reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Bertha Krupp und ihre Kinder
Das Leben meiner Großmutter
Diana Maria Friz

19,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Bertha Krupp und ihre Kinder

Seiten
Erscheinungsdatum
Auflage
Erscheinungsjahr
Sprache
Serienfolge
Buchreihe
Handlungsort
Kategorie
Warengruppenindex
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Herkunft
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

»Das Buch besticht durch Details, die nur ein Familienmitglied wissen kann, eine gekonnte Mischung aus Historie und Homestory.«
Frank Stenglein, Westdeutsche Allgemeine Zeitung 13. Dezember 2011|»Friz rückt die Familienchefin ins Licht, die Verantwortung und Fürsorglichkeit ausstrahlte, deren Kinder aber ein tragisches Leben führten. Tiefe Einblick in familiäre Details.«
Frankfurter Neue Presse 27. Februar 2012

AUTOR: Diana Maria Friz

Diana Maria Friz, Jg. 1944, ist die Tochter von Waldtraut von Bohlen und Halbach und Enkelin von Bertha Krupp von Bohlen und Halbach. Sie wuchs in Argentinien auf, studierte Germanistik und Geschichte in Deutschland und machte eine Ausbildung als Finanzbuchhalterin. Später war sie unter anderem in der Geschäftsleitung eines Unternehmens und in der Unternehmensberatung tätig. Von 1995 bis 2010 leitete sie den landwirtschaftlichen Betrieb ihrer Mutter in Argentinien. sie lebt abwechselnd in Deutschland und in Argentinien. Veröffentlichungen u. a.: Die Stahl-Giganten. Alfred Krupp und Berthold Beitz (1990), Wo Barbarossa schläft - der Kyffhäuser (1991), Argentinien (Fotobildband, zus. mit anderen, 1997), Margarethe Krupp. Das Leben meiner Urgroßmutter (2008), Bertha Krupp und ihre Kinder (2011).   


Das Leben meiner Großmutter


Bertha Krupp (1886-1957), verheiratete Krupp von Bohlen und Halbach, erbte als 16-Jährige nach dem frühen und skandalumwitterten Tod ihres Vaters das Krupp-Imperium. Sie war ihr Leben lang von öffentlichem Interesse begleitet. In diese Lebenszeit fielen zwei Weltkriege, das Ende des Kaiserreichs, die große Wirtschaftskrise, die Weimarer Republik, das Dritte Reich und die Geburt der jungen Bundesrepublik. Sie führte eine glückliche Ehe und brachte acht Kinder zur Welt. Ein Sohn starb kurz nach der Geburt. Zwei Söhne fielen, einer kam erst 1955 aus der russischen Gefangenschaft zurück, der Älteste und Erbe Alfried wurde in den Nürnberger Prozessen verurteilt, der Konzern wurde enteignet.

Bertha Krupp war eine beeindruckende Frau, eine große Dame, geachtet und auch gefürchtet. Ihr Name stand für das, was man an Deutschland liebte oder hasste. Die Autorin hat sie als Großmutter in sehr liebevoller Erinnerung und erzählt hier ihr Leben vor allem aus der privaten Perspektive auf der Basis einer Fülle bisher unveröffentlichter Dokumente und begleitet von zahlreichen Fotos aus dem Besitz der Familie.

|Das Leben meiner GroßmutterBertha Krupp (1886-1957), verheiratete Krupp von Bohlen und Halbach, erbte als 16-Jährige nach dem frühen und skandalumwitterten Tod ihres Vaters das Krupp-Imperium. Sie war ihr Leben lang von öffentlichem Interesse begleitet. In diese Lebenszeit fielen zwei Weltkriege, das Ende des Kaiserreichs, die große Wirtschaftskrise, die Weimarer Republik, das Dritte Reich und die Geburt der jungen Bundesrepublik. Sie führte eine glückliche Ehe und brachte acht Kinder zur Welt. Ein Sohn starb kurz nach der Geburt. Zwei Söhne fielen, einer kam erst 1955 aus der russischen Gefangenschaft zurück, der Älteste und Erbe Alfried wurde in den Nürnberger Prozessen verurteilt, der Konzern wurde enteignet. Bertha Krupp war eine beeindruckende Frau, eine große Dame, geachtet und auch gefürchtet. Ihr Name stand für das, was man an Deutschland liebte oder hasste. Die Autorin hat sie als Großmutter in sehr liebevoller Erinnerung und erzählt hier ihr Leben vor allem aus der privaten Perspektive auf der Basis einer Fülle bisher unveröffentlichter Dokumente und begleitet von zahlreichen Fotos aus dem Besitz der Familie.

Die Biografie der Alleinerbin eines Wirtschaftsimperiums und einer beeindruckenden Frau. Mit zahlreichen Dokumenten und Fotos aus dem Besitz der Familie.


Die Biografie der Alleinerbin eines Wirtschaftsimperiums und einer beeindruckenden Frau. Mit zahlreichen Dokumenten und Fotos aus dem Besitz der Familie.

