reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Frau Sartoris
Roman
Elke Schmitter

9,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
wieder verfügbar in ca. 3 Monaten
Menge:

Produktbeschreibung

»Elke Schmitter erzählt faszinierend von einer Ehebrecherin.«
Berliner Zeitung, B.Z. 2.11.2012

AUTOR: Elke Schmitter

Elke Schmitter, geboren 1961, studierte Philosophie und arbeitete als Journalistin und Feuilletonistin für die taz, die Süddeutsche Zeitung und Die Zeit. Seit 2001 ist sie Kulturredakteurin in der Spiegel-Redaktion. Sie veröffentlichte Romane (u.a. ›Frau Satoris‹, in 20 Sprachen übersetzt), Gedichte, Essaybände und Textsammlungen.


»Emma Bovary lebt!« Der Tagesspiegel


Auf den ersten Blick scheint Margarethe Sartoris eine einfache Frau zu sein. Sie lebt in einer deutschen Kleinstadt, respektiert ihren trägen und anspruchslosen Ehemann Ernst, liebt ihre Schwiegermutter und hat eine schwierige Tochter. Auch wenn sie sich hochfliegende Erwartungen verbietet, ist ihr Verlangen nach Glück nicht erstickt – und Glück, das ist für sie die große Liebe. Und dann schlägt diese Liebe noch einmal zu.

Frau Sartoris stürzt sich in eine leidenschaftliche Amour fou mit dem neuen Kulturamtsleiter Michael. Sie plant eine gemeinsame Flucht, will ihr provinzielles Leben hinter sich lassen. Doch Michael kommt nicht zum vereinbarten Treffpunkt – auch er lässt sie im Stich, wie früher Philip, ihre erste große Liebe. Sie kehrt nach Hause zurück. Eine Aussprache mit Ernst findet nicht statt. Margarethes Leben scheint zerstört.

Dieses Mal aber lenkt die Verlassene die Wut ihrer Enttäuschung nicht gegen sich selbst ...

|»Emma Bovary lebt!« Der TagesspiegelAuf den ersten Blick scheint Margarethe Sartoris eine einfache Frau zu sein. Sie lebt in einer deutschen Kleinstadt, respektiert ihren trägen und anspruchslosen Ehemann Ernst, liebt ihre Schwiegermutter und hat eine schwierige Tochter. Auch wenn sie sich hochfliegende Erwartungen verbietet, ist ihr Verlangen nach Glück nicht erstickt ? und Glück, das ist für sie die große Liebe. Und dann schlägt diese Liebe noch einmal zu. Frau Sartoris stürzt sich in eine leidenschaftliche Amour fou mit dem neuen Kulturamtsleiter Michael. Sie plant eine gemeinsame Flucht, will ihr provinzielles Leben hinter sich lassen. Doch Michael kommt nicht zum vereinbarten Treffpunkt ? auch er lässt sie im Stich, wie früher Philip, ihre erste große Liebe. Sie kehrt nach Hause zurück. Eine Aussprache mit Ernst findet nicht statt. Margarethes Leben scheint zerstört. Dieses Mal aber lenkt die Verlassene die Wut ihrer Enttäuschung nicht gegen sich selbst ...

»Das faszinierende Porträt einer Ehebrecherin aus der deutschen Provinz.« Der Spiegel


"Das faszinierende Porträt einer Ehebrecherin aus der deutschen Provinz." Der Spiegel

"Emma Bovary lebt!" Der Tagesspiegel
Auf den ersten Blick scheint Margarethe Sartoris eine einfache Frau zu sein. Sie lebt in einer deutschen Kleinstadt, respektiert ihren trägen und anspruchslosen Ehemann Ernst, liebt ihre Schwiegermutter und hat eine schwierige Tochter. Auch wenn sie sich hochfliegende Erwartungen verbietet, ist ihr Verlangen nach Glück nicht erstickt - und Glück, das ist für sie die große Liebe. Und dann schlägt diese Liebe noch einmal zu.

Frau Sartoris stürzt sich in eine leidenschaftliche Amour fou mit dem neuen Kulturamtsleiter Michael. Sie plant eine gemeinsame Flucht, will ihr provinzielles Leben hinter sich lassen. Doch Michael kommt nicht zum vereinbarten Treffpunkt - auch er lässt sie im Stich, wie früher Philip, ihre erste große Liebe. Sie kehrt nach Hause zurück. Eine Aussprache mit Ernst findet nicht statt. Margarethes Leben scheint zerstört.

Dieses Mal aber lenkt die Verlassene die Wut ihrer Enttäuschung nicht gegen sich selbst ...
Schmitter, Elke
Elke Schmitter, geboren 1961, studierte Philosophie und arbeitete als Journalistin und Feuilletonistin für die taz, die Süddeutsche Zeitung und Die Zeit. Seit 2001 ist sie Kulturredakteurin in der Spiegel-Redaktion. Sie veröffentlichte Romane (u.a. 'Frau Satoris', in 20 Sprachen übersetzt), Gedichte, Essaybände und Textsammlungen.

Über den Autor



Elke Schmitter wurde am 25. Januar 1961 in Krefeld geboren. Nach ihrem Studium der Philosophie in München war sie von 1992-1994 Chefredakteurin der Berliner Tageszeitung. Seit 2001 ist sie Mitglied der Redaktion des Spiegels. 2000 erhielt sie den Niederrheinischen Literaturpreis.



Klappentext



»Emma Bovary lebt!« Der Tagesspiegel


Auf den ersten Blick scheint Margarethe Sartoris eine einfache Frau zu sein. Sie lebt in einer deutschen Kleinstadt, respektiert ihren trägen und anspruchslosen Ehemann Ernst, liebt ihre Schwiegermutter und hat eine schwierige Tochter. Auch wenn sie sich hochfliegende Erwartungen verbietet, ist ihr Verlangen nach Glück nicht erstickt - und Glück, das ist für sie die große Liebe. Und dann schlägt diese Liebe noch einmal zu.

Frau Sartoris stürzt sich in eine leidenschaftliche Amour fou mit dem neuen Kulturamtsleiter Michael. Sie plant eine gemeinsame Flucht, will ihr provinzielles Leben hinter sich lassen. Doch Michael kommt nicht zum vereinbarten Treffpunkt - auch er lässt sie im Stich, wie früher Philip, ihre erste große Liebe. Sie kehrt nach Hause zurück. Eine Aussprache mit Ernst findet nicht statt. Margarethes Leben scheint zerstört.

Dieses Mal aber lenkt die Verlassene die Wut ihrer Enttäuschung nicht gegen sich selbst ...

leseprobe