reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Valentina sucht das Glück
Roman
Hans Kruppa

9,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Menge:

Produktbeschreibung

AUTOR: Hans Kruppa

Hans Kruppa, 1952 in Marl geboren, lebt seit 1981 als freier Schriftsteller in Bremen. Seine Gedichte und Aphorismen, Märchen, Erzählungen und Romane haben eine Gesamtauflage von über zwei Millionen Exemplaren erreicht und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Für sein schriftstellerisches Werk wurde er mit dem Otto-Mainzer-Preis ausgezeichnet.


Ein Augen-Blick, der alles verändert


»Gib dich nicht mit der Zufriedenheit zufrieden. Lebe so, dass du glücklich bist.«

Diese Worte ihrer Großmutter noch im Ohr, sitzt die dreißigjährige Valentina im Zug nach Hause. Bei einem Zwischenhalt fängt sie den Blick eines jungen Mannes auf, der sie vom Bahnsteig aus unverwandt betrachtet. Dieser kurze Moment lässt etwas in ihr aufbrechen, doch bevor sie reagieren kann, setzt sich der Zug wieder in Bewegung. Zutiefst berührt, neugierig und mit einem Gefühl der Dankbarkeit macht Valentina bei der nächsten Station kehrt und begibt sich auf die Suche nach dem Unbekannten. In der fremden Kleinstadt lernt sie die Musikerin Vanessa kennen, die ihre Begleiterin und Freundin wird, und den Dichter Raphael, der sie auf eine falsche Fährte setzt – die aber zu ihrer wahren Liebe führt.

|Ein Augen-Blick, der alles verändert»Gib dich nicht mit der Zufriedenheit zufrieden. Lebe so, dass du glücklich bist.« Diese Worte ihrer Großmutter noch im Ohr, sitzt die dreißigjährige Valentina im Zug nach Hause. Bei einem Zwischenhalt fängt sie den Blick eines jungen Mannes auf, der sie vom Bahnsteig aus unverwandt betrachtet. Dieser kurze Moment lässt etwas in ihr aufbrechen, doch bevor sie reagieren kann, setzt sich der Zug wieder in Bewegung. Zutiefst berührt, neugierig und mit einem Gefühl der Dankbarkeit macht Valentina bei der nächsten Station kehrt und begibt sich auf die Suche nach dem Unbekannten. In der fremden Kleinstadt lernt sie die Musikerin Vanessa kennen, die ihre Begleiterin und Freundin wird, und den Dichter Raphael, der sie auf eine falsche Fährte setzt – die aber zu ihrer wahren Liebe führt.

»Gib dich nicht mit der Zufriedenheit zufrieden. Lebe so, dass du glücklich bist.« Diese Worte ihrer Großmutter nimmt Valentina sich zu Herzen und macht sich auf die Suche nach ihrer wahren Liebe.



»Gib dich nicht mit der Zufriedenheit zufrieden. Lebe so, dass du glücklich bist.«

Diese Worte ihrer Großmutter noch im Ohr, sitzt die dreißigjährige Valentina im Zug nach Hause. Bei einem Zwischenhalt fängt sie den Blick eines jungen Mannes auf, der sie vom Bahnsteig aus unverwandt betrachtet. Dieser kurze Moment lässt etwas in ihr aufbrechen, doch bevor sie reagieren kann, setzt sich der Zug wieder in Bewegung. Zutiefst berührt, neugierig und mit einem Gefühl der Dankbarkeit macht Valentina bei der nächsten Station kehrt und begibt sich auf die Suche nach dem Unbekannten. In der fremden Kleinstadt lernt sie die Musikerin Vanessa kennen, die ihre Begleiterin und Freundin wird, und den Dichter Raphael, der sie auf eine falsche Fährte setzt - die aber zu ihrer wahren Liebe führt.


Kruppa, Hans

Hans Kruppa, 1952 in Marl geboren, lebt seit 1981 als freier Schriftsteller in Bremen. Seine Gedichte und Aphorismen, Märchen, Erzählungen und Romane haben eine Gesamtauflage von über zwei Millionen Exemplaren erreicht und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Für sein schriftstellerisches Werk wurde er mit dem Otto-Mainzer-Preis ausgezeichnet.



Über den Autor



Hans Kruppa, 1952 in Marl geboren, lebt seit 1981 als freier Schriftsteller in Bremen. Seine Gedichte und Aphorismen, Märchen, Erzählungen und Romane haben eine Gesamtauflage von über zwei Millionen Exemplaren erreicht und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Für sein schriftstellerisches Werk wurde er mit dem Otto-Mainzer-Preis ausgezeichnet.


Klappentext



Ein Augen-Blick, der alles verändert


»Gib dich nicht mit der Zufriedenheit zufrieden. Lebe so, dass du glücklich bist.«

Diese Worte ihrer Großmutter noch im Ohr, sitzt die dreißigjährige Valentina im Zug nach Hause. Bei einem Zwischenhalt fängt sie den Blick eines jungen Mannes auf, der sie vom Bahnsteig aus unverwandt betrachtet. Dieser kurze Moment lässt etwas in ihr aufbrechen, doch bevor sie reagieren kann, setzt sich der Zug wieder in Bewegung. Zutiefst berührt, neugierig und mit einem Gefühl der Dankbarkeit macht Valentina bei der nächsten Station kehrt und begibt sich auf die Suche nach dem Unbekannten. In der fremden Kleinstadt lernt sie die Musikerin Vanessa kennen, die ihre Begleiterin und Freundin wird, und den Dichter Raphael, der sie auf eine falsche Fährte setzt - die aber zu ihrer wahren Liebe führt.

leseprobe