reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Milad
Von einem, der auszog, um einundzwanzig Tage satt zu werden Roman
Rafik Schami

9,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Menge:

Produktbeschreibung

AUTOR: Rafik Schami

Rafik Schami wurde 1946 in Damaskus geboren. 1971 kam er nach Deutschland, studierte Chemie und schloss das Studium 1979 mit der Promotion ab. Heute lebt er in Marnheim (Pfalz). Schami zählt zu den bedeutendsten Autoren deutscher Sprache. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet und in 28 Sprachen übersetzt. Seit 2002 ist Rafik Schami Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Im Sommersemester 2010 hatte er die Brüder-Grimm-Professur der Universität Kassel inne.


Von einem der auszog, um einundzwanzig Tage satt zu werden


Hunger und Armut plagen Milad von Kindheit an, erhält er doch von seinem Stiefvater mehr Prügel als Essen. Überall ist er der Außenseiter, seine letzte Zuflucht eine verlassene Höhle in der Nähe von Malula. Da verspricht ihm eines Tages eine Fee im blauseidenen Kleid einen Schatz. Einzige Bedingung: Er muss einmal einundzwanzig Tage hintereinander satt werden. Von da an kennt Milad nur noch ein einziges Ziel. Es ist ein mühsamer Weg, auf dem er von einem Abenteuer in ein anderes gerät. Immer wieder verhindern Gauner und Despoten sein Glück, und als er es schließlich erreicht, ist die Überraschung groß ...

|Von einem der auszog, um einundzwanzig Tage satt zu werdenHunger und Armut plagen Milad von Kindheit an, erhält er doch von seinem Stiefvater mehr Prügel als Essen. Überall ist er der Außenseiter, seine letzte Zuflucht eine verlassene Höhle in der Nähe von Malula. Da verspricht ihm eines Tages eine Fee im blauseidenen Kleid einen Schatz. Einzige Bedingung: Er muss einmal einundzwanzig Tage hintereinander satt werden. Von da an kennt Milad nur noch ein einziges Ziel. Es ist ein mühsamer Weg, auf dem er von einem Abenteuer in ein anderes gerät. Immer wieder verhindern Gauner und Despoten sein Glück, und als er es schließlich erreicht, ist die Überraschung groß ...

Eine Fee verspricht dem armen Milad einen Schatz, wenn er es schafft, 21 Tage hintereinander satt zu werden.


Eine Fee verspricht dem armen Milad einen Schatz, wenn er es schafft, 21 Tage hintereinander satt zu werden.
Von einem der auszog, um einundzwanzig Tage satt zu werden

Hunger und Armut plagen Milad von Kindheit an, erhält er doch von seinem Stiefvater mehr Prügel als Essen. Überall ist er der Außenseiter, seine letzte Zuflucht eine verlassene Höhle in der Nähe von Malula. Da verspricht ihm eines Tages eine Fee im blauseidenen Kleid einen Schatz. Einzige Bedingung: Er muss einmal einundzwanzig Tage hintereinander satt werden. Von da an kennt Milad nur noch ein einziges Ziel. Es ist ein mühsamer Weg, auf dem er von einem Abenteuer in ein anderes gerät. Immer wieder verhindern Gauner und Despoten sein Glück, und als er es schließlich erreicht, ist die Überraschung groß ...
Schami, Rafik
Rafik Schami wurde 1946 in Damaskus geboren. 1971 kam er nach Deutschland, studierte Chemie und schloss das Studium 1979 mit der Promotion ab. Heute lebt er in Marnheim (Pfalz). Schami zählt zu den bedeutendsten Autoren deutscher Sprache. Sein Werk wurde in bislang 33 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur 2015 sowie dem Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis und dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2018. Seit 2002 ist Rafik Schami Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Im Sommersemester 2010 hatte er die Brüder-Grimm-Professur der Universität Kassel inne.
3

Über den Autor



Rafik Schami wurde 1946 in Damaskus geboren. 1971 kam er nach Deutschland, studierte Chemie und schloss das Studium 1979 mit der Promotion ab. Heute lebt er in Marnheim (Pfalz). Schami zählt zu den bedeutendsten Autoren deutscher Sprache. Sein Werk wurde in 32 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur 2015 sowie dem Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis und dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2018. Seit 2002 ist Rafik Schami Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Im Sommersemester 2010 hatte er die Brüder-Grimm-Professur der Universität Kassel inne.



Klappentext



Von einem der auszog, um einundzwanzig Tage satt zu werden

Hunger und Armut plagen Milad von Kindheit an, erhält er doch von seinem Stiefvater mehr Prügel als Essen. Überall ist er der Außenseiter, seine letzte Zuflucht eine verlassene Höhle in der Nähe von Malula. Da verspricht ihm eines Tages eine Fee im blauseidenen Kleid einen Schatz. Einzige Bedingung: Er muss einmal einundzwanzig Tage hintereinander satt werden. Von da an kennt Milad nur noch ein einziges Ziel. Es ist ein mühsamer Weg, auf dem er von einem Abenteuer in ein anderes gerät. Immer wieder verhindern Gauner und Despoten sein Glück, und als er es schließlich erreicht, ist die Überraschung groß ...


Ähnliche Artikel