Autor



Sybil Gräfin Schönfeldt, 1927 in Bochum geboren, wuchs in Nassau a. d. L., Göttingen und Berlin auf, studierte Germanistik und Kunstgeschichte und promovierte in Wien. Sie arbeitete als freie Journalistin und Übersetzerin und hat zahlreiche Bücher, darunter Kinder- und Jugendbücher sowie Bücher zur Geschichte des Essens, veröffentlicht. Sie wurde u. a. mit dem Deutschen Erzählerpreis und dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Sybil Gräfin Schönfeldt lebt in Hamburg.


Klappentext



Charlotte, 17, Abiturientin, wird zum Arbeitsdienst nach Oberschlesien eingezogen. Schulung, Appelle, militärische Disziplin, Kameradschaft, Treue und Gehorsam sind dem Mädchen aus einer Offiziersfamilie vertraut. Doch während sie Ställe ausmistet, Kartoffeln schält und schließlich Panzersperren baut, kommen ihr erste Zweifel am nationalsozialistischen System.

Zur Gewißheit werden sie durch Charlottes Freundschaft mit Ruth, der Tochter eines Widerstandskämpfers. Eines Tages ist Ruth verschwunden - und die Russen stehen vor Stettin ...