Alleinerbin eines Imperiums
Bertha Krupp (1886-1957), verheiratete Krupp von Bohlen und Halbach, erbte als 16-Jährige nach dem frühen und skandalumwitterten Tod ihres Vaters das Krupp-Imperium. Sie war ihr Leben lang von öffentlichem Interesse begleitet. In diese Lebenszeit fielen zwei Weltkriege, das Ende des Kaiserreichs, die große Wirtschaftskrise, die Weimarer Republik, das Dritte Reich und die Geburt der jungen Bundesrepublik. Sie führte eine glückliche Ehe und brachte acht Kinder zur Welt. Ein Sohn starb kurz nach der Geburt. Zwei Söhne fielen, einer kam erst 1955 aus der russischen Gefangenschaft zurück, der Älteste und Erbe Alfried wurde in den Nürnberger Prozessen verurteilt, der Konzern wurde enteignet.

Bertha Krupp war eine beeindruckende Frau, eine große Dame, geachtet und auch gefürchtet. Ihr Name stand für das, was man an Deutschland liebte oder hasste. Die Autorin hat sie als Großmutter in sehr liebevoller Erinnerung und erzählt hier ihr Leben vor allem aus der privaten Perspektive auf der Basis einer Fülle bisher unveröffentlichter Dokumente und begleitet von zahlreichen Fotos aus dem Besitz der Familie.
"Das Buch besticht durch Details, die nur ein Familienmitglied wissen kann, eine gekonnte Mischung aus Historie und Homestory."
Frank Stenglein, Westdeutsche Allgemeine Zeitung 13. Dezember 2011
Friz, Diana Maria
Diana Maria Friz, Jg. 1944, ist die Tochter von Waldtraut von Bohlen und Halbach und Enkelin von Bertha Krupp von Bohlen und Halbach. Sie wuchs in Argentinien auf, studierte Germanistik und Geschichte in Deutschland und machte eine Ausbildung als Finanzbuchhalterin. Später war sie unter anderem in der Geschäftsleitung eines Unternehmens und in der Unternehmensberatung tätig. Von 1995 bis 2010 leitete sie den landwirtschaftlichen Betrieb ihrer Mutter in Argentinien. sie lebt abwechselnd in Deutschland und in Argentinien. Veröffentlichungen u. a.: Die Stahl-Giganten. Alfred Krupp und Berthold Beitz (1990), Wo Barbarossa schläft - der Kyffhäuser (1991), Argentinien (Fotobildband, zus. mit anderen, 1997), Margarethe Krupp. Das Leben meiner Urgroßmutter (2008).

Über den Autor



Diana Maria Friz, Jg. 1944, ist die Tochter von Waldtraut von Bohlen und Halbach und Enkelin von Bertha Krupp von Bohlen und Halbach. Sie wuchs in Argentinien auf, studierte Germanistik und Geschichte in Deutschland und machte eine Ausbildung als Finanzbuchhalterin. Später war sie unter anderem in der Geschäftsleitung eines Unternehmens und in der Unternehmensberatung tätig. Von 1995 bis 2010 leitete sie den landwirtschaftlichen Betrieb ihrer Mutter in Argentinien. sie lebt abwechselnd in Deutschland und in Argentinien. Veröffentlichungen u. a.: Die Stahl-Giganten. Alfred Krupp und Berthold Beitz (1990), Wo Barbarossa schläft - der Kyffhäuser (1991), Argentinien (Fotobildband, zus. mit anderen, 1997), Margarethe Krupp. Das Leben meiner Urgroßmutter (2008).


Klappentext




Alleinerbin eines Imperiums


Bertha Krupp (1886-1957), verheiratete Krupp von Bohlen und Halbach, erbte als 16-Jährige nach dem frühen und skandalumwitterten Tod ihres Vaters das Krupp-Imperium. Sie war ihr Leben lang von öffentlichem Interesse begleitet. In diese Lebenszeit fielen zwei Weltkriege, das Ende des Kaiserreichs, die große Wirtschaftskrise, die Weimarer Republik, das Dritte Reich und die Geburt der jungen Bundesrepublik. Sie führte eine glückliche Ehe und brachte acht Kinder zur Welt. Ein Sohn starb kurz nach der Geburt. Zwei Söhne fielen, einer kam erst 1955 aus der russischen Gefangenschaft zurück, der Älteste und Erbe Alfried wurde in den Nürnberger Prozessen verurteilt, der Konzern wurde enteignet.

Bertha Krupp war eine beeindruckende Frau, eine große Dame, geachtet und auch gefürchtet. Ihr Name stand für das, was man an Deutschland liebte oder hasste. Die Autorin hat sie als Großmutter in sehr liebevoller Erinnerung und erzählt hier ihr Leben vor allem aus der privaten Perspektive auf der Basis einer Fülle bisher unveröffentlichter Dokumente und begleitet von zahlreichen Fotos aus dem Besitz der Familie.

leseprobe