reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Langsame Tage
Roman
Scheib, Asta

9,50 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Artikeldetails

Seiten
Erscheinungsdatum
Verlag
Titelzusatz
Erscheinungsjahr
Sprache
Serienfolge
Buchreihe
Kategorie
Warengruppenindex
Hauptwarengruppe
Detailwarengruppe
Gattung
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Liste
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

"Ein Familien-, Frauen-, Mütter-, Ehe-, Liebes- und Einsamkeits- buch ... Ein Stadtroman für intelligente Leser. Ein Votum für demokratisches Zusammenleben und Toleranz auch im Intimen." Wolfgang Koeppen
Agnes ist verheiratet und hat einen vierjährigen Sohn. Materielle Sorgen hat sie nicht, sie könnte also rundum zufrieden sein. Wäre da nicht die ständige Angst, den Anforderungen des Alltags nicht gewachsen zu sein. Alle sind tüchtiger als sie. Keiner braucht sie wirklich. Nicht ihr Mann, der seine Freizeit als Musiker in Schwabing verbringt, und nicht einmal ihr Sohn. Denn Schwiegermutter und Schwägerin wohnen im gleichen Haus und nehmen nichts lieber als auch das Leben von Agnes in die Hand. Verzweifelt fährt die junge Frau nachts durch die Straßen Münchens und findet doch keine Ruhe. Bis fast alles zu spät ist ... "Ich bewundere, wie schön und mildreich diese Agnes den Gegenfiguren, unter denen sie so leidet, Gerechtigkeit widerfahren läßt. Da schlägt menschliche Qualität direkt in schreiberische um ... Es ist ein Laster, einer solchen Erzählfrau zu verfallen und die Sprachsiege zu genießen, die sie im Kampf gegen ihren schrecklichen Lebensstoff erringt. Was interessiert mich weniger als Mutterglück und -leid als solches?! Und wie gern hab ich s in diesem Buch gelesen." (Martin Walser in TWEN )
Asta Scheib, geboren 1939 in Bergneustadt, ist Journalistin und Schriftstellerin und lebt in München. Sie arbeitete als Redakteurin bei verschiedenen Frauenzeitschriften und schrieb Drehbücher für das Fernsehen. Ihre literarische Tätigkeit begann sie mit Kurzgeschichten. 1974 verfilmte Rainer Werner Fassbinder ihre Erzählung "Angst vor der Angst". Großen Erfolg hatte Asta Scheib außerdem mit ihrem Roman "Kinder des Ungehorsams", in dem sie die Geschichte der Katharina von Bora, der Ehefrau Martin Luthers, darstellte. 2003 erhielt sie vom Freistaat Bayern die "Pro-Meritis-Auszeichnung" für besondere Verdienste in Wissenschaft und Kunst.

Über den Autor



Asta Scheib, geboren am 27. Juli 1939 in Bergneustadt/Rheinland, arbeitete als Redakteurin bei verschiedenen Zeitschriften. In den Achtzigerjahren veröffentlichte sie ihre ersten Romane und gehört heute zu den bekanntesten deutschen Schriftstellerinnen. Sie lebt mit ihrer Familie in München.


Ähnliche Artikel