reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Die Optimisten
Roman
Andrew Miller

9,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

AUTOR: Andrew Miller

Andrew Miller wurde 1960 in Bath geboren. Er arbeitete als Kellner, Reiseführer und Kampfsportlehrer. Heute lebt er in der Nähe von Brighton. ›Die Gabe des Schmerzes‹, sein erster Roman, wurde mit dem Impac Dublin Literary Award ausgezeichnet und in 16 Sprachen übersetzt.

Die Frage nach Schuld und Vergessen


Eindringlich erzählt Andrew Miller von einem Mann, der das Grauen des Bürgerkrieges in Ruanda mit eigenen Augen gesehen hat. Clem Glass, Fotoreporter, ist weder Opfer noch Täter, doch die Frage nach Schuld, Sühne und Vergessen - vielleicht eine der wichtigsten Funktionen des Gedächtnisses -, lässt ihn auch zu Hause in London lange nicht los. Am Ende gelingt es ihm, seinem Leben wieder einen Sinn zu geben, indem er seiner Schwester aus einer schweren Krise hilft. Millers realistische, kluge Erzählprosa stellt einen Mann in den Mittelpunkt, dessen Verlorenheit und Glück zutiefst bewegen.

|Die Frage nach Schuld und VergessenEindringlich erzählt Andrew Miller von einem Mann, der das Grauen des Bürgerkrieges in Ruanda mit eigenen Augen gesehen hat. Clem Glass, Fotoreporter, ist weder Opfer noch Täter, doch die Frage nach Schuld, Sühne und Vergessen - vielleicht eine der wichtigsten Funktionen des Gedächtnisses -, lässt ihn auch zu Hause in London lange nicht los. Am Ende gelingt es ihm, seinem Leben wieder einen Sinn zu geben, indem er seiner Schwester aus einer schweren Krise hilft. Millers realistische, kluge Erzählprosa stellt einen Mann in den Mittelpunkt, dessen Verlorenheit und Glück zutiefst bewegen.

Eindringlich erzählt Andrew Miller von einem Mann, der das Grauen eines Bürgerkrieges mit eigenen Augen gesehen hat.


Eindringlich erzählt Andrew Miller von einem Mann, der das Grauen eines Bürgerkrieges mit eigenen Augen gesehen hat.

Die Frage nach Schuld und Vergessen
Eindringlich erzählt Andrew Miller von einem Mann, der das Grauen des Bürgerkrieges in Ruanda mit eigenen Augen gesehen hat. Clem Glass, Fotoreporter, ist weder Opfer noch Täter, doch die Frage nach Schuld, Sühne und Vergessen - vielleicht eine der wichtigsten Funktionen des Gedächtnisses -, lässt ihn auch zu Hause in London lange nicht los. Am Ende gelingt es ihm, seinem Leben wieder einen Sinn zu geben, indem er seiner Schwester aus einer schweren Krise hilft. Millers realistische, kluge Erzählprosa stellt einen Mann in den Mittelpunkt, dessen Verlorenheit und Glück zutiefst bewegen.
Miller, Andrew
Andrew Miller wurde 1960 in Bath geboren. Er arbeitete als Kellner, Reiseführer und Kampfsportlehrer. Heute lebt er in der Nähe von Brighton. 'Die Gabe des Schmerzes', sein erster Roman, wurde mit dem Impac Dublin Literary Award ausgezeichnet und in 16 Sprachen übersetzt.
1

Über den Autor



Andrew Miller wurde 1960 in Bath geboren. Er arbeitete als Kellner, Reiseführer und Kampfsportlehrer. Heute lebt er in der Nähe von Brighton. ›Die Gabe des Schmerzes‹, sein erster Roman, wurde mit dem Impac Dublin Literary Award ausgezeichnet und in 16 Sprachen übersetzt.


Klappentext



Die Frage nach Schuld und Vergessen
Eindringlich erzählt Andrew Miller von einem Mann, der das Grauen des Bürgerkrieges in Ruanda mit eigenen Augen gesehen hat. Clem Glass, Fotoreporter, ist weder Opfer noch Täter, doch die Frage nach Schuld, Sühne und Vergessen - vielleicht eine der wichtigsten Funktionen des Gedächtnisses -, lässt ihn auch zu Hause in London lange nicht los. Am Ende gelingt es ihm, seinem Leben wieder einen Sinn zu geben, indem er seiner Schwester aus einer schweren Krise hilft. Millers realistische, kluge Erzählprosa stellt einen Mann in den Mittelpunkt, dessen Verlorenheit und Glück zutiefst bewegen.


Ähnliche Artikel