reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Die Entrümpler
Was Dachböden und Kellerregale über das Leben erzählen
Bruni Prasske

14,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

»... bewegende Geschichten. Mit ihrem Talent, alles sehr lebendig und authentisch zu beschreiben, sorgt sie für gute Unterhaltung, aber auch für Nachdenklichkeit.«
Aachener Nachrichten 05.10.2013|»Ein Buch, das eher zum Aufheben als zum Ausmisten animiert - und ins Grübeln bringt: Was verrät meine Habe über mich?«
Stuttgarter Zeitung 19.10.2013|»Unterhaltsam, lehrreich und gespickt mit Anekdoten sind sämtliche Geschichten dieses lesenswerten Schmökers.«
D. Jestrzemski, Preußische Allgemeine Zeitung 29.03.2014

AUTOR: Bruni Prasske

Bruni Prasske studierte Interkulturelle Pädagogik, arbeitete als Sozialarbeiterin mit Asylbewerbern (das macht sie auch heute halbtags noch), lernte exotische Sprachen und reiste. Unter anderem in den Iran, woraus der Reisebericht ›Mögen deine Hände niemals schmerzen‹ entstand. Derzeit lebt die Autorin sommers am Elbstrand.


Ist das Kunst oder kann das weg?


Was am Ende eines Lebens übrig bleibt, was sich so in Schubläden, hinter Schränken und auf Dachböden verbirgt, sagt vieles über die einstigen Besitzer aus. Mirko und Sven sind Entrümpler aus Passion. Denn der Frage »Wie lebt der Mensch?« kommt man beim Auflösen eines Haushalts ein ganzes Stück näher. Als erfahrene Entrümpler haben sie einen untrüglichen Blick für die Gegenstände und die Atmosphäre eines Hauses, sie setzen aus Fragmenten Lebensbilder zusammen. In einer Welt des Überflusses retten die beiden kleine und große Schätze, Dinge einfach wegzuwerfen kommt für sie nicht infrage.

|Ist das Kunst oder kann das weg?Was am Ende eines Lebens übrig bleibt, was sich so in Schubläden, hinter Schränken und auf Dachböden verbirgt, sagt vieles über die einstigen Besitzer aus. Mirko und Sven sind Entrümpler aus Passion. Denn der Frage »Wie lebt der Mensch?« kommt man beim Auflösen eines Haushalts ein ganzes Stück näher. Als erfahrene Entrümpler haben sie einen untrüglichen Blick für die Gegenstände und die Atmosphäre eines Hauses, sie setzen aus Fragmenten Lebensbilder zusammen. In einer Welt des Überflusses retten die beiden kleine und große Schätze, Dinge einfach wegzuwerfen kommt für sie nicht infrage.

Ein ungewöhnlicher Blick hinter die Fassaden und Schubläden, der so manches über das Leben in Deutschland verrät.


Ein ungewöhnlicher Blick hinter die Fassaden und Schubläden, der so manches über das Leben in Deutschland verrät.

Ist das Kunst oder kann das weg?
Was am Ende eines Lebens übrig bleibt, was sich so in Schubläden, hinter Schränken und auf Dachböden verbirgt, sagt vieles über die einstigen Besitzer aus. Mirko und Sven sind Entrümpler aus Passion. Denn der Frage "Wie lebt der Mensch?" kommt man beim Auflösen eines Haushalts ein ganzes Stück näher. Als erfahrene Entrümpler haben sie einen untrüglichen Blick für die Gegenstände und die Atmosphäre eines Hauses, sie setzen aus Fragmenten Lebensbilder zusammen. In einer Welt des Überflusses retten die beiden kleine und große Schätze, Dinge einfach wegzuwerfen kommt für sie nicht infrage.
Bruni Prasske studierte Interkulturelle Pädagogik, arbeitete als Sozialarbeiterin mit Asylbewerbern (das macht sie auch heute halbtags noch), lernte exotische Sprachen und reiste. Unter anderem in den Iran, woraus der Reisebericht 'Mögen deine Hände niemals schmerzen' entstand. Derzeit lebt die Autorin sommers am Elbstrand.

Über den Autor



Bruni Prasske studierte Interkulturelle Pädagogik, arbeitete als Sozialarbeiterin mit Asylbewerbern (das macht sie auch heute halbtags noch), lernte exotische Sprachen und reiste. Unter anderem in den Iran, woraus der Reisebericht >Mögen deine Hände niemals schmerzen< entstand. Derzeit lebt die Autorin sommers am Elbstrand.


Klappentext



Ist das Kunst oder kann das weg?
Was am Ende eines Lebens übrig bleibt, was sich so in Schubläden, hinter Schränken und auf Dachböden verbirgt, sagt vieles über die einstigen Besitzer aus. Mirko und Sven sind Entrümpler aus Passion. Denn der Frage »Wie lebt der Mensch?« kommt man beim Auflösen eines Haushalts ein ganzes Stück näher. Als erfahrene Entrümpler haben sie einen untrüglichen Blick für die Gegenstände und die Atmosphäre eines Hauses, sie setzen aus Fragmenten Lebensbilder zusammen. In einer Welt des Überflusses retten die beiden kleine und große Schätze, Dinge einfach wegzuwerfen kommt für sie nicht infrage.

leseprobe


Ähnliche Artikel